Mannschaften 2020/2021
Damen
Senioren 70
1.Herren
2.Herren
3.Herren
4.Herren
5.Herren
6.Herren
7.Herren
8.Herren
9.Herren
Jugend-Niedersachsenliga
1.Jugend
2.Jugend
3.Jugend
4.Jugend
5.Jugend
Wichtige Daten
Spielplan
Termine
Historisches
Vereinsmeister
Vorgabeturniersieger
Lesereintragungen
Gästebuch
 

1.Damen
 

Die Mannschaft | Saison 2020/2021 | Spielplan | Spielberichte | aktuelle Tabelle


Die Mannschaft:
 

 
NadineVerenaIsrunKirstenKerstinSilke
NadineVerenaIsrunKirstenKerstinSilke

Saison 2020/2021:

Die Damen des TV Bergkrug startet in der Saison 2020/2021 in der Bezirksoberliga Damen Süd.

Restspielplan 2020/2021 :

Es gibt momentan keine Einträge im Spielplan.

Spielberichte:

TVB-Damen: Deutliche Niederlage in Hasede
Am Samstag lernten wir die Hasen kennen – die sehr angenehmen Gegnerinnen des TuS Hasede. Hasen gegen TVB = 9:3 lautete das Endergebnis, und unsere Punkte kamen oben. Dinchen hatte einen guten Tag, ein Spielbeginn um 15 Uhr, nicht zu früh und nicht zu spät, ist für sie genau richtig. Selbst meine alle-4-Fenster-auf-Lüfterei im Auto hat offensichtlich nicht bei der mentalen Vorbereitung gestört. Jedenfalls konnte sie nach einem sehr schönen Spiel Susanne Köhler (Nr. 2) in 4en besiegen – nachdem wir unser Dinchen nochmal darauf hingewiesen hatten, dass Susanne Linkshänderin ist. Dinchen merkt das ja nicht unbedingt von alleine... Kirsten und ich waren gestern spielerisch überfordert, man könnte sagen, „wir haben uns bemüht“. Nun ja. Lange Zeit kam nach Nadines Sieg nix Zählbares, insbesondere an der Nr. 1 der Gegnerinnen, Gabi Marx, war nicht zu rütteln. Dann spielte Nadine gegen Maria Wehmeier (Nr. 3). Eine Stunde lang.... Irgendwer fing schon an, die Voraussetzungen für ein Zeitspiel zu googeln - Schupfball und langsamer Topspin gegen Krakenarme, Gummiwand und Anti. Nicht schön. Echt nicht schön. Ein unglaublich Kräfte zehrendes Spiel, sowohl für Nadine als auch uns als Zuschauerinnen.... Aber Dinchen hat es mit unglaublcher Konsequenz durchgezogen, Hirn angeschaltet gelassen, im 5. zu 9 gewonnen! Verena setzte dann den Schlusspunkt mit einem engen 4-Satz-Spiel gegen Angela Matiske (Nr. 4). Da uns auf der Rückfahrt keines der angerufenen Restaurants im Bereich Bad N, Lauenau, Rodenberg haben wollte, lief es schließlich als Abschluss gegen 20:00 Uhr tatsächlich auf Burger & Pommes hinaus. Nun ja. Und eines haben wir mittlerweile begriffen – die BOL ist eine Nummer zu groß für uns.... Solange wir aber nette Mannschaften kennenlernen, ist alles gut, wir fahren brav überall hin, holen uns Haue ab und lernen vielleicht auch das ein oder andere dazu. A propos – bringt mir jemand bei, wie man gegen Anti spielt?? Wenn es bis zum begreifen bei mir so lange dauert wie mein Noppen-Training mit Heiner, werde ich es sicherlich schon in 1 bis 2 Jahren verstanden haben....
News von: Isrun 19.10.2020
Frauenspocht: Die TVB-Ladies sind in der BOL gestartet
…und zwar mit einer heftigen Niederlage gegen den TSV Hachmühlen. Wir sind 1:11 chancenlos untergegangen, nur Verena konnte ihr Spiel gegen die Nr. 4 mit 3:0 gewinnen, von mir kamen magere 3 Sätze aus 2 Spielen, alles andere ging 0:3 weg. Da kriegt man gleich im 1. Spiel mal locker die Grenzen aufgezeigt.

Im 2. Spiel ging es nach Salzhemmendorf. Das ist echt ne nette Truppe dort, wir wurden mit Einspielmusik begrüßt und während der Spiele gab es Gekicher und Kommentare. Spielerisch konnten wir diesmal mithalten - wir waren ein wenig verblüfft, dass das Ergebnis 6.6 Unentschieden hieß! Und es wäre sogar noch mehr drin gewesen, aber das ist es bei einem Unentschieden ja immer.
Verena verlor erst im 5. gegen die Nr. 1 (Jutta Titze, Noppe), Nadine hingegen gewann gegen Jutta in 3en (das Dinchen LIEBT es, gegen Noppe zu spielen!). Kirsten war nach 2-Satz-Rückstand gegen die Nr. 3 (Anja McKillip), die ein technisch tolles TT spielt, erfolgreich (Kirsten hat ihrer Gegnerin doch tatsächlich IHR Spiel aufgezwungen...), und ich hatte keine Probleme mit der Nr. 4 (Celine Benkenstein), da sie schlicht meine Aufschläge nicht kriegte und gar kein Spiel zustande kam. Dummerweise führte das dazu, dass einer der anwesenden Herren ihr für die nächsten beiden Einzel seinen Schläger samt Noppe in die Hand drückte und Kirsten heftig mit mir schimpfte, weil sie nun gegen so`ne blöde Noppe an den Tisch musste... Gewonnen hat Kirsten aber trotzdem (12:10 im 5.). Nadine hatte kein Rezept gegen Anja McKillip, die genau die gleichen fiesen Seitspintopspins zieht wie sie. War aber ein tolles Spiel! Die Nr. 2 der Gegnerinnen, Gerlinde Ganz, konnte gegen Nadine und Kirsten gewinnen, hatte aber gegen Verena in einem klasse Spiel das Nachsehen. Ich konnte gegen Jutta Titze immerhin mithalten, vielleicht geht da in der Rückserie was, und Verena schoss Celine im Abschlusseinzel mit derart viel Karacho zusammen, dass Celines Noppeneinsatz hier vergeblich war.
Spielende nach 23 Uhr (unter 3 Stunden lassen sich 3 Einzel pro Spielerin einfach nicht machen), vor halb 1 ist man bei insgesamt 145 km Fahrerei nicht zu Hause (und ich kenne mich in der Gegend durchaus einigermaßen aus - von Lauenstein nach Börry ist ne Sahnestrecke...), schnell noch duschen und ab in die Heia.
News von: Isrun 10.10.2020

Copyright (c) 2020 by Volker Wilkening