Die nächsten Spiele:
Mi. 28.10.2020:
19:30: Wölpinghausen - 4.Herren
20:00: Borstel - 1.Damen
Fr. 30.10.2020:
19:30: 7.Herren - Beckedorf/Sachsenhgn.2
19:30: 9.Herren - Hohnhorst 4
20:00: Deckbergen 1 - 5.Herren
Mo. 02.11.2020:
20.00: Rusbend IV - 7.Herren
20:00: 2.Herren - Todenmann/Ri (Pokal)
Mannschaften 2020/2021
Damen
Senioren 70
1.Herren
2.Herren
3.Herren
4.Herren
5.Herren
6.Herren
7.Herren
8.Herren
9.Herren
Jugend-Niedersachsenliga
1.Jugend
2.Jugend
3.Jugend
4.Jugend
5.Jugend
Wichtige Daten
Spielplan
Termine
Historisches
Vereinsmeister
Vorgabeturniersieger
Lesereintragungen
Gästebuch
 

Aktuelles
 

Trainingsauftakt Erwachsene am 26.10 und Punktspielbetrieb

Liebe TVB-TT-Aktive,:
kurz bevor die Herbstferien zu Ende gehen und das Training am Montag, d. 26.10. wieder losgehen soll, haben wir(Olaf,Thomas Pflug, Jens, Volker und ich) uns in einer Videokonferenz getroffen. Dabei haben wir die leider aktuelle negative Entwicklung in Bezug auf die Corona-Infektionen in Schaumburg analysiert und dabei notwendige Verhaltens-Anpassungen besprochen. Sehr wichtig ist für uns weiterhin, möglichst das Training anzubieten solange dies zulässig ist.

Punktspielbetrieb : für die Erwachsenenteams gilt : die Teams entscheiden für sich selbst , ob sie aktuell weiterhin Spiele machen oder von der Möglichkeit Gebrauch machen, Spiele zu verlegen, solange unser Kreis als Risikogebiet gilt. Die jeweiligen Mannschaftsführer/innen habe ich am 24.10. per Mail informiert.

Trainingsbetrieb : hier stelle ich folgende Punkte besonders heraus:
- es besteht ab sofort eine Maskenpflicht beim Betreten der Halle, in der Umkleidekabine und während Trainingspausen (anders gesagt ist das Absetzen der Maske nur beim Spielen und bei Trinkpause während des Spiels erlaubt)
- auf Doppel, Rundlauf oder andere Spielformen mit mehr als 2 Spielerinnen/-Spielern wird verzichtet
- kommt bitte nicht vor Trainingsbeginn ! (freitags beginnt das Erwachsenentraining um 19.10 Uhr, montags in der kl. Halle um 19.30 Uhr und in der großen Halle um 19.45 Uhr). Wir wollen sicherstellen, dass sich Jugend- und Erwachsenengruppen nicht treffen. Notfalls warten Erwachsene, die vorher da sind, freitags auf der Tribüne bis die Jugendlichen die Tische verlassen haben.

- Dokumentation bei Punktspielen : während es mit den Eintragungen beim Training gut klappt, sind die Anwesenheitslisten bei Punktspielen teilweise unleserlich. Speziell die Mannschaftsführer/-innen bitte ich daher, darauf zu achten, dass sich alle ordnungsgemäß eintragen. Das gilt insbesondere auch für alle Zuschauer die sich in der Halle aufhalten.
- Getränke : weiterhin kann natürlich jeder während des Trainings/Spiels in der Halle sein Wasser trinken. Alkoholische Getränke bzw. das Bierchen nach dem Spiel ist aktuell in der Halle leider nicht möglich, nutzt dafür bitte ggfs. den Außenbereich der Hallen und achtet auf entsprechenden Abstand.
Ich hoffe auf euer Verständnis.

Sportliche Grüße
Frank

News von:Frank Wilkening 26.10.2020
TVB-Damen: Deutliche Niederlage in Hasede

Am Samstag lernten wir die Hasen kennen – die sehr angenehmen Gegnerinnen des TuS Hasede. Hasen gegen TVB = 9:3 lautete das Endergebnis, und unsere Punkte kamen oben. Dinchen hatte einen guten Tag, ein Spielbeginn um 15 Uhr, nicht zu früh und nicht zu spät, ist für sie genau richtig. Selbst meine alle-4-Fenster-auf-Lüfterei im Auto hat offensichtlich nicht bei der mentalen Vorbereitung gestört. Jedenfalls konnte sie nach einem sehr schönen Spiel Susanne Köhler (Nr. 2) in 4en besiegen – nachdem wir unser Dinchen nochmal darauf hingewiesen hatten, dass Susanne Linkshänderin ist. Dinchen merkt das ja nicht unbedingt von alleine... Kirsten und ich waren gestern spielerisch überfordert, man könnte sagen, „wir haben uns bemüht“. Nun ja. Lange Zeit kam nach Nadines Sieg nix Zählbares, insbesondere an der Nr. 1 der Gegnerinnen, Gabi Marx, war nicht zu rütteln. Dann spielte Nadine gegen Maria Wehmeier (Nr. 3). Eine Stunde lang.... Irgendwer fing schon an, die Voraussetzungen für ein Zeitspiel zu googeln - Schupfball und langsamer Topspin gegen Krakenarme, Gummiwand und Anti. Nicht schön. Echt nicht schön. Ein unglaublich Kräfte zehrendes Spiel, sowohl für Nadine als auch uns als Zuschauerinnen.... Aber Dinchen hat es mit unglaublcher Konsequenz durchgezogen, Hirn angeschaltet gelassen, im 5. zu 9 gewonnen! Verena setzte dann den Schlusspunkt mit einem engen 4-Satz-Spiel gegen Angela Matiske (Nr. 4). Da uns auf der Rückfahrt keines der angerufenen Restaurants im Bereich Bad N, Lauenau, Rodenberg haben wollte, lief es schließlich als Abschluss gegen 20:00 Uhr tatsächlich auf Burger & Pommes hinaus. Nun ja. Und eines haben wir mittlerweile begriffen – die BOL ist eine Nummer zu groß für uns.... Solange wir aber nette Mannschaften kennenlernen, ist alles gut, wir fahren brav überall hin, holen uns Haue ab und lernen vielleicht auch das ein oder andere dazu. A propos – bringt mir jemand bei, wie man gegen Anti spielt?? Wenn es bis zum begreifen bei mir so lange dauert wie mein Noppen-Training mit Heiner, werde ich es sicherlich schon in 1 bis 2 Jahren verstanden haben....

News von:Isrun 19.10.2020
Frauenspocht: Die TVB-Ladies sind in der BOL gestartet

…und zwar mit einer heftigen Niederlage gegen den TSV Hachmühlen. Wir sind 1:11 chancenlos untergegangen, nur Verena konnte ihr Spiel gegen die Nr. 4 mit 3:0 gewinnen, von mir kamen magere 3 Sätze aus 2 Spielen, alles andere ging 0:3 weg. Da kriegt man gleich im 1. Spiel mal locker die Grenzen aufgezeigt.

Im 2. Spiel ging es nach Salzhemmendorf. Das ist echt ne nette Truppe dort, wir wurden mit Einspielmusik begrüßt und während der Spiele gab es Gekicher und Kommentare. Spielerisch konnten wir diesmal mithalten - wir waren ein wenig verblüfft, dass das Ergebnis 6.6 Unentschieden hieß! Und es wäre sogar noch mehr drin gewesen, aber das ist es bei einem Unentschieden ja immer.
Verena verlor erst im 5. gegen die Nr. 1 (Jutta Titze, Noppe), Nadine hingegen gewann gegen Jutta in 3en (das Dinchen LIEBT es, gegen Noppe zu spielen!). Kirsten war nach 2-Satz-Rückstand gegen die Nr. 3 (Anja McKillip), die ein technisch tolles TT spielt, erfolgreich (Kirsten hat ihrer Gegnerin doch tatsächlich IHR Spiel aufgezwungen...), und ich hatte keine Probleme mit der Nr. 4 (Celine Benkenstein), da sie schlicht meine Aufschläge nicht kriegte und gar kein Spiel zustande kam. Dummerweise führte das dazu, dass einer der anwesenden Herren ihr für die nächsten beiden Einzel seinen Schläger samt Noppe in die Hand drückte und Kirsten heftig mit mir schimpfte, weil sie nun gegen so`ne blöde Noppe an den Tisch musste... Gewonnen hat Kirsten aber trotzdem (12:10 im 5.). Nadine hatte kein Rezept gegen Anja McKillip, die genau die gleichen fiesen Seitspintopspins zieht wie sie. War aber ein tolles Spiel! Die Nr. 2 der Gegnerinnen, Gerlinde Ganz, konnte gegen Nadine und Kirsten gewinnen, hatte aber gegen Verena in einem klasse Spiel das Nachsehen. Ich konnte gegen Jutta Titze immerhin mithalten, vielleicht geht da in der Rückserie was, und Verena schoss Celine im Abschlusseinzel mit derart viel Karacho zusammen, dass Celines Noppeneinsatz hier vergeblich war.
Spielende nach 23 Uhr (unter 3 Stunden lassen sich 3 Einzel pro Spielerin einfach nicht machen), vor halb 1 ist man bei insgesamt 145 km Fahrerei nicht zu Hause (und ich kenne mich in der Gegend durchaus einigermaßen aus - von Lauenstein nach Börry ist ne Sahnestrecke...), schnell noch duschen und ab in die Heia.

News von:Isrun 10.10.2020
Darauf lässt sich aufbauen!!!

Ja, wir sind mit 0:6 in die BOL-Saison gestartet und der geneigte TT-Enthusiast mag hier erste Tendenzen für die kommenden Spiele entdecken. So klar ist die Lage jedoch nicht!

Aber der Reihe nach. Über das erste Punktspiel gegen Borsum wurde ja bereits berichtet. Am letzten Freitag machten wir uns auf den Weg nach Gronau, eine Mannschaft, die allen TVB´lern bis dato unbekannt war. Das heißt, außer anhand der QTTR-Werten konnten keine Hypothesen über einen Spielverlauf aufgestellt werden. In Gronau angekommen begrüßte uns ein netter Gastgeber in seiner Halle. Die Auftaktspiele ließen auf einen langen, spannenden Abend mit einem Duell auf Augenhöhe hoffen. Oben besiegt Thomas ganz souverän die Nr. 1 der Gastgeber in drei Sätzen. Jasper spielt Bärenstark gegen Lehmann, zieht dann aber den kürzeren im fünften Satz (9:11). Die Nummer Drei ist dann zu stark für Bernd und Robert muss leider ebenfalls nach dem fünften Satz Listwan gratulieren. Unten kann der TVB (Klinge und meine Wenigkeit) ebenfalls nix zählbares holen. Plötzlich stand es schon 1:5. Ach du Schreck, in der zweiten Runde muss das besser werden! Unser oberes Paarkreuz macht seine Sache mal wieder gut. Zwei tolle Siege für den TVB. Danach geht es zu schnell. Robert schafft es noch bis in den vierten Satz, der Rest nicht. So stand es gegen 22:00 Uhr dann 3:9. Als Trostpflaster gab es wenigstens noch ein nettes Kaltgetränk mit den Gastgebern und einen kurzen Versorgungsstop im Restaurant „Zur goldenen Möwe“. War ein langer Abend und am nächsten Tag ging es ja schon weiter.

Um 17:00 Uhr MEZ begrüßten wir die Gäste aus Barienrode. Der TVB, hoch motiviert, will sich nach den ersten beiden Spielen nicht verstecken, sondern Kampfgeist zeigen. Ich behaupte, das haben wir gut hinbekommen. Vorweg genommen: Das Spiel ging leider 2:10 aus, aber wir haben mal wieder gut mitgespielt. Unsere Achillesferse scheinen nach ausgiebiger Analyse der ersten Spiele die 5-Satz-Matches zu sein. Insgesamt konnten wir von zehn leider nur zwei gewinnen. Eindeutig zu wenig. Allen gegen Barienrode hatten wir in fünf von sechs 5-Satz_Matches das Nachsehen. Da wäre sonst mehr drin gewesen. Die Beiden Spielgewinne für den TVB erzielte erneut das obere Paarkreuz. Sauber Jungs! Wir werden den Kopf nicht hängen lassen, da wir gegen die drei Mannschaften verloren haben, die momentan die Tabelle anführen. Die Gegner, die es zu schlagen gilt kommen noch. Und wir werden motiviert da sein.

News von:Max 10.10.2020
TVB 1 hält sich wacker gegen TTS Borsum II

Am Sonntag mittag gab die Erste ihre Premiere in der BOL. Für Martin (Schulter-OP) und Bernd spielten Lars (Klinge) und Jakob Pflug Ersatz. Ich nehme das Ergebnis mal vorweg. Am Ende sprang ein ehrenvolles 2 : 10 heraus. Jasper konnte Tjaden mit 3:2 bezwingen. Thomas H. mit mehreren Matchbällen gegen Landsvogt im 4. Satz konnte jedoch keinen nutzen und unterlag noch im 5. Satz mit 5:11. Robert und Max mussten anschließend ihren Gegnern Heinecke und Schnake gratulieren. Auch Lars und Jakob zweite Sieger gegen Dormeier und Wenzel (jeweils 0:3). Halbzeitstand: 1:5. Oben zeigte sich dann die Klasse von Borsum. Jasper und Thomas unterlagen Landsvogt und Tjaden jeweils mit 0:3. Robert mit guten Ansätzen gegen Schnake, am Ende siegte jedoch der Gästespieler mit 1:3. Max dann mit einem Ausrufezeichen: 3:1 gegen Ex-Zweitligaspieler Norbert Heineke !!! Der kam mit Max seinem Spiel überhaupt nicht klar. Lars konnte seine Chancen nicht nutzen gegen Linkshänder Wenzel (0:3). Im letzten Einzel spielte dann unser Nachwuchstalent Jakob gegen Materialspieler Dormeier und hielt in den ersten beiden Sätzen super mit (8:11 und 9:11). Endergebnis: TVB 2 vs TTS Borsum II 10. Vielen Dank noch an unsere Zuschauer, die uns toll unterstützt haben.

News von:Martin 21.09.2020
Trainingsbeginn am 28.08.2020

Am Freitag beginnt das erste Training nach den Sommerferien. Die Jugendlichen und ihre Eltern erhalten dazu von Jens die notwendigen Informationen. Die Erwachsenen werden von Volker per E-Mail informiert, da Frank noch im Urlaub ist. Das Training der ersten Jugendgruppe beginnt um 17:20 Uhr und endet um 18:00 Uhr. Das Training der zweiten Jugendgruppe beginnt um 18:15 Uhr und endet um 19:30 Uhr. Das Erwachsenentraining beginnt am Freitag um 19:45 Uhr. Wir bitten die Erwachsenen die Halle erst um 19:40 Uhr die Halle zu betreten, damit sich die unterschiedlichen Trainingsgruppen nicht zeitgleich in der Halle befinden. Die Zeitpuffer zwischen den unterschiedlichen Gruppen nutzen wir zur Tischreinigung.
Zur Teilnahme am Training ist weiterhin vorab die Anmeldung per Eintrag in der Anmeldeliste notwendig. Ab sofort ist die konkrete Tischbuchung jedoch nicht mehr notwendig. Es genügt die Eintragung in der Anmeldeliste, damit wir die max. Teilnehmerzahl nicht überschreiten.

Doppel können wieder gespielt werden. Beim Jugendtraining werden wir allerdings zunächst weiterhin darauf verzichten.

WICHTIG:
am 26.08.2020 tagt das Präsidium des Verbandes und wird die für den Start der Saison 2020/21 noch ausstehenden Entscheidungen treffen. Die Bekanntgabe der Entscheidungen soll bis zum 28.08.2020 erfolgen. Wir werden uns die Veröffentlichung anschauen und dann klären, inwiefern wir organisatorische Anpassungen durchführen müssen.

News von:Volker 26.08.2020
Der Bandenwagen ist fertig: Ludwig und Wilhelm, das habt ihr toll gemacht!

Mit großer Freude kann ich berichten, dass unser Projekt „Bandenwagen“ erfolgreich beendet werden konnte. Vielen Dank an alle Beteiligten!
Doch warum benötigen wir überhaupt einen Bandenwagen?
Bisher hatten wir für unsere ca. 60 Umrandungen (Banden) in der großen Halle vier Standplätze: im Geräteraum im ersten Drittel, im Geräteraum im zweiten Drittel, unter dem Treppenaufgang zu den Umkleidekabinen 1 und 2 sowie unter dem Treppenabgang aus dem Eingangsbereich. Entsprechend aufwändig war der Aufbau- und Abbau für den Trainings- und Spielbetrieb. In der Corona-Zeit kam nun die weitere Auflage hinzu, dass jeder Tisch mit Umrandungen abgegrenzt sein muss. Dazu hätten die knapp 60 Banden nicht ausgereicht. Wir haben deshalb entschieden, 30 weitere Banden zu kaufen, 10 davon für die kleine Halle.
Mit ca. 80 Banden wäre eine Unterbringung in der großen Halle aus Platzgründen nicht mehr möglich gewesen. Was also tun? Entweder einen Bandenwagen kaufen oder selbst einen Wagen bauen. Recht schnell stellte sich heraus, dass vom Kauf eines Bandenwagens abgeraten wurde, da die Banden bei dem Modell aufgehängt werden und die Erfahrung zeigt, dass die Banden an den Aufhängepunkten mit der Zeit einreißen. Damit war die Entscheidung klar: wir bauen den Bandenwagen selbst.
Nach einer ersten E-Mail an einige Personen aus unserer Sparte, wer Interesse an der Realisierung hat und unterstützen könnte, war schnell klar: das kann klappen :-)
Michael startete eine Internetrecherche und hat ein selbstgebautes Modell gefunden, dass unseren Anforderungen und Überlegungen sehr nah kam. Die Kontaktaufnahme mit dem TTC Egenhausen, auf dessen Homepage Michael den selbstgebauten Bandenwagen entdeckt hat, sowie mit dem Ersteller, Constantin Ebel, waren sehr positiv, technische Zeichnungen, Stücklisten und Preise bekamen wir zugeschickt. Vielen Dank an dieser Stelle an den TTC Egenhausen und an Constantin Ebel! Bei unserem ersten Planungstreffen wurde schnell klar, Ludwig und Wilhelm werden den Wagen bauen, Thomas kümmert sich um die Beschaffung der Metallteile. Eigentlich hätte es losgehen können, doch da fehlte noch ein entscheidender Punkt: wo passt der Bandenwagen hin? Na, das klären wir doch direkt: Christophe Wolff und unser Hallenwart Jens waren in der Halle und nach Begehung der Flurbereiche und Geräteräume war klar, hier muss Platz geschaffen werden. Durch Umstellen von 2 Schränken wurde dies von Jens direkt um folgenden Montag umgesetzt. Vielen Dank! Nun konnte der Bau also starten.

Anforderungen an den Wagen: 2 Ablageflächen, damit min. 48 Banden draufpassen. Und, das Wichtigste: stabil und kippsicher!
Michael kümmerte sich um die technischen Zeichnungen, Thomas klärte alles, was mit Metall zu tun hatte, Wilhelm kümmerte sich um die Holzablageflächen und Ludwig und Wilhelm tüftelten und überlegten unentwegt, was noch optimiert werden könnte. Nachdem die Abmessungen klar waren, stellte sich die Frage, ob wir mit dem Bandenwagen aus dem Flurbereich auch um die Kurve in die Halle kommen. Ludwig baute daraufhin kurzerhand einen Rahmen in Originalmaßen, um diese Frage zu klären. Passt. Es kann also weitergehen. Nach einigen weiteren Abstimmungen, z.B. Anpassung der Planung der Bohrungen für die Rollen, etc., ging es in die Fertigung. Hier waren Ludwig und Wilhelm über mehrere Tage im Einsatz: Beschaffung von Materialien, reinigen, schweißen, entgraten, Löcher bohren, grundieren, lackieren, Holzaufbauten planen, zuschneiden, fertigen, Kanten fräsen, usw. Sicher habe ich etliche Tätigkeiten vergessen. So viel ist klar, die Beiden haben etliche Stunden und Tage an dem Projekt gearbeitet. Dafür VIELEN DANK!

Vielen Dank auch an Thomas, für etliche Abstimmungen und Klärungen zur Beschaffung des Materials und an Michael für einige Überarbeitungen der technischen Zeichnungen!
Am 17. Juli hatten wir dann die Möglichkeit den Bandenwagen in die gr. Halle zu bringen und mit den Banden zu bestücken. Mein erster Eindruck: der Wagen ist extrem stabil und standsicher und wird uns viele, viele Jahre zur Verfügung stehen.

Fazit: das Projekt hat viel Spaß gemacht, wir konnten es in kurzer Zeit erfolgreich abschließen und wir liegen mit diesem Bandenwagen bei den Kosten unter denen eines gekauften Modells. Zusätzlich haben wir ein riesiges Plus gegenüber der Kaufvariante: Die Banden stehen auf den Ablagen und werden nicht eingehängt, dadurch keine Gefahr der Beschädigung der Bandenplanen. Bei unserem Bandenwagen liegt die Kapazität bei min. 60 Banden gegenüber 48 Banden bei der Kaufvariante.
Damit ist das Platzproblem gelöst und der Auf- und Abbau der Banden wird künftig deutlich schneller und einfacher sein.

News von:Volker 10.08.2020
Gruppeneinteilungen für Herren im Bezirk stehen fest

Noch wissen wir nicht, ob,wann und unter welchen Bedingungen die kommende Saison startet. Die Planungen laufen jedenfalls dafür. Nun sind die Einteilungen für die Herren auf Bezirksebene veröffentlicht worden. Für unsere 3 im Bezirk aktiven Herrenteams sehen die Zusammensetzungen so aus:
Bezirksoberliga Süd(1.Herren): Gegner sind TSV Fuhlen 2, SC Barienrode,Polizei GW Hildesheim, TSV Gronau, Eintracht Bledeln 3, TTS Borsum 2, SV Emmerke(Absteiger aus Landesliga) sowie die Mitaufsteiger TSV Hespe, Hildesia Diekholzen und Jahn Sarstedt. Es sind also 11 Teams in der Gruppe und gleich 8 Gegner kommen aus dem Bereich Hildesheim. Ziel unserer 1.Herren ist, sich in der starken Klasse zu etablieren.
1.Bezirksklasse Gr.4(2.Herren): Germania Hohnhorst, TSV Todenmann-Rinteln 2, SC Deckbergen-Schaumburg, TSV Steinbergen 2, aus der Bezirksliga kommen VFL Bad Nenndorf und TSV Algesdorf 4(Spielklassenverzicht) und von unten(2.Bezirk) kommen die bekannten Aufsteiger TTC Borstel, TSG Ahe-Kohlenstädt und TSV Hespe 2 hinzu. In dieser recht ausgeglichenen 10er Gruppe sollte unser Team gut mitspielen können, schaun wir mal.
2. Bezirksklasse Gr.8(3.Herren) : TSV Algesdorf 5, TTC Wölpinghausen, TSV Hohenrode, SG Rodenberg 3, TS Rusbend 2 sowie die Aufsteiger TuS Niedernwöhren, TSV Riepen und SG Stadthagen/Lüdersfeld 2. In dieser 9er Gruppe traue ich uns wieder einen guten Mittelfeldplatz zu.
Sportliche Grüße Frank

News von:Frank Wilkening 18.06.2020
TT-Training startet am 12. Juni wieder !!!

Nach 3 Monaten Corona-bedingter Pause tut sich endlich wieder etwas: am Freitag, d. 12. Juni beginnt die Tischtennis-Abteilung wieder mit dem Training. In mehreren Besprechungen hat ein Team (bestehend aus Jens Reinert, Olaf Busche, Thomas Pflug sowie Volker und Frank Wilkening) ein Konzept entwickelt, was sich an den Vorschlägen des Deutschen Tischtennis-Bundes und natürlich an den gesetzlichen Regelungen orientiert, um die Wiederaufnahme des Trainings zu ermöglichen. Gestartet wird zunächst mit den Erwachsenen, Jugendlichen und Schülern. Die Beginner werden zu einem späteren Zeitpunkt wieder anfangen. Neben Hygiene- und Abstandsregeln ist u.a. zu berücksichtigen, dass alle Tische mit Banden umrandet sein müssen und sich alle Trainingsteilnehmer b.a.w. vorab zum Training anmelden müssen. Die genauen Einzelheiten darüber bekommt ihr in den nächsten Tagen mit einer separaten Mail mitgeteilt. Freuen wir uns, dass wir wieder starten können - wenn auch zunächst mit verschiedenen Regelungen. Positiv ist, daß nun auch die Umkleiden und Duschen wieder genutzt werden können, was bis einschl. heute noch nicht möglich ist.
Frank Wilkening

News von:Frank Wilkening 07.06.2020
Spartenversammlung und Sommerfest fallen aus!

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Spartenversammlung(am 5. Juni vorgesehen) und das Sommerfest(am 10. Juli geplant) abgesagt werden.
Frank Wilkening

News von:Frank Wilkening 22.05.2020
Neue Tische sind da

Wenn auch spieltechnisch derzeit alles ruht, so hat sich bei unserem Inventar heute etwas getan : nach einem Jahr Pause haben wir wieder zwei nagelneue Tische bekommen. Ein großes Dankeschön geht an Heiner, der die Endmontage gleich übernahm und somit warten die Tische auf ihren ersten Einsatz, der aber noch etwas dauern dürfte. An dieser Stelle noch der Hinweis, daß wir bitte alle sehr sorgsam mit den neuen Tischen umgehen. Daß wir die Tische kaufen konnten, liegt an unseren Gemeinden Helpsen und Seggebruch sowie dem Kreissportbund Schaumburg, die diese Anschaffung anteilsmäßig übernehmen. Auch dafür herzlichen Dank!

News von:Frank Wilkening 24.04.2020
Vorgabeturnier fällt dieses Jahr aus!

Aufgrund des Corona-Virus muss unser Vorgabeturnier in diesem Jahr leider ausfallen. Wir müssen alle noch Geduld haben bis wir unsere Schläger wieder in die Hand nehmen können und halten euch natürlich auf dem Laufenden, wann es wieder los geht.
Frank Wilkening

News von:Frank Wilkening 19.04.2020
TT-Saison 2019/2020 ist vorzeitig beendet - Damen und 1. Herren sind damit Bezirksligameister

Aufgrund der Coronakrise hat der Tischtennisverband Niedersachsen heute bekanntgegeben, dass die laufende Saison mit Stand vom 13. März beendet ist. Dies bedeutet, dass keinerlei Punkt- oder Pokalspiele in dieser Saison mehr stattfinden und es auch keine Relegationsrunde gibt.

Gleichzeitig steht damit auch fest, dass diese Saison im Erwachsenenbereich sehr erfolgreich war : sowohl die Damen als auch die 1. Herren sind damit als monatelange Tabellenführer denke ich verdientermaßen Meister in der Bezirksliga geworden. Durch die Coronakrise ist alles andere z.Zt. nicht so wichtig, aber wir schauen mal, wann die Meister noch etwas feiern können, aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.
Mit der nun getroffenen Entscheidung des Verbandes, die nicht leicht war, können wir jedenfalls gut leben und gibt uns jetzt Planungssicherheit für die neue Saison. Den genauen Wortlaut haben wir auf der Homepage zur Verfügung gestellt.
Wir halten euch auf dem laufenden, wie es mit den geplanten Terminen vor den Sommerferien(u.a.Vorgabeturnier, Spartenversammlung) weitergeht.

In der Hoffnung, dass wir gut durch diese Zeit kommen.

Frank Wilkening

TVB-Tischtennis

News von:Frank Wilkening 01.04.2020
EILMELDUNG von ttvn.de: Abbruch der Saison 2019/20

Auf ttvn.de wurde heute die folgende Meldung veröffentlicht: "
Wir befinden uns derzeit alle gemeinsam in einer schwierigen Situation und keiner vermag vorher zu sagen, wie die Entwicklung in den nächsten Monaten verlaufen wird. In einer Telefonkonferenz am gestrigen Dienstagabend haben sich der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) und seine Landesverbände (LV) auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt, um rechtzeitig Klarheit für alle Beteiligten zu schaffen. Demnach ist die Spielzeit 2019/2020 für den Mannschaftsspielbetrieb in ganz Deutschland von der untersten Kreisklasse bis zur Bundesliga inkl. Pokal- und Relegationsspielen mit sofortiger Wirkung beendet.
Das Präsidium des TTVN hat in enger Abstimmung mit den betroffenen Ressortleitern für den Punktspielbetrieb in Niedersachsen folgende Regelung zur Wertung der Saison 2019/2020 beschlossen:

  • Die Spielzeit 2019/2020 wird mit Wirkung vom 13.03.2020 für beendet erklärt. Es werden weder noch ausstehende Mannschaftskämpfe noch Relegationsrunden dieser Spielzeit zur Austragung kommen.
  • Die aktuelle Tabelle (Stand: 13.03.2020) wird zur Abschlusstabelle erklärt. Anhand dieser Tabelle werden Auf- und Abstieg geregelt.
  • Da es keine Relegationen geben kann, werden alle potentiellen Relegationsteilnehmer zu Siegern der Relegation erklärt. Das bedeutet, dass alle Tabellenzweiten die höhere Spielklasse angeboten bekommen und alle Tabellenachten in ihrer bisherigen Gruppe bleiben können.
  • Im Rahmen der Vereinsmeldung kann dann jeder Verein entscheiden, ob er die angebotenen Spielklassen in Anspruch nehmen möchte.
  • Die Fristen für die Vereins- und Mannschaftsmeldung bleiben unverändert, ebenso die Wechselfrist.

Vizepräsident Dr. Dieter Benen erklärt dazu: „Wir im TTVN haben uns dabei von der Tatsache leiten lassen, dass im Durchschnitt bereits ca. 85 % aller Spiele in den einzelnen Gruppen sportlich einwandfrei durchgeführt worden sind und diese große Anzahl an Ergebnissen bei der Wertung berücksichtigt werden sollte.“

Somit gibt es jetzt für alle Spielklassen und Gruppen in Niedersachsen von der Verbandsliga bis zur untersten Kreisklasse eine einheitliche klare Regelung.

Gerne möchten wir den bundesweiten Entscheidungsprozess näher erläutern:

  • Im ersten Schritt wurden zahlreiche konstruktive Vorschläge und Ansätze zu Szenarien bzw. Auswirkungen des ausgesetzten bzw. eingestellten Spielbetriebs 2019/2020 sowie damit verbundener Folgewirkungen von den LV bzw. den DTTB-Gremien eingereicht und zusammengestellt.
  • Diese Ansätze/Szenarien wurden von einer Gruppe aus LVs-/Regions- und DTTB-Vertretern auch unter Berücksichtigung der juristischen Komponente gesichtet und die Modelle/Lösungen identifiziert, die als mögliche bundesweite Lösungen in Betracht kommen.
  • In gemeinsamer Telefonkonferenz der LV mit DTTB-Vertretern wurden dann am gestrigen Dienstagabend (31.3.20) obige in den LV und dem DTTB zum Einsatz kommende Wertung der Spielzeit 2019/2020 gemeinsam abgestimmt.
Präsident Heinz Böhne stellt fest: „Wir sind uns darüber im Klaren, dass diese Entscheidungen nicht alle unsere Vereine und Mannschaften zufrieden stellen werden. Es wird Fälle geben, in denen die getroffene Regelung ungerecht erscheinen mag. Gleichzeitig gehen wir davon aus, dass diese klare und transparente Lösung dennoch von allen akzeptiert und getragen wird. Es war uns wichtig, dass unsere Vereine frühestmöglich Planungssicherheit erlangen für eine Saison 2020/21, von der wir noch nicht wissen, ob und wann sie beginnt.“

Es stehen noch große Herausforderungen vor uns und wir möchten uns gemeinsam mit unseren Vereinen darauf konzentrieren, diese coronabedingte Krise bestmöglich zu meistern.
Die Pressemitteilung des DTTB finden Sie unter www.tischtennis.de.
"
Quelle: ttvn.de

News von:Volker 01.04.2020
Kreisrangliste Erwachsene am 18.4. fällt aus

Aufgrund der Entwicklung des Coronavirus wird die für den 18.04.2020 geplante 3. Ausspielung der TT-Kreisrangliste der Erwachsenen ersatzlos gestrichen.
Frank Wilkening
TVB-Tischtennis

News von:Frank Wilkening 23.03.2020
Punktspiel- und Trainingsbetrieb wird bis einschl. 17. April eingestellt.

Liebe TT-Freunde,
nachdem uns kurzfristig neue Infos vorliegen, informieren wir euch, daß der Punktspielbetrieb ab sofort bis einschließlich 17. April eingestellt wird und wir auf Empfehlung des TTVN(Tischtennis-Verband Niedersachsen) auch den Trainingsbetrieb bis einschl. 17. April ruhen lassen(dies gilt für alle Altersklassen). Wenn wir neue Informationen erhalten, wird dies natürlich bekanntgegeben.
Wir bitten um euer Verständnis, Frank

News von:Frank Wilkening 13.03.2020
Veröffentlichung des TTVN: Ab sofort: Aussetzung des Spielbetriebs im Tischtennis-Verband Niedersachsen bis zum 17. April 2020

Wegen der sich weiter zuspitzenden Situation bezüglich des Coronavirus hat das Präsidium des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen (TTVN) beschlossen, den gesamten Spielbetrieb in Niedersachsen (auf Landes-/Bezirks-/Regions- u. Kreisebene) mit sofortiger Wirkung bis einschließlich zum 17. April 2020 zu unterbrechen.
Dies betrifft sämtliche:
Punkt- und Pokalspiele im Erwachsenen-, Nachwuchs- und Seniorenbereich, alle weiterführenden und offenen Turniere, alle TTVN-Races sowie Schulwettbewerbe wie mini-Meisterschaften und Rundlauf-Team-Cup. Wir haben diese Entscheidung in enger Abstimmung mit dem Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB), dem Landessportbund Niedersachsen (LSB) und verschiedenen Behörden des Landes Niedersachsen getroffen.
Präsident Heinz Böhne erklärt dazu: „Uns allen ist inzwischen bewusst, dass es aktuell darum geht, die weitere Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und auf diese Weise die besonders gefährdeten Mitbürger und Mitbürgerinnen zu schützen. Mit der Aussetzung des Spielbetriebs in Niedersachsen möchten wir als Sportverband auch unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden“, so Böhne weiter.
Unsere Bundeskanzlerin hat dazu aufgerufen, Sozialkontakte weitestgehend zu reduzieren. Aus diesem Grund empfehlen wir unseren Vereinen auch die sofortige Einstellung des Trainingsbetriebes.
Wir werden in den nächsten Wochen gemeinsam mit dem DTTB und den anderen Landesverbänden beraten, wie wir mit der aktuellen Saison verfahren und welche Konsequenzen das im Hinblick auf Verschiebung von Wettkämpfen, Streichung sowie Auf- und Abstiegsregelungen haben wird. Von Rückfragen hierzu bitten wir derzeit abzusehen. Quelle: https://www.ttvn.de/index.php?archiv=2020-03

News von:Volker 13.03.2020
Training am 13.03.2020 abgesagt

Training am 13.März fällt aus.Aufgrund der Entwicklungen mit dem Corona-Virus hat die Abteilungsleitung entschieden, dass das Training für die Jugend und die Erwachsenen am Freitag, den 13.März ausfällt. Wir werden darüberhinaus kurzfristig informieren, wie es anschließend weitergeht, sobald wir Informationen von unserer Verbandsseite erhalten.

News von:Frank_w 13.03.2020
Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften abgesagt

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Sachen Corona-Virus und einer Empfehlung des Gesundheitsamts wurde der für Freitag, 13.03.2020 angesetzte Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften abgesagt.
Ob und wenn ja, wann der Kreisentscheid nachgeholt wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.
Da wir nicht von allen möglichen Teilnehmern Kontaktdaten haben, gebt diese Information bitte an alle anderen Teilnehmer weiter, die ihr kennt. Ob wir unseren normalen Trainingsbetrieb morgen wahrnehmen werden, kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Hier wird es ggfs. morgen weitere Infos geben. Besten Gruß Jens Reinert

News von:Volker 12.03.2020
TVB 1 mit Sieg und Niederlage in der Bezirksliga

Am Freitagabend spielte die Erste im 96. Lokalderby beim Nachbarn TSV Hespe. Hespe ohne Chr. Lieske ( gute Besserung) und G. Schildmeier, dafür mit Jens Vehling und Dirk Zinke. Nach den Eingangsdoppeln führte der Gastgeber mit 2:1. Knappe Niederlage von Jasper/Bernd mit 11:13 im fünften gegen das Hesper Spitzendoppel Terrey/Tegtmeier. Thomas H./Martin siegten im fünften mit 11:4 gegen J. Vehling/H. Henselewski. Doppel 3 (Thomas B./Marc) fanden kein Rezept gegen Mensching/Zinke. Jasper konnte anschließend gegen A. Terrey zum 2:2 ausgleichen (11:4 im fünften). Thomas H. dann sehr souverän beim 3:0 gegen J. Vehling. Auch Bernd konnte sein Einzel gegen Tegtmeier erfolgreich gestalten (3:1 Erfolg). Zwischenstand damit: 4:2 für den TVB, das konnte sich sehen lassen. Dann kam jedoch der erste Auftritt von Markus Mensching. Mit kallharten Topspinbällen haute er Martin die Bälle regelrecht um die Ohren. Lediglich im zweiten Satz konnte Martin einigermaßen mithalten. Verdientes 3:1 am Ende für den Hesper Spieler. Leider mußten auch Marc und Thomas B. in Niederlagen einwilligen gegen ihre Kontrahenten (Heselewski und Zinke) jeweils mit 1:3. Und schon war die schöne Führung weg. 5:4 für Hespe. Thomas H. führte bei 1:1 Sätzen bereits mit 8:4 im dritten Satz gegen A. Terrey, der wurde jedoch immer stärker und gewann noch Satz drei und Satz vier. Jasper anschließend sehr unglücklich mit 9:11 im fünften gegen J. Vehling. Martin mit neuem Hoffnungsschimmer. Glattes 3:0 gegen Sven Tegtmeier. Zwischenstand: 7:5 für Hespe. 2. Auftritt von Markus Mensching dann gegen Bernd: Bum, bum, bum. 3:0 für Markus. Thomas B. konnte dann unserer erste Saisonniederlage nicht verhindern (0:3 gegen H. Henselewski). Damit hatte es uns im 16. Spiel erstmal erwischt mit 5:9 im Derby gegen den TSV Hespe. Ein Dankeschön noch für die Zuschauerunterstützung. Vielen Dank noch an den Gastgeber für die Würstchen und Kaltgetränke nach dem Spiel.

Am Samstagnachmittag kam die Mannschaft von Eintracht Nienstedt in die kleine Halle. Die Gäste mit zweifachem Ersatz (Für Andreas Busse und Philipp Beulich spielten Riedemann und Rentz Ersatz). Nach den Doppeln ungewohnter 1:2 Rückstand (erste Saisonniederlage von Thomas H./Martin gegen Busse/Spakowski). Auch Thomas B./Marc unglückling mit 11:13 im fünften gegen Wolsky/Meier. Anschließend sicheres 3:0 von Thomas H. gegen Wolsky. Super Leistung von Jasper dann (3:0 gegen Top-Spieler Ch. Busse !). Martin führt sicher mit 7:1 im ersten gegen Spakowski, verliert danach völlig den Faden und die Orientierung. 10 Punkte in Folge für Spakowski. Was war das denn ? Satz 2 besser (11:5). Satz 3 wie Satz 1 (2:11 ohne Konzept !). Blick zum Nachbartisch: Auch hier sah es bei Bernd nicht gut aus. Hier konnte es zu einem 3:4 Rückstand kommen ! Im vierten dann 10:8 Führung für Martin (nach 10:5), Time-Out von Thomas H., Martin gewinnt mit 11:8 (Danke Thomas !). Im Endscheidungssatz war Martin dann (endlich) da: Glattes 11:3. Puh, noch mal gutgegangen. Bernd verlor leider sein Einzel gegen starken Meier. Somit knappes 4:3. Thomas B. und Marc dann mit sicheren Siegen gegen Rentz und Riedemann (jeweils mit 3:0). 6:3 Zwischenstand. Anschließend konnte auch Thomas H. den Nienstedter Spitzenspieler Chr. Busse mit 3:2 besiegen (nach 0:2 Satzrückstand). Jasper wieder mit starker Vorstellung beim 3:0 gegen Wolsky. Martin mach den Deckel dann drauf (3:0 gegen Meier). Hurra. 9:3 gewonnen. Weiterhin Platz 1. Nach dem Spiel noch ein gemütliches Beisammensein mit unseren Gästen in der kleinen Halle bei (siehe Foto).

News von:Martin 08.03.2020
Damen-Sieg in Fischbeck

Am Sonntagnachmittag (selbst das Dinchen war mit Spielbeginn um 14 Uhr einverstanden) punkteten wir 8:2 gegen und in Fischbeck. War ganz lustig, auf das Händeschütteln zu verzichten – und das dann immer wieder fast zu vergessen. 40 Jahre Erfahrung in Tischtennishöflichkeit sind halt nix gegen ein bisschen hygienische Vorsicht. Wir haben uns schlussendlich für leichtes winken und offenes lachen entschieden.
Spielerisch gibt`s nicht allzuviel zu erwähnen. Nur, dass sich Verena sonntags ein bissel schwer tut mit gewinnen, Nadine mit leichtem schwanken nach ihrem 5-Satz-Spiel gegen Marion Badawi behauptete, sie habe Schupfaugen (siehe Foto), und Kirsten & ich das Doppel gegen die 1 + 2 (Doris Stöck / Marion Badawi) von Fischbeck gewannen. Wir spielen ja nicht unbedingt schönes Tischtennis zusammen, aber dafür kommt überraschend oft etwas Zählbares heraus. Heidesand mit Kaffee ist übrigens ein sehr leckeres Tischtennisnebenbeifutter....

News von:Isrun 04.03.2020
TVB 1 gewinnt in Bad Pyrmont

Heute morgen spielte die Erste beim Post-SV Bad Pyrmont. Ich nehme es mal vorweg. Wir haben nichts anbrennen lassen. Klarer 9:1 Auswärtssieg. Nur das Doppel Jasper/ Bernd fand in Münchgesang/R. Brix seinen Meister. Jasper mit knappem 3:2 (12:10 im fünften) gegen Münchgesang. Die anderen Spiele jeweils klar an uns. Punktekonto nun: 30:0. Am Freitag in Hespe (Spielbeginn 20.00 Uhr) können wir die Meisterschaft einfahren. Wäre prima, wenn wir das ein bisschen Zuschauerunterstützung bekommen würden. Genauso wie am Samstag gegen Nienstedt (kleine Halle um 17.00 Uhr).

News von:Martin 01.03.2020
3. Herren mit erfolgreichen Wochenende!

Über ein erfolgreiches TT-Wochenende kann die 3. Herren berichten. Zunächst ging es am Freitagabend in die Seeprovinz, wir waren zu Gast in Hagenburg, um uns mit der 2.Herren zu messen. Gleich der Start war sehr verheißungsvoll : alle 3 Doppel gingen auf unser Habenkonto.Oben dann ein kleines Zwischentief, denn Rainer findet kein Konzept gegen Wilfried Bicknäse und Frank muß wie in der Vorwoche eine vermeidbare Niederlage mit 9:11 im 5. Satz (gegen Matthias Hettlage) hinnehmen. Das sollte es dann aber mit dem Jammern auch sein, denn die folgenden Matches konnten Andreas, Helmut, Markus und Uli gewinnen und auch Frank und Rainer drehten den Spieß in der 2.Einzelrunde um und so steht das 9:2 fest.Vielen Dank an unsere Gastgeber für das Abschlußbierchen. Gleich am nächsten Nachmittag führte uns die Fahrt nach Bad Nenndorf. Da wir schon das Hinspiel zu Hause ganz klar verloren und auch noch mit Ersatz antraten – vielen Dank Fynn für dein Einspringen und gute Besserung an Karl-Heinz! – hatten wir uns nicht wirklich viel beim Tabellenzweiten ausgerechnet. Aber manchmal kommt es anders…..Unsere super netten Gegner traten mit 2 Mann Ersatz an(ohne Nr. 4 und 5) und gleich in den Doppeln zeigte sich, daß wir auf Augenhöhe mithalten konnten. Durch Siege von Rainer/Helmut und Uli/Markus gingen wir mit 2:1 in Führung, da Fynn/Frank nach guter Leistung mit 2:3 gegen das gegnerische Doppel 1(Oliver Wahlmann/Rolf Hitzemann) verloren. Oben dann ein Sieg durch Frank, aber es folgt eine kleine Durststrecke, wobei Markus knapp im 5.Satz gegen Olli Wahlmann verliert…bis Uli unseren 4. Punkt holt.Oben kommen dann durch Rainer und Frank 2 starke Punkte und auch Markus steuert in der Mitte einen wichtigen Zähler bei. Beim Stand von 7:6 unterliegt Uli gegen W. Koller und Fynn spielt gegen M. Spielmann. Und Fynn bringt das Spiel im 5.Satz nach Hause und wir haben das Unentschieden sicher! Da ist es auch nicht tragisch, daß das Abschlußdoppel an unseren Gastgeber geht. Dann wurde die Hallengarage geöffnet und ein Riesenbuffet kam zum Vorschein…natürlich auch mit einer Riesengetränkeauswahl. Vielen , vielen Dank an unseren Gastgeber! Das zeichnet unseren Sport aus, wenn man sich nach dem Spiel entspannt zusammensetzen kann. Total zufrieden traten wir dann den Heimweg an. Mit 15:13 Punkten haben wir als aktueller 4. den Klassenerhalt seit diesem Wochenende endgültig sichergestellt.

News von:Frank_w 29.02.2020
Jugend-Niedersachsenliga: Haßbergen aktuell auf Platz 3

Nach einer längeren Spielpause startete das Jugendteam des TTC Haßbergen am letzten Wochenende mit einen Doppelspieltag. Im ersten Spiel gegen den TTC Helga Hannover gab es eine knappe 6:8 Niederlage, im zweiten Spiel gewann das Team gegen Westercelle mit 8:4.
Heute ging es gleich mit dem nächsten Doppelspieltag sehr erfolgreich weiter. Gegen Riemsloh siegte das Team 8:2 und anschließend gegen Göttingen mit 8:4.
In der Tabelle steht das Team nun mit 22:10 Punkten auf dem dritten Platz.

News von:Volker 29.02.2020
Wahl zum Sportler des Jahres in Nienburg:
Jasper's Team - der TTC Haßbergen - wurde auf den 4.Platz gewählt

Gestern fand in die Hoya die Wahl zum Sportler und zur Sportlerin des Jahres 2019 des Landkreises Nienburg statt. Bei den Jugendlichen konnte Bastian Meyer einen tollen dritten Platz belegen (Bastian ist aktueller Gewinner der Landesrangliste).
Für die Teamwahl wurden 8 Mannschaften nominiert, auch das Jugend-Niedersachsenligateam vom TTC Haßbergen. Letzendlich sprang ein schöner vierter Platz heraus. Glückwunsch!

News von:Volker 29.02.2020
Damen: Sieg gegen Bad Münder II

Am 24.02. lieferten wir in der kleinen Halle einen 8:2-Sieg gegen Bad Münder II. Bei der Begrüßung entschieden wir uns fix für eine namentliche Vorstellung, weil Bad Münder II mit neuer Truppe antrat und wir nur eine der Spielerinnen kannten. Und gut, dass nebenbei noch Training stattfand, erstens hatten wir so 2 Doppel-Zähler (danke!), und zweitens konnte Oliver uns, nur mit einem Hocker als Hilfsmittel bewaffnet, einen Ball von der Fensterkante klauben. Später am Abend landete nochmal ein Plastikdings dort oben und verweigerte den Abstieg, ich scheiterte aber bei der Rückholung (bin zu klein). Kirsten kletterte daraufhin auf die Heizungsabdeckung, sie kriegte den Ball auch wieder, hatte anschließend aber ein bisschen Wade und ein bisschen Rücken - Menschen über 50 sollten vielleicht nicht auf Heizungen klettern.....
Verena war richtig gut am Montag, sie gewann gegen Daria Maric nach 2-Satz-Führung und einem 14:16 im 3. noch im 5.; ihrer zweiten Gegnerin, Nicole Albrecht (gegen deren Konterspiel sie im Hinspiel deutlich verloren hatte), ließ sie diesmal in 3en keine Chance. Bei mir lief`s auch, ich steuerte 2 ungefährdete 3-Satz-Siege gegen Janice Schendel und Sabine Dieckmann-Klopp bei. Mein Trainingsspiel mit Willi hat sich dabei offensichtlich ausgezahlt – mich im sofort-konter- Modus zu sehen, hat Seltenheitswert. Nadine zog gegen Nicole Albrecht Topspin auf Bauch wie eine Weltmeisterin (Topspin auf außen lief nicht, weil die Bälle mörderschnell im fiesen Winkel wiederkamen) und gewann in 4en. Gegen Daria Maric fehlte ihr aber das Glück – Netz- und Kantenbälle sind ja immer Käse, aber wenn mehrere dieser Dinger ab 8:8 hintereinander weg passieren und man nur wegen dieser Vögel die Sätze 2x in der Verlängerung und 1x zu 9 verliert, ist das schon „äscht äjjälisch“. Kirsten gewann zunächst gegen Sabine D-K und konterte (!) in ihrem 2. Spiel gegen Janice munter mit (Rückhand und Vorhand!). Kirsten, erzähl Du uns nochmal, Du könntest das gar nicht.... Leider verlor sie dann noch im 5., was aber wurscht war, weil ich mein Spiel zwischenzeitlich schon fertig hatte.
Wir sind seit November oder so durchgehend Tabellenerste und staunen mit großen Augen in die Tischtennisbezirksligawelt. Borstel II folgt uns allerdings mit nur 2 Punkten Abstand auf dem Fuße.

News von:Isrun 27.02.2020
TVB 1 macht die Tür zur BOL (Bezirksoberliga) ganz weit auf
Marc Rojahn

Am Samstagabend kam es zum Spitzenspiel in der Bezirksliga zwischen der Ersten und dem Verfolger TSV Schwalbe Tündern II. Bestens organisiert (die 5. hatte um 16.00 Uhr ihr Spiel gegen Volksen, danke Jens) und optimale Spielbedingungen fanden wir vor. Durch die Vorankündigung des Spiels (Danke Frank) kamen doch sehr viele Zuschauer (40 an der Zahl) in die kleine Halle. Bei Tündern fehlte die Nr. 1, Frank Heinemeier. Dafür spielte Dieter Kreye Ersatz (Tündern IV). Sicherlich ein Vorteil für uns. Nach den Eingangsdoppeln lagen wir mit 2:1 Punkten vorn. Doppel 1 (Thomas H./Martin) wie gewohnt souverän in drei Sätzen. Jasper/Bernd mit wichtigem Sieg (11:7 im fünften) gegen Buberti/Müller zum 2:0. Thomas B./Marc war in allen drei Sätzen dicht dran, am Ende setzte sich hier der Gast jedoch durch. Dann die Einzel. Thomas H. mit glücklichem 11:9 im fünften gegen starken Buberti. Auch Jasper konnte sich mit 3:1 gegen Seidensticker durchsetzen. Martin gewinnt Satz 1 sicher gegen Oetken, im zweiten schwinden jedoch die Kräfte (Wo war die Wasserflasche in der Satzpause ? Vielen Dank Thomas B. nochmal für den Trunk. Und siehe da es lief wieder. 11:5, 12:10 und Spiel, Satz und Sieg mit 3:1. Bernd fand in J. Heinemeier seinen Meister (da ging leider nicht wirklich was). Thomas B. entzaubert Kreye mit 3:1, Marc legt nach mit feinem 3:1 gegen Müller. Halbzeitführung mit 7:2. Das sieht ja gut aus. Ja, was soll ich noch sagen ? Das obere Paarkreuz machte dann den Sieg perfekt ! Thomas H. sicheres 3:1 gegen Seidensticker. Jasper verspielte erst eine 2:0 Satzführung gegen Buberti, im fünften dann ein 11:7 nach Hause gefahren. Endstand: TVB 1 vs Tündern II 9 : 2. Damit haben wir die Tür zur BOL ganz weit aufgestoßen. Man braucht eigentlich nur noch durchgehen. Es war eine tolle Stimmung in der kleinen Halle am Samstag. Vielen, vielen Dank an die Zuschauer für die super Unterstützung. Tündern hatte zwei Rasseln mit. Ralf: Danke für die Getränke. Sonja: Auch ein Dankeschön für die Verpflegung. Nachdem Spiel gab es noch das ein oder andere Kaltgetränk mit unseren Gästen. Ach ja, das Buffett war ja auch noch nicht alle. Am nächsten Sonntag geht unsere Reise nach Bad Pyrmont. Dort laufen wir dann um 11.00 Uhr auf.

News von:Martin 24.02.2020
TVB 1 weiterhin auf BOL Kurs

Am Freitag spielte die Erste bei der SG Rodenberg, die ohne Hans-Jürgen Botta antrat (dafür mit Andreas Wente). Doppel 2:1 Führung (Thomas B./Marc 14:12 im fünften gegen Kubitza/Wente). Jasper unterlag knapp mit 9:11 im fünften gegen M. Schröder, auch Thomas H. zweiter Sieger gegen R. Schäfer. Bernd dann mit dem nötigen Glück beim 16:14 im fünften gegen O. Müser. Martin mit Arbeitssieg gegen J. Kubitza bringt den TVB wieder mit 4:3 in Führung. Doch das Wechselspiel ging weiter. Marc und Thomas B. mussten Ihren Gegnern gratulieren. 5:4 für Rodenberg. Thomas H. mit sicherem 3:0 gegen M. Schröder zum Ausgleich. Jasper stark beim 3:1 gegen R. Schäfer. Martin mit Fehlstart gegen O. Müser (0:6 im ersten), kurz überlegt, 10:6 Führung und 3:0 Sieg. Bernd lässt J. Kubitza keine Chance beim 3:0. Auch Hans Meier lässt Thomas B. nicht ins Spiel bringen. Marc setzt den Schlußpunkt beim 3:2 gegen Wente in einem spektakulären Einzel (nach 1:2 Satzrückstand). Hurra, 9:6 gewonnen, das war eine enge Kiste. Vielen Dank noch an die Gastgeber für die Kaltgetränke nach dem Spiel.
Am Samstagnachmittag spielten wir gegen die Mannschaft von Tuspo Bad Münder. Eingangsdoppel: 2:1 für den TVB (Thomas B./Marc verspielten leider eine 2:0 Satzführung gegen Ahrens/Boucsein. 4 Siege von Thomas H.(startete gegen J. Bannert mit 11:0 und 5:0 im zweiten Satz !!!), Jasper, Martin und Bernd ergaben eine klare 6:1 Führung. Thomas B. und Marc mußten dann ihre Spiele abgeben. Somit 6:3 der Zwischenstand. Da auch Thomas H., Jasper und Martin ihre zweiten Einzel sicher gewannen war der 9:3 Endstand erreicht. Also weiterhin Tabellenführer mit nunmehr 26:0 Punkten (nur mal nebenbei gesagt). Anschließend fanden wir noch den Weg ins Milano mit unseren netten Gästen, wo es reichlich zu essen und trinken gab. Tolle Gespräche natürlich auch.

Vorschau. Am Samstag, 22.02.20 empfängt die Erste den Tabellzweiten, TSV Schwalbe Tündern II (22:4 Punke), um 18.00 h in der kleinen Halle. Es wäre prima, wenn recht viele Zuschauer uns bei diesem Spiel unterstützen würden. Für Essen und Trinken wird ausreichend gesorgt.

News von:Martin 18.02.2020
Pünktchen für Pünktchen…..3. Herren holt 8:8 gegen Rodenberg 3

Am vergangenem Freitag stand das 3.Rückrundenspiel für die 3.Herren auf dem Programm. In heimischer Halle begrüßten wir unsere Freunde aus Rodenberg. Während auf Rodenberger Seite gleich 4 Ersatzspieler antraten(nur die Nr. 1 u. 2 der Stammmannschaft waren dabei), kamen wir ohne Ersatz aus, da Frank pünktlich mit der Bahn aus Berlin heimkehrte und um 19:25 Uhr direkt vom Bahnhof in der Halle „einlief“. Nach den Doppeln hieß es 2:1.Andreas/Frank und Karl-Heinz/Uli gewinnen, Rainer/Helmut gratulieren dem gegenerischen Doppel 1.Nach 3 Siegen durch Frank, Andreas und Helmut steht es 5:2 und man könnte denken….es läuft. Aber denkste : unten gibt es heute leider keinen Blumentopf gegen starke Jugendliche zu gewinnen, also erstmal 5:4. Frank hat leider kein Konzept gegen Ronny Gautzsch, dafür Rainer aber mit Sieg gegen Oliver Schlupp und Andreas holt seinen 2.Einzelsieg – 7:5. Doch leider folgen 3 Niederlagen in Folge und beim 7:8 liegen wir gegen die „Oberwasser“ bekommenden Rodenberger erstmals in Rückstand. Also Abschlußdoppel gegen Ronny Gautzsch/Oliver Schlupp und nach 2 Sätzen siehts ziemlich düster aus(9:11,1:11). Doch dann erweckt der Kampfgeist bei Andreas und Frank und mit viel Einsatz gelingt es beiden, das Spiel zu drehen und mit dem 11:6 im 5.Satz ist ein Punkt gerettet. Riesendank an die große Unterstützung von der Tribüne – das motiviert natürlich! Nach dem 2. Unentschieden im 3. Rückrundenspiel sieht unser Punktekonto mit 10:12 ganz ordentlich aus und als aktueller Tabellenfünfter haben wir weiterhin guten Abstand zum Relegationsplatz 8(5 Punkte Vorsprung).

News von:Frank_w 16.02.2020
Damen: Das war aber knapp...

Samstagnachmittag hatten wir die Damen von Kirchbrak II zu Gast. In der Hinserie gab es ein hart umkämpftes 7:7, wir wussten also, das wird eine enge Kiste. Fehlstart in den Doppeln: Nadine/Verena verloren gegen Nicole Helm/Elke Paul ihr erstes Doppel seit Saisonbeginn, Kirsten/Isrun waren mit ihren Gegnerinnen Christine Kammel/Lena Beyer schlicht überfordert. Nadine hatte mit Christine Kammel (Noppe mit Schlägerdrehen) keine Probleme, und Verena lief gegen Nicole Helm neben guten sportlichen Aktionen zur mentalen Hochform auf – 16:14 im 5.! Von Kirsten und mir kam nichts Zählbares, wobei Kirsten gegen Elke Paul leider im 5. zu 11:13 verlor, und ich gegen Lena Beyer nicht mal einen Satz gewinnen konnte. Zwischenstand 2:4. Nadine hat ihren neuen Schläger mittlerweile voll im Griff und gewann deutlich 3:0 gegen eine etwas konsternierte Nicole, Verena gewann in 4en gegen Christine – tja, und dann kam wieder nix. Kirsten verlor gegen Lena, und ich gab gegen Elke eine 2:0-Satzführung aus der Hand. Ich habe dann verkündet, aus dem Damentischtennis auszutreten, da ich bei den Herren aus meiner Sicht einfach besser spiele. Vielleicht klappt ja eine Adoption durch die 6. Herren. Zwischenstand jedenfalls 4:6. Ein bisschen Sorge hatte ich dann noch, als das Dinchen einen weiteren Plastikball aus dem Geräteraum holte. Das Teil war hellblau, und ich dachte, Himmel, womit spielt es denn da gleich? Aber der Himmelblaue diente dann doch nur zum draufsetzen beim zählen :-).
Bei 4:6 ging es in die paarkreuzübergreifenden Einzel. 1 gegen 3 > Nadine gegen Lena, 3:1 für uns, von einem Trauma gegen „die Hinteren“ nichts mehr zu sehen. 3 gegen 1 > Kirsten gegen Nicole. Wir hatten da keine große Erwartungshaltung. Erwartugnshaltungen sind Kirsten aber manchmal eher egal – toller Sieg in 5en! Klasse, Zwischenstand 6:6, vielleicht ist ja doch ein Unentschieden drin. 2 gegen 4 > Verena siegt in 5en gegen Elke. 4 gegen 2 > ich gewinne unerwartet gegen Christine. Endergebnis 8:6! Eigentlich haben Nadine und Verena das Spiel im Alleingang gewonnen, sie brauchten nur zum Schluss ein ganz bisschen Hilfe von Kirsten und mir, die wir überraschend auch liefern konnten. Das ist mir immer ein Rätsel, gegen 3 und 4 zu verlieren, aber gegen 1 und 2 zu gewinnen. Sehr seltsam, aber wenn das Mannschaftsergebnis trotzdem stimmt, isses auch wieder wurscht....

News von:Isrun 23.02.2020
Damen: Nochmal verloren.... gegen TTC Borstel II

Konnten wir im Hinspiel noch ein 8:5 verbuchen gegen Borstel II verbuchen, hieß das Endergebnis diesmal leider 3:8 gegen uns. Aber wir haben eine plausible und zugkräftige Entschuldigung dafür: Borstel setzte nämlich zusätzlich zur normalen Aufstellung (Christine Damke, Carmen Uecker, Silke Focke, Daniela Brandsmeier) in den Einzeln Annika Westphal ein, die zusammen mit Kathrin Frommhold zwar offiziell in der Borsteler Reserve gemeldet ist, aber eigentlich in deren 1. in der Landesliga spielt. Zwischen Annika und uns liegen locker bis zu 200 TTR-Punkte, und das haben wir auch live und in Farbe vor den Latz bekommen. Im Doppel gewannen Nadine/Verena gegen Silke/Daniela, Kirsten/Isrun kriegten Haue von Christine/Carmen, Annika schoss Verena in 3en klar vom Tisch, Christine war besser als Nadine, und Carmen hatte gegen mich im 5. das bessere Ende für sich. Einzig Kirsten konnte punkten gegen Silke – Verena zählte bei diesem Schupfduell nicht nur die Punkte, sondern mal wieder die Rolfshagener Wandfliesen.... In der nächsten Einzelrunde konnte Nadine bis in den 3. Satz dann richtig gut mit Annika mithalten (Dinchens Seitspin ist wirklich bemerkenswert), aber nach 5 Sätzen musste sie dann doch ihrer Gegnerin gratulieren. Außer einem Punkt von mir gegen Silke kam nix mehr von uns. Nadine hatte allerdings, wie sie behauptete, in ihrem Spiel gegen Carmen, das sie klar verlor, unter „Tapeten-Po“ zu leiden - ich denke, das werde ich ein wenig erläutern müssen, um unzutreffenden Mutmaßungen vorzubeugen: Renovierungsarbeiten in Münchehagen, Tapeten abreißen, knien, aufstehen, knien, in den Einbauschrank krabbeln, knieend in verdrehter Haltung beim tapezieren helfen, die neuen Tapeten bis in die obersten und untersten Ecken abkleben, auf die Leiter, wieder runter, Dachzimmer malern, knien, aufstehen = Muskelkater der allerfeinsten Art. „Tapeten-Po“ halt :-).... Hoffen wir, dass sich besagter Po bis zum nächsten Spiel wieder im Normalzustand befindet und keine Bewegungsbehinderung mehr darstellt!

News von:Isrun 09.02.2020
Ortsentscheid der Minimeisterschaften mit 146 Spielerinnen und Spielern


Heute Vormittag fand der sechste Ortsentscheid der TT-Minimeisterschaften der Tischtennisabteilung des TV Bergkrug in Zusammenarbeit mit der Grundschule Nienstädt und der Integrierten Gesamtschule Helpsen mit einer Rekordzahl von 146 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt.
Dieses Jahr nahmen Schülerinnen und Schüler der Klassen 4, 5 und 6 teil. Die jüngste Altersklasse (Jahrgang 2011 und jünger) wird noch heute Nachmittag im Rahmen des Beginnertrainings ausgespielt. 
Wie in den vergangenen Jahren wurde das Turnier am Vormittag während der Schulzeit gespielt.
Nach dem Abgleich der Anmeldungen, der Prüfung der 21 gebildeten Gruppen und Verteilung der Begrüßungsgeschenke und Schnuppergutscheine konnte der Warm-Up-Lauf durch die Halle mit allen Kids gegen 08:50Uhr beginnen.  Nach der Begrüßung ging es dann in den 4 Spielklassen (2007+2008 sowie 2009+2010 je männlich und weiblich) in die Gruppenspiele. Insgesamt 21 Gruppen verteilten sich an den 27 Tischtennistischen. Hier konnten sich alle Schülerinnen und Schüler etwa 2 Stunden im Spiel mit dem kleinen Ball ausprobieren. Dabei hatte jede Gruppe ihren Betreuer und Zähler. Anschließend konnten die Gruppenbesten noch einmal in Ausscheidungsspiele gehen, um über Viertel-, Halb- und Finale die Sieger und die besten Vier zu ermitteln, die sich für den Kreisentscheid qualifizieren.
Die Turnierleitung hatte Dank der gut 40 Helferinnen und Helfer alles im Griff, so dass die Siegerehrung wie geplant um 11:50 Uhr starten konnte und die Veranstaltung um 12:00 Uhr pünktlich endete. Mit einem Trainings-Schnuppergutschein und einem Begrüßungsgeschenk im Gepäck erreichten alle Kids rechtzeitig den Bus nach Hause. Die Top 4 jeder Spielklasse haben sich für den Kreisentscheid qualifiziert und jeder einen weiteren Sachpreis erhalten. Im Folgenden hier die 4 Gewinnerinnen und Gewinner des Ortsentscheides 2020:

2007 / 2008, Jungen: Hannes Hempel vor Can Üstünsoy sowie Arne Bormann und Lennert Newe
2007 / 2008, Mädchen: Amelie Pohl vor Romy Stele und Pia Drape vor Emma Schmidt
2009 / 2010, Jungen: Bennet Kiel vor Luis Hävemeier sowie Elias Brekau und Luke Runge
2009 / 2010, Mädchen: Franziska Grone vor Johanna Pfannkuchen sowie Luisa Büsing und Romy Zimmermann

Vielen Dank an die Volksbank in Schaumburg, die als langjähriger Partner der TT-Minimeisterschaften sämtliche Preise zur Verfügung stellte, an die Kooperationspartner der IGS Helpsen und der Grundschule Nienstädt, unseren TT-Helfern vom TVB inkl. unserer TT-Kids, den Schulsportassistentinnen und -assistenten der IGS, den Lehrkräften der Schulen und den Fleißigen, die bereits am Sonntag die Halle vorbereitet haben.
Besonderer Dank gilt Jens für die gute Vorbereitung und das hervorragende Zeitmanagement!

News von:Volker 27.01.2020
TVB 1 mit weiterem Auswärtssieg
Marc Rojahn

Heute morgen/mittag spielte die Erste beim TSV Algesdorf IV. Der Gastgeber mußte auf das obere Paarkreuz (Schneeloch und von Ditfurth verzichten). TVB ohne Jasper, dafür mit Max. Optimale Einspielmöglichkeiten. 4 Tische standen zur Verfügung. Nach den Eingangsdoppeln führten wir mit 2:1. Thomas H./Martin souverän in drei Sätzen, Bernd/Max gewinnen mit 11:8 im fünften gegen Hartmann/Alkerdi. Thomas B./Marc unterliegen Gröpler/Strauch mit 1:3. Martin führt mit 2:1 Sätzen gegen T. Hartmann und im 4. Satz mit 6:3, es reicht aber nicht zum Gesamtsieg. Nach Abwehr von drei Matchbällen im fünften gewinnt der Gastgeber mit 11:8. Thomas H. dann sicher 3:0 gegen Elmar Schneider. Auch Thomas B. kann eine 2:1 Satzführung gegen Gröpler nicht ins Ziel bringen. Der Gastgeber siegt auch hier mit 11:8 im fünften. Bernd lässt Strauch beim 3:0 nicht den Hauch einer Chance. Unser "Joker" Max mit voller Motivation. Glattes 3:0 gegen Schmedes. Marc findet nicht das richtige Konzept gegen Alkerdi. Halbzeit: Knappe 5:4 Führung. Thomas H. baut die Führung aus durch einen 3:0 Erfolg gegen T. Hartmann. Martin legt mit einem 3:1 gegen Elmar Schneider nach, hatte aber erhebliche Anfangsprobleme. Bernd muss sich gewaltig strecken beim 3:2 (11:4 im fünften) gegen starken Gröpler. Thomas B. macht den Sack dann zu. 11:6 im fünften gegen Strauch. Hurra. 9:4 gewonnen. Weiterhin den Platz an der Sonne in der Liga. Vielen Dank an die Gastgeber für die Kaltgetränke nach dem Spiel. Und auch ein besonderes Dankeschön an unsere Fans: Wilfried, Frank und Werner. Am 14./15.02. steht dann ein Doppelspieltag für die Erste an, mit Rodenberg und Bad Münder. Schauen wir mal.

News von:Martin 26.01.2020
TVB-Ladies melden das erste verlorene Punktspiel der Saison!

Montagabend hatten wir Steinbergen II zu Gast. In der Erwartung, dass es sowieso und auch zeitlich eng werden würde, begann unser Spiel bereits um 19:30 Uhr (danke an die Jugend, dass wir schon früh an die Tische durften!). Apropos Jugend – gibt es eigentlich temporären Tinnitus oder ist so eine Kulisse in kleiner Halle nur gefühltes Geräusch? Jens und Frank sind innerhalb einer halben Stunde gleich rapide in unserer Achtung gestiegen.
Gleich zu Beginn liefen beide Doppel über die volle Strecke, Nadine/Verena waren erfolgreich, Kirsten/Isrun nicht. Nadine gewann gegen Sarah Aldag, Verena gewann gegen Eva Mast, andersrum klappte es aber nicht. Sowohl Kirsten als auch ich verloren gegen eine unfassbar gute Pia Rischer. Ich konnte das erste Mal seit keine Ahnung wievielen Jahren gegen Beate Mast gewinnen, Kirsten aber nicht. Die paarkreuzübergreifenden Einzel liefen dann auch noch irgendwie gegen uns, Nadine konnte zwar in 4en gegen Beate gewinnen, Kirsten gegen Eva und auch Verena gegen Pia (die der Star des Abends war mit ihren 3 Einzelsiegen) aber nicht.
So, jetzt hab ich alle erstmal schön durcheinander gebracht, weil ich mich beim Bericht nicht an die Spielchronologie gehalten habe :-). Egal, müsst Ihr durch.... Neben der Tatsache, dass die Gegnerinnen spielerisch gut drauf waren (nur Eva war müde und jammerte zwischendurch immer nach Kaffee), fehlte uns manchmal auch einfach das Händchen, die Spiele zuzumachen. Von sechs Spielen über 5 Sätze gewannen wir nur eines, das ist für uns absolut unüblich. Zum Schluss stand es bei 5:8 Punkten nach Sätzen denn auch 27:28. Dass wir zwischendurch auch noch unsere Bank verteidigen mussten (1 Halle, 2 Spiele, 4 Mannschaften, 4 Bänke – eigentlich alles easy, oder? Nun ja, rechnerisch konnten uns da gestern irgendwie nicht alle Anwesenden auf Anhieb folgen), hatte allerdings keinen direkten Einfluss auf das Spielgeschehen – für das 5:8 waren wir schon selber verantwortlich. Trotz des verlorenen Spiels rücken wir unseren 1. Tabellenplatz aber erstmal nicht raus. Noch sind wir oben!

News von:Isrun 21.01.2020
Damen: Ein lockeres „weiter so“ wäre gar nicht übel...

Wir vermelden einen 8:3-Sieg gegen Deckbergen-Schaumburg II am Samstagnachmittag. Kirsten stand immer noch unter Empörungsadrenalin, weil ein Steinberger Spieler sie am Freitagabend als Schiedsrichterin bei den Herren abgelehnt hatte („ich will einen Mann als Schiedsrichter“ – ein echt unfassbares, aus der Zeit gefallenes und unsportliches Verhalten). Das Adrenalin konnten wir im Doppel aber leider nicht nutzen, wir verloren klar in 3en gegen Heike Vahrenholz/Isabell Homeier. Verena/Nadine machten es besser und gewannen gegen Claudia + Birte Bredemeier. Dann kamen zwei ganz enge 5-Satz-Siege unserer beiden oben (Nadine 13:11 im 5. gegen Claudia, Verena mit schönem Spiel gegen Heike), Kirsten konnte gegen Birte diesmal nicht bestehen, dazu ein klarer Sieg von mir gegen Isabell. In der zweiten Einzelrunde zog Nadine Topspin bis fast zum umfallen, 5 Sätze lang gegen Heike Vahrenholz. Die Ballwechsel liefen z.T. über 10 oder noch mehr Topspins gegen Block oder Schuss, eine irre anstrengende Partie. Das Dinchen hatte die Sätze 1 und 2 klar gewonnen, die Sätze 3 und 4 jeweils durch 2 Kantenbälle verloren, und kriegte im 5. bei 7:9 nochmal 2 Kantenbälle gegen sich. Da kann man wirklich dran verzweifeln, wenn man vorher grandiosen Angriff gespielt und ein wirklich tolles Spiel abgeliefert hat. Verena hatte mit Claudia keine Probleme, Kirsten gegen Isabell auch nicht wirklich, und ich habe kurzen Prozess gemacht mit Birte. Nadine ging nochmal volle Distanz gegen Isabell, konnte sich im 5. aber durchsetzen. Endergebnis 8:3 für den TVB.
Am fleißigsten war am Samstag mit Abstand unsere Nr. 1 mit insgesamt 19 (!) Sätzen (alle komplett im Angriffsmodus gespielt), ich hingegen war deutlich am faulsten mit nur 9 Sätzen.
Vielen Dank an die Gegnerinnen für das leckere Buffet. Vor allem die Quiche war ein Hit! Flüssiges gab es auch (siehe Foto) - so direkt nach dem Sport hat man da fix die Lampen an..... In der Halle war wie immer ordentlich Betrieb, es fand ein weiteres Damenpunktspiel statt, außerdem waren etliche Zuschauer dabei und natürlich Ascari - auch Deckbergen hat nämlich einen Hallenhund. Kurz noch zur Bestätigung einiger Vorurteile: Ziemlich was los war zwischendurch auch an der Damentoilette – so viele Frauen in der Halle, aber nur 1 Toilette, da hieß es teilweise Nummer ziehen für diejenigen, deren Pippifrequenz im oberen Bereich liegt.

News von:Isrun 20.01.2020
TVB-Ladies starten als Überrollkommando in die Rückserie

Dienstagabend spielten wir in Hope gegen Halvestorf-Herkendorf - sind diese Dorfnamen nicht schön ;-)? Ab an die Tische, büschen spielen, fertich – 8:0 für uns. Die Gegnerinnen waren ohne ihre Nr. 1 angetreten, dafür spielte das Dinchen mit Handicap (es hat einen neuen Schläger – der macht irre viel Seitspin auf die Plastikbälle, aber irgendwie wohl nicht dann wenn er soll, glaube ich). Es lief erstaunlich rund für uns, fast alles 3-Satz-Siege. Verena ging dann über die volle Distanz gegen Heike Bollwitte, um das Spiel wenigstens etwas zu strecken. Kirsten hatte in der Zwischenzeit ihr Einzel gegen Anja Siever in 5en schon im Sack, das gab Verena Rückenwind und sie konnte nach 4 knappen Sätzen den 5. sehr souverän gewinnen. Kirstens Spiel zählte zwar nicht mehr, aber gefühlt gewannen wir 9:0. Weiter geht`s am Samstag in Deckbergen gegen die dortige Zweite und am Montag zu Hause gegen Steinbergens Zweite – da ich Mittwoch zusätzlich in der 6. Herren gespielt hab, klingt das schon ein wenig nach englischer Woche. Aber was tut man nicht alles für den TVB....

News von:Isrun 17.01.2020
Volle Halle beim Rückrundenauftakt

Am Freitag startete die Rückrunde für unsere Jugendmannschaften. Da sowohl die zweite und dritte Mannschaft als auch die fünfte und sechste Jugend in einer Staffel spielen, hatte Jens gleich die Spiele der vereinsinternen Duelle am ersten Trainingstag festgelegt. Alle Beteiligten sind denn auch auf dem Foto zu sehen. Außerdem wurden am Freitag Fotos der Spielerinnen und Spieler im neuen Trikot gemacht. Vielen Dank an Ludwig für die Fotos und an unseren Kai Brunsmann, der sämtliche Jugendmannschaften mit neuen Trikots versorgt hat.

News von:Volker 12.01.2020
TVB 1 setzt Erfolgsserie fort

Gestern Nachmittag startete die Erste bereits in die Rückrunde. Gegner in der kleinen Halle war die Mannschaft vom VFL Bad Nenndorf. Der Gast reiste mit Beermann und Hitzemann aus der 2. Mannschaft an (Ersatz für Borcherding und Kashian). Konnten wir den klaren Hinspielerfolg (9:1) wiederholen ? Es sah nach den Eingangsdoppeln so aus. Thomas H./Martin und Jasper/Bernd mit sicheren 3:1 Erfolgen legten vor. Doppel 3 (Thomas B./Marc) mit einem lockeren 3:0 gegen Beermann/Hitzemann legte nach. Auch das obere Paarkreuz ließ nichts anbrennen. Thomas H. sicheres 3:0 gegen Teuteberg. Auch Jasper mit starker Leistung beim 3:0 gegen Robert Gehre. Auch in der Mitte (Martin/Bernd) lief es. Martin konnte Volkers mit 3:1 bezwingen, Bernd siegte mit 3:1 gegen Ziegler. Zwischenstand 7:0 ! Thomas B. konnte seine Chancen gegen Hitzemann in den einzelnen Sätzen leider nicht nutzen und unterlag mit 0:3. Marc lag gegen Beermann mit 1:2 Sätzen zurück, konnte das Match aber noch drehen und gewann im fünften mit 11:8. Im Spiel Thomas H. gegen Robert Gehre wollte es lange Zeit keinen Sieger geben. Schließlich siegte hier die Jugend gegen die Erfahrung mit 17:15 im fünften Satz obwohl Thomas H. einige Matchbälle hatte. Jasper macht dann den Deckel drauf mit einem 3:0 gegen Teuteberg. Endstand: Bergkrug 9 vs Bad Nenndorf 2. Nach dem Spiel nahmen wir noch einige Kaltgetränke mit unseren Gästen zu uns. Vielen Dank noch an unsere Fans für die Unterstützung und den leckeren Kuchen (Sonja !!!) und Bernd. Das nächste Spiel der Ersten findet dann am Sonntag, 26.01.20, um 11.00 Uhr (Blaue Tische !) beim TSV Algesdorf IV statt.

News von:Martin 12.01.2020
Frohe Weihnachten!
Weihnachten

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr ! Die abgelaufene Hinserie ist aus TVB-Sicht sehr erfolgreich verlaufen : Sowohl die Damen als auch die 1. Herren konnten jeweils in der Bezirksliga ungeschlagen die Herbstmeisterschaft feiern und auch im Jugendbereich erzielten die ersten drei Mannschaften sehr gute Platzierungen(jeweils 2. Platz).
Nun wünsche ich allen erstmal ein paar besinnliche Tage, bevor es dann nach den Weihnachtsferien am Freitag, d. 10. Januar wieder mit dem Training losgeht.
Frank Wilkening
TVB-TT-Abteilungsleiter

News von:Frank_w 24.12.2019
Wahl zum Sportler des Jahres in Nienburg:
Jasper's Team - der TTC Haßbergen - steht zur Wahl

Gelegenheit zur Abstimmung für das Jugend-Niedersachsenliga-Team von Jasper. Seine Mannschaft wurde bei der Sportlerwahl des Jahres für den Landkreis Nienburg nominiert. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr in der Kategorie "Mannschaften" für sein Team und in der Kategorie "Junioren" für Bastian Meyer abstimmen würdet. Die Abstimmung ist kostenlos und bis Anfang Januar 2020 möglich. https://extended.dieharke.de/Sportlerwahl/Abstimmen.html Das Team hat nach sehr verhaltenem Start (2:8 Punkte) eine beeindruckende Siegesserie hinter sich und steht nun auf Platz 6, punktgleich mit dem Dritten bis Fünften. Für eine spannende Rückserie ist also gesorgt. Jasper konnte sich mit einer Bilanz von 13:8 sehr gut in das Team einfügen. Weitere Infos: https://www.mytischtennis.de/clicktt/TTVN/19-20/ligen/Niedersachsenliga/gruppe/358146/tabelle/gesamt

News von:Volker 22.12.2019
Ankündigung: Minimeisterschaften am 27.01.2020
Logo_Mini2017

Die Vorplanungen für die 6.Minimeisterschaften in Kooperation mit der IGS in Helpsen und der Grundschule in Nienstädt laufen. Für alle potentiellen Helferinnen und Helfer: bitte haltet euch den Termin frei: Montag, 27.01.2019, 07:45 - 12:30 Uhr. Wir können wieder jeder helfende Hand gebrauchen! Aktuell rechnen wir mit ca. 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

News von:Volker 15.12.2019
Letztes Training am 20. Dezember 2019

In diesem Jahr findet das letzte Training am Freitag, 20.12.2019 statt. Nach den Weihnachtsferien beginnt das erste Training am Freitag, 10.01.2020.

News von:Volker 15.12.2019
TVB 1 sichert sich Herbstmeisterschaft mit 18:0 Punkten

Am Nikolaustag reiste die Erste zum Verfolger VFL Hameln. Auch unser treuester Fan, Wilfried, war wieder mit von der Partie. Danke für die Unterstützung vorab. Doppel 2:1 für den TVB. Jasper/Bernd mit einem hauchdünnen 3:2 gegen das Hamelner Spitzendoppel. Martin und Thomas Hävemeier bauten die Führung mit weiteren Erfolgen aus. Bernd mußte seinem Gegner gratulieren. Jasper besiegt Goreztka. TVB führt 5:2. Es läuft gut. unten jedoch dann 0:2. Thomas Bergmann und Marc unterliegen Lau und Arnold. Thomas Hävemeier mit einem 3:0 gegen Dullweber baut die Führung auf 6:4 aus. Martin führt sicher mit 2:0 Sätzen gegen Teber, hat eigentlich alles im Griff. Der Gegner macht plötzlich weniger Fehler und Martin verliert komplett den Faden und unterliegt noch mit 2:3. Jasper und Bernd mit Erfolgen bauen die Führung auf 8:5 aus. Hurra. Ein Remis ist sicher. Thomas Bergmann unterliegt starkem Arnold anschließend. Marc mit 2 Matchbällen gegen Eckhard Lau, vergibt sie leider. Somit Hameln 7 - TVB 8. Abschlußdoppel. Thomas Hävemeier/Martin lassen jedoch nichts mehr anbrennen und sichern das 9:7. Die Hamelner Spieler haderten jedoch mit einigen Glücksbällen von Martin, besonders der Kantenball im 2. Satz beim Stande von 9:9. Was solls. Auswärtssieg. Vielen Dank noch an die Gastgeber für die Kaltgetränke nach dem Spiel. Anschließend besuchten wir noch in der Innenstadt eine Fastfood-Kette.
Gestern Nachmittag stand bereits das nächste Spiel auf dem Programm. Gegner war die Mannschaft vom Post-SV Bad Pyrmont. Ich nehme es mal vorweg. Es gelang uns ein 9:2 Erfolg. Lediglich das Doppel Jasper/Bernd und Marc im Einzel mußten ihren Gegnern gratulieren. So haben wir uns mit 18:0 Punkten souverän die Herbstmeisterschaft gesichert. Wir sind schon gespannt was uns in der Rückrunde erwartet.
Am 04.01.20 steht für die Erste das erste Rückrundenspiel an. Auf nach Bad Pyrmont in den Schlauch !

News von:Martin 08.12.2019
TVB 4 – TSV Riepen

Heute am Nikolausabend empfingen wir den Tabellenzweiten zu unserem letzten Punktspiel der Hinserie. Leider konnte unser Top Mann Thomas und auch der starke Reinhardt nicht antreten. Sehr erfreulich wiederum, dass Nadine und Verena einsprangen und so unserem Team einen schönen rahmen gaben. So wurden die beiden dann auch gleich bei der Begrüßung ordnungsgemäß vorgestellt. Schließlich wird man nicht jedes Jahr Herbstmeistern. Da eh schon alles durcheinander war, mischten wir die Doppel mal so richtig durch. Leider konnte Nadine und Verena Ihre gute Doppelbilanz nicht fortsetzen und unterlagen knapp. Martin/Felix und Frank/Manfred hingegen fuhren jeweils Siege ein und brachten das Team 2:1 in Führung. Okay, im oberen Paarkreuz war heute für Nadine und Martin nichts zu holen. Hier ist Riepen einfach zu stark aufgestellt. Jeder durfte einen Satz gewinnen, das war es. Felix und Frank hingegen hatten heute einen guten Tag und gewannen all Ihre Spiele. Das untere Paarkreuz machte dann den Unterschied. Manni gewohnt stark holt beide Spiele nach Hause und Verena war es vorbehalten den Siegpunkt zum 9:6 zu machen. Sensationell 2 Punkte gegen den Tabellenzweiten. Damit haben wir ein ausgeglichenes Punktekonto mit 9:9. Vielen Dank an Nadine und Verena. Ohne die Beiden wäre der Erfolg nicht möglich gewesen. Nun wünschen wir allen Frohe Weihnachten und guten Rutsch. Wir sehen uns 2020 wieder.

News von:Frank Köper 08.12.2019
TVB4-SVO

Gestern trafen wir auf unsere Nachbarn aus Obernkirchen. Ein echtes Kellerduell, ein 4 Punkte Spiel sozusagen. In freundschaftlich, fairer Atmosphäre wurde hart um die Punkte gekämpft. In den Doppeln hatten wir noch die Nase vorn und Thomas -erneut in Topform- brachte auch das erste Einzel für uns nach Hause. Doch dann gab es erstmal nichts Zählbares mehr für den TVB bis endlich unsere Bank Manfred an den Tisch trat. 4:5 lagen wir hinten bevor es zur zweiten Runde an die Tische ging. Hier führte Thomas die Mannschaft auf die Siegerstraße und Manfred vollendete mit dem Glück des Tüchtigen zum 9:5 Sieg. Ein sehr wichtiger Sieg der uns Platz 7 mit mindestens 3 Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze sichert. Am Nikolaustag geht es dann im letzten Heimspiel gegen den Zweiten der Liga, den TSV Riepen. Mal schauen ob die Gegner auch Gastgeschenke mitbringen. Die Stiefel sind jedenfalls geputzt.

News von:Frank Köper 03.12.2019
Damen: Jetzt isses passiert!

Letzten Freitag absolvierten wir unser letztes Hinrundenspiel zu Hause gegen Fischbeck, 8:1 Kantersieg, Viertel vor 10 fertig. Läuft. Nun hieß es nur noch abwarten, was für Ergebnisse unsere direkten, bis dato ebenfalls ungeschlagenen Konkurrentinnen von Bad Münder I in ihren letzten 3 Spielen fabrizieren würden. Was wir zu dem Zeitpunkt, als wir uns bereits unseren Pizzen und dem Alt-Schuss widmeten, noch nicht wussten, war, dass Bad Münder I sich zeitgleich gegen Deckbergen-Schaumburg II ein 6:8 einfing und völlig überraschend verlor. Verena kriegte das nächtens als Erste mit und stellte es noch um 0:47 Uhr in unsere Mannschafts-Gruppe (die Nachteulen-Quote in der Mannschaft beläuft sich damit auf 50 %). Das bedeutete nämlich, dass wir mit unseren 17:3 Punkten definitiv uneinholbar waren und damit

HERBSTMEISTERINNEN in der BEZIRKSLIGA


sind!!!!! Der Hammer, oder?

Nadine schloss die Herbstserie mit 19:7 ab und ist nach Bilanzwert die zweitbeste (!) Spielerin der gesamten Staffel, Verena spielte 16:7 und steht auf einem bombigen Platz 8 von 51 gewerteten Spielerinnen, Kirsten spielte ausgeglichen 13:13 (Nr. 36), Isrun 13:8 (Nr. 29) und Silke 1:2. Von der Stammmannschaft steht also keine mit einem negativen Spielverhältnis da. Und das Doppel Nadine/Verena ist mal eben ungeschlagen 9:0 durch den Herbst marschiert! Auch Kirsten/Isrun haben ein positives Doppelspielverhältnis mit 6:4. Außerdem melden wir noch etwa 750 Auswärtskilometer (einschließlich der jeweiligen Anreise aus sonstwo zum Treffpunkt nach Stemmen oder per Abholbetrieb in der Gegenrichtung) sowie 250 Heimspielkilometer (ebenfalls immer von sonstwo nach Helpsen), mindestens 24 Liter Tee, einige Kilo Haribos, und an die 20 Literflaschen Cola. Wir sind jedenfalls so eine Mischung aus stolz, überrascht und immer noch ein wenig ungläubig, wie uns das wohl passieren konnte mit der Herbstmeisterschaft.....

News von:Isrun 03.12.2019
Damen: Immer noch unheimlich

Wir fuhren zu unserem allerersten Sonntagsspiel, es ging nach Kirchbrak (östlich von Bodenwerder) gegen die dortige 2. Schon seit Beginn der Saison maulte das Dinchen über einen Spieltermin am Sonntag, den viel zu frühen Spielbeginn um 11 Uhr (also annähernd mitten in der Nacht), bei einer Abfahrt um 9 Uhr in Münchehagen sei sie noch weit von wach geschweige denn von spielfähig entfernt, außerdem habe mein Auto auf den Rücksitzen nicht mal eine Sitzheizung, es gebe keine Stewardessen während der Fahrt usw blabla usw. Um sie wenigstens ein bisschen zu motivieren, habe ich ihr auf der Rückbank eine analoge Sitzheizung installiert, der Teddy lag zum trösten bereit, Kissen und Verena hatte Nadine sich selber mitgebracht, und der Kaffee duftete im Kofferraum meines Kombis fröhlich vor sich hin. Tja, Motivation ist alles....
In der Halle angekommen, waren die meisten dann auch halbwegs wach. Verena war, wenn auch noch deutlich angeschlagen, wieder mit an Bord, und mit den ungewohnten blauen Tische kamen wir auch klar - beide Doppel gewonnen, 2:0 Führung. Kirsten und ich hatten dabei im Doppel überhaupt keine Peilung, wer Aufschlag auf wen machte – die Zwillinge Nicole und Monika Helm unterscheiden sich nur durch leicht unterschiedliche Brillen, und das war uns denn doch zu schwierig für einen Sonntagvormittag. Verena spielte ein tolles Spiel gegen Nicole Helm, obwohl sie mehr Schnappatmung und Luftnot als alles andere hatte. Aber das war schon echt klasse zu gucken – 5-Satz-Sieg Verena gegen die Nr. 1, wieder mit Original-Verena-Kamikazeangriff zum Matchball! Nadine gewann 3:0 gegen Lena Beyer, Zwischenstand 4:0 für uns. Tja, dann Kirsten und ich – beide nix, beide jeweils knapp im 5. verloren. Nadine hingegen gewann auch ihr nächstes Spiel gegen die Nr. 1, Verena hatte leider kein Rezept gegen die Nr. 2 Lena Beyer, Kirsten wiederum sehr stark in 5en gegen Elke Paul. Zwischenstand 6:3 für uns.
Aber man kann sich ja heutzutage auf nix mehr verlassen, auch nicht auf eine komfortable Führung. Ich verlor im 5. wieder zu 9 (nach 2:7 Rückstand noch rangekommen, und dann mache ich bei 9:10 einen Fehlaufschlag.... Ich glaube, ich hab Kopf - Konzentration raus, Blödsinn rein, bah), Nadine verlor in 4en gegen Elke Paul, und Kirsten in 3en gegen Nicole Helm. Zwischenstand 6:6, so schnell kann`s gehen. Erwähnenswert in durchweg allen Spielen war die unglaubliche Netzballquote, die gefühlt bis auf ganz vereinzelte Netzroller ausschließlich gegen uns ausfiel. Vielleicht liegt es wirklich an diesen Plastikeumeln. Viele gegnerische Netzroller sind ja nun weder Absicht noch zu ändern, aber in dieser Quantität muss man das irgendwann echt bewusst wegatmen, sonst kriegt man Blutdruck.
Weiter im Text. Verena musste nach 4 Sätzen Monika Helm gratulieren, und ich habe ein böse- Aufschläge-Spiel gegen Lena Beyer gespielt, Sieg in 4en gegen die Nr.2. Also noch ein Unentschieden 7:7, immer noch nicht verloren und weiterhin Tabellenführerinnen!!!

News von:Isrun 28.11.2019
TVB-Damen: Büschen unheimlich isses immer noch....

Da Verena fies erkältet war (sie hatte sich aber soweit gedopt, dass sie zumindest auf der Bank sitzen konnte), traten wir Freitagabend gegen die ebenfalls ungeschlagenen Ladies von Bad Münder I mit Silke als Ersatz an. Und legten erstmal einen Fehlstart hin, Doppel 0:2. Bäh. Dann die Einzel: Nadine punktete nach Schwerstarbeit in 5 Sätzen gegen Corinna David. Kirsten, die ins obere Paarkreuz aufrücken musste, trat gegen die Nr. 1, Jana Lehnhoff (Linkspfote, Noppe) an – und blockte sie mal eben in 3 Sätzen weg! Ganz ehrlich, damit hatte nun wirklich keine gerechnet, am allerwenigsten Kirsten, die danach im Kreis grinste und verkündete, sie habe fertig und fahre jetzt nach Hause. Silke und ich lieferten in der 1. Runde leider nix an Zählbarem. In der 2. Einzelrunde gewann Nadine souverän in 3en gegen die Nr. 1 der Gegnerinnen, Kirsten und ich lieferten nix. Ich wollte daraufhin auch nach Hause, aber aus anderen Gründen als Kirsten. Zwischenstand 3:6, es sah nicht gut aus für uns.
Während Silke ihr Einzel gegen Bärbel Rohde-Weißmüller zeitlich ein wenig ausdehnte, spielte ich parallel schon gegen die Nr. 1. Die 3. Herren war zu dem Zeitpunkt schon lange fertig (Gratulation zum 9:0!), Training war vorbei, alle Tische um uns herum waren abgebaut, und die Damen spielten mal wieder einsam vor sich hin. Einsam? Nein, absolut nicht: Als Silke und ich unerwartet jeweils im 5. Satz gewannen, brach oben auf der Tribüne ein regelrechter Jubelsturm los! Ich hab mich voll verjagt, weil ich nicht mitbekommen hatte, dass Ihr mit so vielen noch geblieben seid! Das war richtig toll!
Zwischenstand 5:6, da geht noch was. Auch Nadine (gegen Gaby Garlstorf) und Kirsten (gegen Bärbel Rohde-Weißmüller) gewannen in 5 Sätzen, 7:6 für uns. Silke hatte im Abschlussspiel keine Chance gegen Corinna David, so dass wir schlussendlich ein 7:7-Unentschieden erkämpften.
Nochmal zum mitschreiben: 3 x Nadine, 2 x Kirsten (oben!), je 1x Silke & ich = 7. Wir gingen erneut als Tabellenführerinnen und erneut ohne Niederlage aus der Halle :-))

News von:Isrun 28.11.2019
TVB 1 erobert Tabellenführung

Gestern Abend reiste die Erste zum bisherigen Tabellenführer TSV Schwalbe Tündern II (13:1 Punkte, TVB 12:0 Punkte vor dem Spiel). Es hatten sich einige Zuschauer in der Sporthalle eingefunden. Zeitgleich lief noch das Landesligaspiel von Tündern 1 gegen FC Bennigsen.
Die Eingangsdoppel brachten uns eine 2:1 Führung ( Thomas H./Martin und Jasper/Bernd waren erfolgreich). Dabei brachten Jasper/Bernd Tünderns Topdoppel Heinemeier/Seidensticker (9:0) die erste Saisonniederlage bei mit 3:1 Sätzen. Thomas B./Marc unterlagen etwas unglücklich mit 1:3 Buberti/Müller. Hier wurden einige Satzbälle nicht genutzt. Oben ging es dann weiter mit Martins 3:1 gegen F. Heinemeier. Auch Thomas H. mit sicherem 3:0 gegen Seidensticker zur 4:1 Führung. Das fing ja schon mal gut an. Bernd verlor dann äußerst unglücklich mit 2:3 (9:11 im fünften durch einen Netzroller) nach 2:0 Führung und Matchball gegen J. Heinemeier. Jasper holte dann einen feinen 3:1 Sieg gegen Buberti heraus. Unten standen dann die Spiele von Thomas B. und Marc beide auf der Kippe. Doch am Ende alles gut für den TVB. Marc bezwingt Oetken mit 3:2 und Thomas B ebenfalls 3:2 (nach 0:2) gegen Müller. Halbzeit. 7:2 für den TVB. Das kann sich sehen lassen. Thomas H. muss starken F. Heinemeier noch gratulieren trotz 2:1 Satzführung. Martin kann das jedoch wieder ausbügeln. Knappes 11:8 im fünften gegen Seidensticker. Jasper macht den Deckel drauf. Sehr souveränes 3:0 gegen J. Heinemeier.
Damit haben wir das Match mit 9:3 gewonnen und die Tabellenführung erobert. Wer hätte das gedacht. Vielen Dank noch an die Gastgeber für Kaffee und Kuchen. Und noch ein Dankeschön an die beiden TVB Fans Wilfried (Danke für die kleine Spende) und Lennard Hävemeier). Nach dem Spiel ging es noch in ein griechisches Restaurant wo noch ordentlich zugelangt wurde.
Das nächste Spiel der Ersten findet dann am Freitag, 06.12.19, beim VFL Hameln statt. Einen Tag später erwarten wir die Mannschaft vom Post-SV Bad Pyrmont in der kleinen Halle.

News von:Martin 24.11.2019
3.Herren : Formkurve geht nach oben, 2 klare Heimsiege !

Es wird mal wieder Zeit, von der 3. Herren zu berichten. Nach einem Startsieg in Rodenberg und anschließenden klaren Niederlagen in Rehren A/R und Stadthagen standen zuletzt 2 Heimspiele auf dem Plan. Zunächst gings gegen die Hagenburger Reserve, die nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Kurz gesagt : von Anfang an in Führung liegend, gelang uns ein 9:4 Sieg, der uns mit 4:4 Punkten ein ausgeglichenes Punktekonto bescherte. Gegenpunkte kamen vom Hagenburger Doppel 1 sowie Matthias Hettlage(Rainer Krebs unglücklicher 2.Sieger im 5. Satz) und 2x von Wilfried Bicknäse, gegen den sowohl Rainer als auch Frank keine Chance hatten.
Am Montag gings dann nach vielen Jahren mal wieder gegen die Truppe aus Luhden, die aus der Kreisliga aufgestiegen sind. Hier gelang ein Traumstart, denn erstmals gewannen wir alle 3 Eingangsdoppel, wow! Dann gings zunächst ausgeglichen weiter : Frank punktet, während Rainer gegen den starken Bernd Jergus in 5 Sätzen verliert und in der Mitte gewinnt Andreas klar und Helmut zieht gegen einen stark aufspielenden Heinz Nolting den kürzeren, Spielstand also 5:2. Doch jetzt geht es schnell : Ulli(muß sich sehr strecken gegen Reinhard Waldeck) und Karl-Heinz(gegen Rainer Wömpner) erhöhen auf 7:2 und oben kommen von Frank(harter 5-Satz-Sieg gegen Bernd Jergus) und Rainer(der Knoten ist geplatz!) die weiteren Zähler zum in der Höhe überraschenden 9:2 Sieg.

Damit haben wir uns mit 6:4 Punkten im sicheren Mittelfeld eingenistet – das sieht doch bisher ganz ordentlich aus. Nach Spielschluss blieb noch Zeit, mit den Gästen bei einem Kaltgetränk noch etwas Tischtennistratsch auszutauschen.

News von:Frank Wilkening 19.11.2019
TVB-Damen: Es bleibt unheimlich....

Damenpunktspiel Freitagabend, auswärts in Bad Münder gegen deren Zweite, 8:1 gewonnen, Tabellenführung behalten. Fertig.

Nee Leute, so kurz kommt Ihr bei meinen Spielberichten nicht bei weg... Nachdem wir den einigermaßen gruseligen Zugang zur Sporthalle mutig überwunden hatten, entschuldigten sich die Gegnerinnen bei der Begrüßung gleich für den Zustand der Halle und die nicht voll funktionsfähige Beleuchtung. Und in der Tat, an den Hallenseiten und unter den Tischen sammelten sich durch die Spielbewegungen ganze Horden von Wollmäusen. Wir haben gleich die Anschaffung eines Saugroboters angeregt - so ein Gerät könnte doch ganz nebenbei die Beweglichkeit aller SpielerInnen an den Tischen erhöhen, wenn es dort zwischen den Füßen rumwuselte. Die aufgerückte Nr. 1von Bad Münder II, Nicole Albrecht (deren 6 Monate alte Tochter das gesamte Punktspiel bei vollem Sportbetrieb direkt hinter der Bande verschlief), spielt ein kompromissloses schnelles Konterspiel, dem Verena nichts entgegenzusetzen hatte. Auch Nadine ging im ersten Satz gegen Nicole komplett unter, lag gar 0:7 zurück und verlor diesen Satz chancenlos. Aber unser Dinchen wäre nicht das Dinchen, wenn es nicht umschalten könnte – sie zog ab Satz 2 jeden (!) Ball zwar locker, aber mit größtmöglichem Seitspin an, brachte Nicole damit völlig ins routieren und das Spiel ab da souverän nach Hause. Auch die anderen Spiele waren unsere. Verena hat wieder echt Nerven gehabt: Sie ging erneut bei 8:10 im Entscheidungssatz (gegen Bärbel Rohde-Weißmüller) erfolgreich voll in den Angriff, Kirsten wechselte je nach Bedarf zwischen Schupf und Instinktblock, und ich konnte meine Spiele (das 2. zählte schon nicht mehr) mehr oder weniger allein durch meine Aufschläge gewinnen (das spart echt Energie, kann ich nur empfehlen).
Danach ging es zusammen mit den Gegnerinnen einmal um die Halle herum zum Spanier, der (Milano, bitte aufgemerkt!) uns und auch den noch weit später eintrudelnden Spielerinnen von Bad Münder III noch die gesamte Bandbreite der Speisekarte anbot. Selbst bedenkliche Getränkewünsche wie Köstritzer mit Cola wurden auf Wunsch zweier TVB-Ladies erfüllt, die Cocktails für die Münderanerinnen kamen fix an den Tisch, und das Essen war richtig gut. Spanierbedingt kamen wir also wieder erst weit nach Mitternacht nach Hause.....

Nächstes Wochenende stehen Bad Münder I (die haben auch noch kein Spiel verloren) und Kirchbrak II (stehen in der Tabelle direkt hinter uns) auf dem Programm. Da ist dann vermutlich Schluss mit „unheimlich“....

News von:Isrun 17.11.2019
Einladung zum TVB-TT-Vereinsskat am 07.12.2019

Liebe TVB-TT-Spielerinnen und –Spieler, zum diesjährigen Preisskat lade ich euch herzlich ein (für Nicht-Skatspieler werden wie immer andere Spiele organisiert). Diesmal ist es uns gelungen, keine Überschneidung mit der Kreisrangliste zu haben. Daher können wir früher beginnen. Der Beginn des Essens ist gegen 18:30 Uhr geplant. Ich freue mich auf eine zahlreiche Beteiligung bei dieser geselligen Veranstaltung, sehr gerne kann eure Partnerin/euer Partner mitmachen!
Termin: Samstag, den 07.12.2019
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Ort: Gaststätte Laubisch in Kirchhorsten
Kostenbeitrag incl. Startgeld: Euro 15,- p.P.
(darin enthalten sind ein deftiges Essen sowie Preise für jeden Teilnehmer)
Für "Nicht-Skatspieler" werden wie auch in den Vorjahren andere Spiele organisiert. Verbindliche Anmeldungen mit Zahlung des Startgeldes und Essenswunsch(Grünkohl/Schnitzel/Salat)nimmt bis zum 03.12.2019 entgegen:
Frank Wilkening Enzer Str. 54 31691 Helpsen 05721/6912 frank.wilkening@bergkrug.de

News von:Frank Wilkening 16.11.2019
TVB 1 klettert auf Rang 2 der Bezirksliga
Marc Rojahn

Die Erste war am Wochenende zweimal im Einsatz. Am Freitagabend ging es zum VFL Bad Nenndorf. Und schon wieder ein perfekter Start mit 3:0 in den Doppeln. Jasper/Bernd mit einem feinen 3:2 gegen Ziegler/Borcherding. Thomas H./Martin knappes 3:1 gegen Gehre/Teuteberg (letzter Punkt ein Netzball von Martin). Thomas B./Marc sicheres 3:1 gegen Volkers/Beermann. Martin konnte Robert Gehre mit 3:1 in Schach halten. Auch Thomas H. mit einem Erfolg gegen Teuteberg (3:0). Bernd gewinnt das Schupfduell gegen Volkers sicher. Jasper mit einem hart umkämpften 3:1 Sieg gegen Ziegler. Wow. 7:0 Führung. Auch Marc mit feiner Leistung (3:0 gegen Borcherding). Thomas B. muss sich allerdings Beermann knapp geschlagen geben (5:11 im fünften). Thomas H. setzt dann den Schlußpunkt mit einem 3:1 gegen Robert Gehre. Hurra, 9:1 gewonnen. Das Spiel musste jetzt noch im "Dicken Heinrich" in Lüdersfeld analysiert werden. Mit einem "Mantateller" und diversen Kaltgetränken taten wir das auch.

Am Samstagabend erwarteten wir die Mannschaft vom TSV Algesdorf IV zum Duell. Algesdorf ohne Max Buhr. Was soll ich noch schreiben ? 3:0 Doppel wieder ! Thomas H./Martin bei 1:1 Sätzen und 1:5 im dritten Satz mit argen Problemen. Kurze Absprache. 11:6 noch den Satz gewonnen. Satz vier dann auch. Thomas H. kann T. Hartmann mit 3:1 bezwingen. Martin gegen Schneeloch. Hm. Satz 1 locker für Martin. Doch der Gegner ändert seine Taktik im 2. Satz. Schnittabwehr halbhoch. Normalerweise jeder Schuß ein Treffer. Doch Martin schiesst einen Ball nach dem anderen über oder neben dem Tisch. Das ging schon im Doppel los mit 3 Nieten. Der Gast gewinnt dieses Match mit 3:1. Hier wäre für Martin sicher Balleimertraining vor dem Tündern-Spiel (Sa., 23.11.19) noch angebracht. Jasper bügelt das wieder aus mit einem sicheren 3:0 gegen Elmar Schneider. Auch Bernd wieder topp, 3:0 gegen Gröpler. Zwischenstand: 6:1. Thomas B. führt anschließend mit 2:0 gegen Schmedes, der gleicht jedoch in der 88. und 91. Minute zum 2:2 aus. Verlängerung also. Thomas B. siegt im "Sudden Death" mit 11:6. Auch Marc muss sich mächtig strecken beim 3:2 (11:8 im fünften) gegen Strauch. Thomas H. beendet das Match mit einem 3:1 gegen Schneeloch ( erste Saisonniederlage !). Und schon wieder gewonnen. Endstand: TVB 9 vs Algesdorf 1. Jetzt hatten alle Hunger. Es gab noch Würstchen (leckere Krakauer/Wiener) mit Brötchen sowie diverse Kaltgetränke, die wir mit unseren Gästen verzehrten. Es spielte noch Doppel 1 /Thomas H./Martin) gegen Doppel 2 (Jasper/Bernd). Zu später Stunde. Ein knappes 3:2 für Doppel 1 sprang dabei heraus. Jasper gelangen in diesem Match einige Zauberbälle. Auf nach Tündern TVB 1.

News von:Martin 16.11.2019
TVB-Damen: Langsam wird`s unheimlich....

Schon wieder gewonnen! Freitagabend hatten wir die SSG Halvestorf-Herkendorf zu Gast (Ihr erinnert Euch – liegt bei Bannensiek und Multhöpen, kurz vor Posteholz). Die Gäste stellten ihre Doppel „andersrum“ auf, so dass Kirsten/Isrun gegen Daniela Bruns/Regina Köller-Oschwald (Nr. 1 + 2) an den Tisch durften und mal eben chancenlos 0:3 verloren. Nadine/Verena hingegen gewannen ihr Doppel gegen Anja Siever/Heike Bollwitte im 5. und sind damit in dieser Saison immer noch ungeschlagen.
Nadine steuerte neben dem Doppelpunkt noch 3 weitere Punkte bei: Gegen Regina Köller- Oschwald (Materialspielerin) und Daniela Bruns (spielt volle Kanne Angriff. Und trifft leider auch....) jeweils in 5 engen Sätzen, die eine Menge Nervenstärke erforderten. Gegen Anja Siever gewann das Dinchen dann klar in 3 Sätzen. Verena musste zwar Regina und ihrer Noppe gratulieren, gewann aber gegen Dani und Heike. Von unserem oberen Paarkreuz kamen also satte 6 Punkte!
Hinten kamen auch noch 2 Punkte, und zwar ordentlich verteilt: 1x von Kirsten in 5en gegen Anja Siever und 1x von mir ungefährdet in 3en gegen Heike Bollwitte. Ich musste mein letztes Einzel gegen die Nr. 2 auch nicht mehr zu Ende spielen, weil Verena vorher den Schlusspunkt setzen konnte, aber was soll ich sagen, gegen Noppe kann ich richtig gut, ich lag schon fast 2 Sätze vorne und das wäre was geworden.... Endstand 8:5 für uns!
Ach ja: Wir sind übrigens wieder Tabellenführerinnen :-)

News von:Isrun 10.11.2019
Jugend-Niedersachsenliga: 3 Siege für TTC Haßbergen

Am Samstag vor einer Woche spielte der TTC Haßbergen zunächst gegen Hannover 96 I und dann am Nachmittag gegen Hannover 96 II. Beide Spiele konnte Haßbergen mit jeweils 8:4 für sich entscheiden. Am heutigen Sonntag stand das nächste Heimspiel auf dem Spielplan. Zu Gast war der TSV Lunestedt, der aktuelle Tabellenvierte. Haßbergen spielte, wie auch Lunestedt, mit den gemeldeten Spielern von Position 1-4. Über 2:0 nach den Doppeln, 4:2 nach der ersten Einzelrunde, und vier weiteren Einzelerfolgen, wurde das Spiel überraschend deutlich mit 8:2 gewonnen. Glückwunsch! Mit nunmehr 8:8 Punkten ist das Team in der Tabelle deutlich nach oben geklettert und freut sich auf die weiteren Spiele.

News von:Volker 03.11.2019
TVB-Damen gegen Steinbergen II – ein knappes 8:6

Dienstagabend traten wir gegen Steinbergen II an. Mit leichter Verspätung (der frühe Spielbeginn war einigen Kalendern durchgerutscht) ging es ohne einspielen direkt los. Wir legten trotzdem einen Bombenstart hin: Nadine/Verena 3:0 gegen Beate Mast/Pia Rischer, Kirsten/Isrun 3:0 gegen Eva Mast/Nina Zerbst. Wir (Nadine, Verena, Isrun) werden in Zukunft mal das „Modell Kirsten“ übernehmen und uns auch nicht mehr einspielen, wenn es danach so gut läuft - beide Doppel klar für uns, Kirsten und ich sogar gegen lupenreine Angriffspielerinnen, läuft. In der ersten Einzelrunde kam Verena gegen Eva Mast nach 2-Satzrückstand noch gut heran, verlor aber den 5., Nadine hatte wenig Probleme gegen Beate Mast (Beate: „Das sieht bei ihr immer ganz harmlos aus, erst schiebt sie mit, dann zieht sie locker an - und dann kriegste plötzlich keinen Ball mehr“), ich schaffte nur einen Satz gegen Nina Zerbst. Ich habe dabei gelernt, dass man tatsächlich jeden Ball erstmal ordentlich runterfallen lassen kann und ihn dann mit unfassbarem Seitspin doch noch von kurz über dem Hallenboden aus anziehen kann. Also wenn man`s kann... Kirsten ging volle Distanz gegen Pia, erst 4 enge Sätze, um dann im 5. klar zu 1 zu gewinnen. Zwischenstand 4:2 für uns.
In der nächsten Einzelrunde 3 klare 3-Satz-Siege für uns (Nadine, Verena, Isrun), und 1x Haue (Nina gegen Kirsten). Zwischenstand 7:3. Und dann hakte es. Auch Nadine verlor gegen Steinbergens „Notnagel“ Nina (meiner unmaßgeblichen Meinung nach gehört Nina in Steinbergens 1. und nicht hinten in die 2.), Kirsten verlor gegen Eva, ich verlor gegen Beate. So stand es plötzlich nur noch 7:6 und uns „drohte“ nach der klaren Führung noch ein Unentschieden. Verena, mach mal einen Sieg! Machte sie. Nach Satzrückstand gewann sie gegen Pia den 4. in der Verlängerung (bei 10:10 noch Angriff zu spielen ist schon ziemlich cool), um dann im 5. souverän den Sack zuzumachen. 8:6 für uns, 2. Tabellenplatz.

News von:Isrun 01.11.2019
TVB 1 weiter in der Erfolgsspur

Am Donnerstagabend spielte die Erste beim TSV Eintracht Nienstedt. Für Bernd (Urlaub) spielte Max Ersatz. Thomas H./Martin und Thomas B./Marc gewannen Ihre Auftaktdoppel. Jasper/Max unterlagen dem Doppel C. Busse/Wolky. Martin mit recht guten Ansätzen gegen den Topspieler der Staffel, C. Busse, es reichte aber nicht zu einem Satzgewinn. Thomas H. dann mit einem sehr sicheren 3:0 gegen Wolsky. Thomas B. wieder mit einem Kampfspiel. Erst lief ganz nichts (0:2 Satzrückstand), dann ging es los. Taktische Umstellung und 3:2 Sieg eingefahren. Ein wichtiger Sieg. Jasper auch mit einem souveränen Erfolg. 3:0 gegen A. Busse. Zwischenstand also 5:2 für den TVB, das sah gut aus. Max kam mit Beulich seinem Spiel ab Satz 2 nicht mehr zurecht und unterlag mit 1:3. Marc mit einigen taktischen Tricks gegen Spakowski, gewinnt mit 3:1. Bermerkenswert sein Aufschlag im vierten Satz, der gefühlte 30 cm hoch auf der anderen Seite des Tisches aufschlug. Sein Gegner (Spakowski) konnte mit dieser Einladung jedoch nichts anfangen und Marc machte den Punkt. Chacka hier sei erwähnt. Thomas H. konnte C. Busse wenigstens einen Satz abnehmen, zu mehr reichte es jedoch nicht. Martin dann mit einem 3:0 gegen Wolsky zum 7:4. Jasper und Thomas B. (3:2 nach 0:2 gegen A. Busse) machten den 9:4 Erfolg dann perfekt.
Am Freitagabend ging es für die Erste gleich weiter zum nächsten Auswärtsspiel nach Bad Münder. Hier spielte Hans-Jürgen Leppert Ersatz für Bernd. Der Gastgeber auch an den Positionen 4-6 mit Ersatz ! Wieder eine 2:1 Doppelführung (Thomas H./Martin und Thomas B./Marc mit Erfolgen). Thomas H./ Martin verspielten bei einer 2:0 Satzführung und 10:4 Führung im 3. Satz noch diesen Satz (insgesamt 7 Matchbälle reichten nicht zum Sieg !!!). Im 4. Satz waren sie aber wieder da. Locker 11:5. Martin anschließend 3:0 gegen Severit zum 3:1. Auch Thomas H. mit einem Sieg gegen Bannert. Thomas B. verlor 0:3 gegen Noppenspieler Grothe (erste Sainsonniederlage von Thomas B.). Hier war vielleicht das Sternchen schuld. Jasper dann sicher 3:0 gegen Bouesein. Auch unser Joker Hans-Jürgen sicher mit 3:0 gegen David. Marc ebenfalls in der Erfolgsspur (3:0 gegen Willer). Halbzeitstand: Bad Münder 2 vs TVB 2 : 7. Thomas H. cooles 3:0 gegen Severit. Martin findet nicht das richtige Rezept gegen starken Bannert, verliert mit 1:3. Jasper beisst sich in das Match gegen Grothe rein (0:2 Satzrückstand) und gewinnt noch. Chacka, das war es. 9:3 gewonnen(Auswärtssieg). 4 Spiele und 8:0 Punkte. Wer hätte das gedacht. Wie schon gesagt, in unserer Liga ist einiges möglich. Warten wir die nächsten Spiele mal ab. Nach dem Spiel waren wir noch mit unseren netten Gastgebern in einer rustikalen Kneipe wo wir einige Kaltgetränke und sogenannte Fleischpeitschen (riesige Currywürstchen 450 g) zu uns genommen haben. Vielen Dank noch an dieser Stelle an den Gastgeber

News von:Martin 27.10.2019
Vier Punkte aus nur einem Wochenende für die Zweite

Am Freitag war Steinbergen II zu Gast. Machen wir es kurz. An den 4 Steinberger Punkten ist Herr Kammann 3 Mal beteiligt. Und der Ersatzmann Andreas Michel lässt Matthias Ehlert den Vortritt. Die anderen Mannschaftskameraden erledigen ihre Aufgaben ohne Fehl und Tadel. Also 9:4 im Gesamtbild.
Samstag kamen die Herren aus Todenmann-Rinteln. Und Bergkrug mit erhöhtem Handicap. Olaf und Frank sind nicht vorhanden. Ulli hat als Ersatzmann zugesagt. Helmut Körtner auch, ist aber plötzlich doch im Urlaub. Wer kann denn jetzt noch auf die Schnelle einspringen ? Frank Köper hat alle Hebel in Schwung gebracht und ist rechtzeitig in der Halle gewesen. Klasse !
Nun gut, die Truppe ist vollzählig. Aber wer macht die Punkte? Und da haben wir einige Überraschungen eingebaut. Stellen wir doch gleich mal die Doppel um. Max und Thomas als Spitzenpaarung, Hans-Jürgen mit Heiner an 2 als Demotivationsdoppel für den Gegner und Ulli bildet mit Frank die variable Unbekannte. Das Konzept geht mit der 2:1 Führung auf. Im oberen Paarhuferkreuz gibt es keine Überraschung. Hans-Jürgen macht seinen Punkt gegen Marco Rautert. Der Kapitän kann nur Pawel Ciezki einen Satz abringen. Dass die Mitte 4 Punkte holt ist schon eine kleine Überraschung. Denn mit Thomas Vollbrecht und Jürgen Ludwig stehen dem Thomas und Max schon echte Probleme im Weg. Aber mit viel Kampf und Dampf wurden diese aus dem Weg geräumt. Aber für den echte Kracher sorgt der Ulli Speisekorn. In einem technisch hochwertigen Fünfsatzkrimi ringt er Klaus-Peter Droste nieder. Und damit nicht genug. Den Altmeister Helmut Huff erledigt der Ulli in 4 Sätzen. Wahnsinn ! Wer nicht mitgezählt hat jetzt das Endergebnis 9 : 5 Spiele, 29 : 27 Sätze und 529 : 529 Bälle !!

News von:Heiner 27.10.2019
Neues vom TVB die Vierte

Am Mittwoch, 23.10. trafen wir auf die Reservisten des Luhdener SV. Wir liefen mit 2 Schlachtschiffen ohne weiteres Geleit aus. In der hart umkämpften Kreisliga B sind in diesem Jahr für uns Punkte nur schwer zu erobern, wir hofften aber das die 6 Schwer- und Leichtmatrosen die der TVB entsandte, ausreichen würden. Vor dem Duell stellte Admiral Kolowsky kurz und knackig seine Truppen vor. Kapitän Köper erwiderte kurz und knapp die Kampfbereitschaft aller Anwesenden. Schon in den Doppelgefechten zeichnete sich ein spannendes Kopf an Kopf rennen um eine gute Ausgangsposition für die folgende Einzelkämpfe ab. Noch zog die strategische Ansetzung der Kamaradenvergleiche nicht. Alle Partien ging in den finalen Vergleich, nur einmal erreichten unser Paradedoppel Thomas/Felix die Ziellinie. Es folgenden die Duelle der jeweils besten Vertreter beider Vereine. Auch hier behielt der Gastgeber die Nase vorn. Thomas im 5ten unglücklich mit 16:18 nach großer Leistung unterlegen. Nun wurde es eng. Schwer angeschlagen, aber voller Tatendrang stellten sich Kapitän Köper und sein Adjutant und Nachfolger in späh Felix an die Tische. Beide konnten die Weichen für die notwendige Aufholjagd stellen. Mit reichlich Rückenwind stachen dann die beiden Siegesaspiranten aus unserem unteren Paarkreuz ins Gefecht. Wie erhofft, erhielten Sie die Siegtrophäe. Nun lagen wir erstmals in Front und eine neue Strategie musste gefunden werden. Unsere Galionsfigur Thomas machte seine Sache hervorragend und baute unseren Vorsprung aus. Martin wurde nach hervorragendem Kampf leider unter Wert geschlagen. Naja, keine Problem Käpt’n nebst Nachfolger sind ja heute gut drauf und werden die Vorherrschaft wohl unterstreichen. Weit gefehlt, die Reservisten aus Luhden waren weit davon entfernt sich zu ergeben. Beide Punkte weg! Gott sei Dank haben wir ja Manni und Reinhardt als Nachhut, die die knappe Führung wieder zurückeroberten. Nun kam der Auftritt der jeweiligen Eliteeinheiten, die mit feinen Säbeln um jeden einzelnen Punkt kämpften. Nach dem ersten Vergleich und zu Beginn der zweiten Runde sah es nicht gut aus. Thomas war es, der dann zum endscheidenden Schlag ausholte und die Kugel mit Rückhand auf den Tisch des Gegners zimmerte. Danach lief es wie geschmiert und ein 7:9 Auswärtssieg konnte verzeichnet werden. Zu später Stunde mussten wir einen Matrosen schon mal Richtung Heimat schicken um die frohe Kunde vom glorreichen Sieg zu verkünden. Die anderen segelten noch ins benachbarte Australien äh Bückeburg/Känguru und kühlten die Körper mit englischem Ale. Zufrieden und gut gelaunt segelte Manni alle in den heimischen Hafen. Jetzt machen wir erst einmal 14 Tage Pause bevor wir zum nächsten Kräftemessen auslaufen.

News von:Frank Köper 24.10.2019
TV Bergkrug richtet die Kreismeisterschaft 2019 aus

Kurz vor den Herbstferien fand am 28.09. die Tischtennis Kreismeisterschaft 2019 in Helpsen statt. Als langjähriger Ausrichter konnte der TV Bergkrug wieder für gewohnt gute Spielbedingungen sorgen und den Teilnehmern und Gästen eine umfangreiche Kantine bieten. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Helfer beim Auf- und Abbau, den fleissigen Bäckern und Köchen und der Kantinencrew!
In 14 Wettbewerben wurden unter insgesamt 127 Teilnehmern von den ganz Kleinen bis zu den Erwachsenen die neuen Kreismeister ausgespielt. Kreisvorsitzender Rainer Krebs hatte dabei in der Turnierleitung von früh morgens bis in die Abendstunden alles im Griff. Frank Wilkening - Spartenleiter Tischtennis beim TVB - verloste zwischendurch zahlreiche Preise im Rahmen zweier Tombolas.
Bei der sportlichen Titelvergabe waren die Kräfte klar verteilt. Im Erwachsenenbereich teilten sich der TV Bergkrug und der TSV Todenmann-Rinteln die Titel untereinander auf, im Nachwuchsbereich der TVB und die SG Rodenberg. Die Jugendwertung (errechnet aus Punkten für jeden Teilnehmer und Bonuspunkten für die Plätze 1-3) konnte der TV Bergkrug knapp vor der SG Rodenberg erneut gewinnen.
Im folgenden die neuen Kreismeister 2019:
Herren offen: Maximilian Ehlert - TSV Todenmann-Rinteln
Damen offen: Nicole Orlowski - TV Bergkrug
Herren < 1.700: Pawel Ciezki - TSV Todenmann-Rinteln
Herren < 1.500: Karl-Heinz Oetterer - TV Bergkrug
Herren < 1.300: Mathias Schneider - TV Bergkrug

Herren Doppel: Rufus Wilkening (TV Bergkrug) + Matthias Radke (TSV Todenmann-Rinteln)
Jungen 18: Dustin Dreyer - SG Rodenberg Mädchen 18: Nicole Orlowski - TV Bergkrug
Jungen 15: Ruven Kubitza - SG Rodenberg
Mädchen 15: Emily Mitschker - TV Bergkrug
Jungen 13: Bjarne Fecht - SG Rodenberg
Mädchen 13: Linda Preugschat - SG Rodenberg
Jungen 11: Luca Schlottmann - TV Bergkrug
Mädchen 11: Hanna Göbe - SG Rodenberg

News von:Jens 24.10.2019
Jugend-Niedersachsenliga: erster Sieg für TTC Haßbergen

Am Samstag konnte der TTC Haßbergen in der Jugend-Niedersachsenliga beim TSV Riemsloh den ersten Sieg bejubeln. Dabei waren die Vorzeichen nicht ideal, sowohl die Nummer 1 (Bastian Meyer) als auch die Nummer 4 (Mika Klussmeier) waren nicht dabei. Nach den Doppeln stand es 1:1. Jasper/Matthias Wille konnten ihr Doppel ungefährdet in 3 Sätzen gewinnen, das zweite Doppel verlor ebenso deutlich. Nach der 3:2 Führung für Riemsloh konnte Haßbergen dann 3 Spiele knapp im fünften Satz gewinnen. Als dann Yorick Martens auch noch sein Spiel zur 6:4 Führung für Haßbergen im fünften Satz mit 15:13 gewinnen konnte, war die Vorentscheidung gefallen. Letzendlich ein feiner 8:5 Erfolg, an dem alle 4 Spieler beteiligt waren. Das Konzept, mit 6 Spielern in der Niedersachsenliga zu starten passt also. Mit der aktuellen Bilanz von 4:4 im Einzel und 2:1 im Doppel ist Jasper in der Spielklasse sehr gut angekommen. Nächste Woche ist für Jasper ist Kondition gefragt: Punktespiele mit der 1.Herren am Donnerstag und Freitag, am Samstag dann ein Doppelspieltag gegen Hannover 96 erste und zweite Mannschaft. Abschließend noch die Beantwortung der Frage: wo liegt eigentlich Riemsloh? In der Nähe von Melle.

News von:Volker 20.10.2019
EINLADUNG ZUR VEREINSMEISTERSCHAFT 2019 DAMEN UND HERREN

Liebe TVB-Tischtennismitglieder, zur Ausspielung der Vereinsmeisterschaft 2019 der Damen und Herren lade ich Euch herzlich ein.
Termin: Samstag, den 2. November 2019
Uhrzeit: Meldung bis 14.15 Uhr, Spielbeginn ab 14.30 Uhr
Startgeld: Erwachsene Euro 5,-/ Jugendliche Euro 3,-
Spielort: kleine Turnhalle Helpsen

Wir spielen wie gewohnt die Meister im Einzel und Doppel aus. Im Einzel wird zunächst in Gruppen gespielt, danach im KO-System. Anmeldung ab sofort bei Frank Wilkening Tel.05721/6912 oder frank.wilkening@bergkrug.de
Preise stehen wie immer zur Verfügung und auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Wer einen Kuchen oder einen Salat mitbringt(bitte entsprechende Info vorab per mail), braucht kein Startgeld zahlen!
Ich freue mich über möglichst viele Starterinnen und Starter und auf ein schönes Turnier,
Frank Wilkening
TVB-Tischtennis-Abteilungsleiter

News von:Frank Wilkening 18.10.2019
Damen: Läuft immer noch.....

Freitagabend bei strömendem Regen und annähernd fließendem Wasser (in der VikiLu-Halle in Hameln regnet`s richtig heftig rein, was einen kleinen Hindernislauf um diverse Maurerkübel nach sich zieht) ging es für uns gegen die Spielgemeinschaft HSC BW Tündern-Börry. Bei den Gegnerinnen fehlten Claudia Skade (Nr.1) und Elke Baß (Nr. 2), so dass Sonja Hobein und Heike Jeske aus dem hinteren Paarkreuz nach oben aufrückten, hinten spielten Kristina Bartling und Laura Keller. Das Doppel gegen diese beiden jungen Ladies verloren wir (Kirsten/Isrun) leider in 5en, wobei die Sätze zu 100 % davon abhingen, wer auf wen spielte bzw. wer von wem eine geschossen kriegte. Vielleicht, eventuell, bei einer anderen Anfangskonstellation - hätte wäre wenn...., war aber nicht. Nadine/Verena gewannen ihr Doppel hingegen klar in 3en, obwohl das Dinchen vom Nachmittagsschläfchen noch gar nicht wieder richtig wach war. Die erste Runde Einzel ging komplett an uns, Zwischenstand 5:1 für uns. Für mich erstaunlich war, dass ich gegen Krissi Bartling tatsächlich und sogar erfolgreich ein schnelles Konterspiel mitgespielt habe. Unfassbar... Die zweite Einzelrunde lief beinahe genauso gut. Nur Kirsten fand trotz Gegenwehr (siehe z.B. das 16:18 im 3.) kein Rezept gegen Krissi Bartling, aber die anderen drei Spiele waren unsere. Laura Keller von den Gegnerinnen möchte hier im Bericht noch unbedingt erwähnt wissen, dass sie immerhin einen Satz gegen mich gewonnen habe – siehste Laura, hier steht`s, wie versprochen! Endstand 8:2 für uns, schon wieder gewonnen. Bis Ende Oktober werden wir deshalb voraussichtlich mit 7:1 Punkten auf Platz 1 der Tabelle vor uns hindümpeln. Danach sehen wir weiter.

News von:Isrun 06.10.2019
TVB 1 Sieger im Lokalderby

Gestern Abend fand das 96. Lokalderby zwischen dem TVB 1 und dem TSV Hespe statt. Hespe ohne J. Vehling und H. Henselewski, dafür mit M. Stadtländer. Wie schon gegen die SG Rodenberg konnten wir eine 3:0 Doppelführung erspielen, wobei Jasper/Bernd mit 3:2 (11:7 im fünften) gegen das Hesper Spitzendoppel Terrey/Tegtmeier gewannen. Jeweils mit 3:0 gewannen Thomas H./Martin und Thomas B./Marc ihre Spiele. Oben dann jedoch 0:2. Thomas H. knappes 2:3 gegen Tegtmeier, Martin nutzt seine Chancen gegen Terrey nicht und verliert. Jasper und Bernd jedoch sehr souverän bei ihren Erfolgen gegen M. Mensching und G. Schildmeier. Thomas B. führt mit 2:0 gegen M. Stadtländer, der gleich zum 2:2 aus. Im 5. Satz behält Thomas B. die Nerven und gewinnt mit 11:7. Wichtiger Sieg. Marc anschließend mit Matchbällen mit dritten Satz gegen C. Lieske, kann jedoch keinen Nutzen. Das Spiel kippt zugunsten C. Lieske, der führt schon mit 8:5 im fünften Satz und sieht wie der sichere Sieger aus. Der Hesper Spieler verliert dann jedoch komplett den Faden und macht keinen Punkt mehr. Chacka Marc und 7:2 Führung. Thomas H. unterlag A. Terrey mit 2:3. Martin zieht trotz einer 2:1 Führung gegen S. Tegtmeier noch den Kürzeren. Also, nur noch 7:4. Jasper mit gutem Angriffsspiel gegen G. Schildmeier bringt den TVB wieder auf Kurs. Bernd muß dann etwas unerwartet M. Mensching gratulieren, der Bernds Noppenbälle gnadenlos reinschiesst. Thomas B. dann mit kleinem Fehlstart gegen C. Lieske (0:2), beisst sich aber ins Match rein und erzwingt einen 5. Satz. Hier ist Thomas B. dann der glücklichere Gewinner (12:10). Somit ein feiner 9:5 Erfolg im Derby. Nach 2 Spielen 4:0 Punkte ist ja nicht so schlecht. Mal abwarten wie es weitergeht. In unserer Staffel ist vieles möglich. Nach dem Derbyerfolg ging es noch ins Milano bei Pizza und kühlen Getränken.

News von:Martin 29.09.2019
Damen: Läuft zur Zeit

Montagabend hatten wir die 2. des TTC Borstel zu Gast. Wieder sind wir gut mit 2:0 aus den Doppeln gegangen. Das freut uns, nachdem die Doppel letzte Saison unsere Schwachpunkte waren. Nadine spielte einen sicheren Sieg gegen Carmen Uecker ein, verlor aber ihr zweites Einzel gegen eine unheimlich gute Christine Damke. Verena verlor ebenfalls gegen Christine und deren schnelles Konterspiel – und wenn Verena ein Spiel bremst, dann will das echt schon was heißen. Dafür gewann Verena gegen Carmen in hart umkämpften 5 Sätzen. Kirsten steuerte einen ungefährdeten Punkt gegen Daniela Brandsmeier bei, musste aber Silke Focke nach gefühlten 5 Stunden Schupfduell gratulieren. Dieses Spiel war so aufregend, dass Nadine nach 2 Sätzen von Verena beim zählen abgelöst wurde, weil sie drohte von der Kiste zu kippen. Ablösung beim zählen wegen erwiesener Langeweile, meine Güte... Aber geteiltes Leid ist halt doch halbes Leid. Ich hatte hingegen mit Silke Focke keine Probleme; noch besser lief es bei mir gegen Daniela, bei der ich (!) mit der Rückhand Angriffspunkte erzielte. Zwischenstand 7:3 für uns. Paarkreuzübergreifend spielten anschließend Kirsten gegen Christine (Kirsten kam tatsächlich von allen am Besten mit Christine zurecht, auch wenn sie schlussendlich verlor) und Nadine gegen Silke. Das Dinchen verlor gegen Silke im 5. zu 9, und Verena hat schon Angst, dass sich da ein Trauma unseren Nr. 1 gegen „die Hinteren“ entwickelt. Zwischenstand jedenfalls 7:5, wird das nochmal eng? Nein, Verena schoss Daniela mal eben vom Tisch, 8:5 und vorübergehend ab auf den 2. Tabellenplatz mit uns. Ein bisschen gruselt es uns nur bei dem Gedanken, dass die Borsteler Damen Grand ohne 2 spielten und ihre 1 und 2 nicht dabei hatten...

News von:Isrun 24.09.2019
TVB-Damen: Unentschieden gegen Hameln

Freitagabend haben wir gegen den VfL Hameln Unentschieden gespielt: Nach Spielen 7:7, nach Sätzen 27:27, aber nach Bällen haben wir 506:502 ein ganz bisschen gewonnen. Unsere 7 Punkte kamen aus dem Doppel Nadine/Verena gegen Julia Jürgens/Christin Holling (Kirsten/Isrun verloren deutlich 0:3 gegen Sandra Nowak/Meike Westhofen), außerdem kamen 2 Punkte von Nadine, 2 von Verena und 2 von mir. Kirstens Tag war`s am Freitag nicht. Spielende siehe Foto - arg spät, wenn man danach noch 40 Minuten bzw. V&N zusätzlich weitere 25 Minuten nach Hause fahren muss. Gelernt habe ich auf der Rückfahrt noch, dass das Armaturenbrett meines Autos blinkt wie ein Weihnachtsbaum, wenn man zu Gunsten eines Sprungs Rehe um Viertel nach Mitternacht auf der Straße von Sülbeck nach Kirchhorsten etwas heftiger den Anker wirft. Was man beim oder wegen Tischtennis nicht so alles lernt....

News von:Isrun 23.09.2019
TVB 1 überrollt die SG Rodenberg

Einen Einstand nach Maß hatte die Erste gestern Abend. Im ersten Punktspiel erwarteten Thomas H., Martin, Jasper, Bernd, Thomas B. und Marc die SG Rodenberg. Kurze Aufregung vor dem Match für Martin. Schläger und Schlägerhülle nicht da !!! Oh Schreck. Es war 18.15 h. Anpfiff für das Punktspiel war 20.00 h. Das Spielmaterial hat sich dann doch noch angefunden nach kurzer Fahrt in die Sporthalle "Hinter der Burg". Die Doppel brachten uns eine 3:0 Führung. Dabei überzeugte das neuformierte Doppel 2 ( Jasper/Bernd) mit einem glatten 3:0 gegen Botta/Schäfer. Auch Thomas B./Marc mit einem klaren 3:0 gegen Kubitza/Wente. Thomas H./Martin mit einem 3:2 Arbeitssieg gegen Schröder/Müser rundeten die Doppelerfolge ab. Thomas H. nach Startschwierigkeiten gegen Schröder noch sicherer Sieger mit 3:1. Auch Martin mit einem nicht eingeplanten Erfolg gegen H.-J. Botta (3:0). Zwischenstand: 5:0. Was war denn hier los ? Auch Jasper und Bernd mit Siegen gegen Müser und Schäfer setzen die Erfolgsserie fort. 7:0. Was macht denn jetzt das untere Paarkreuz ? Richtig, den Sack zu. Thomas B. mit 3:2 (11:9 im fünften) gegen Kubitza und Marc ebenfalls mit 3:2 gegen Wente. Endstand um 21.50 h:
H E I M : G A S T
9 : 0
Nach dem Spiel ging es noch ins Milano, wo es noch einige Leckereien gab, diverse Getränke und Spielanalysen gab. Auch von diversen Wandertouren war zu hören. Am Freitag, 27.09.19 steigt um 19.30 h das Lokalderby gegen den TSV Hespe.
Nachzutragen noch unser Pokalmatch vom Freitag, 13.09.19 gegen den TSV Algesdorf 2 (Henne, Matthies, Linke und D. Schöttelndreier). TVB 1 spielte mit Thomas H., Martin, Jasper und Bernd. 2 Punkte Vorgabe gab es für uns pro Satz (TSV Algesdorf 2 spielt in der Landesliga). Ich mach es mal kurz. Am Ende siegte der Gast mit 9:3. Bernd konnte Mike Henne mit 3:0 bezwingen, Thomas H. auch mit 3:1 Erfolg gegen Mike Henne. Den dritten Punkt steuerte Jasper bei mit einem 3:2 (12:10 im fünften) gegen D. Schöttelndreier. Martin hat auch mitgespielt, konnte aber insgesamt 5 Satzbälle gegen C. Linke nicht nutzen.

News von:Martin 22.09.2019
10 neue Titel ausgespielt

Bei den Vereinsmeisterschaften 2019 der TT-Jugend am vergangenen Freitag wurden insgesamt 10 Titel ausgespielt. Mit 28 Teilnehmern hatten wir in diesem Jahr wieder eine sehr gute Beteiligung.
Gespielt wurden fast allen offiziellen Altersklassen im Einzel und zusätzlich noch zwei Doppelwettbewerbe. Außerdem spielten auch unsere Beginner wieder einen Wettbewerb aus. Am Ende konnten wir insgesamt 20 Pokale verteilen und zusätzlich alle Teilnehmer mit einer Urkunde und einem Preis ausstatten. Nach der Siegerehrung konnten wir uns am prima vorbereiteten Hotdog-Buffet stärken.
Für sehr gute Leistungen einen Pokal bekommen haben:
Jungen 18: Platz 1 Jakob Pflug, Platz 2 Jasper Wilkening
Jungen 15: Platz 1 Matti Schünke, Platz 2 Tim Reinert
Jungen 13: Platz 1 Finn Schade, Platz 2 Levin Niemeier
Jungen 11: Platz 1 Luca Schlottmann, Platz 2 Nico Bartusch

Mädchen 18: Platz 1 Luna Feldmann, Platz 2 Vanessa Bartsch
Mädchen 15: Platz 1 Lisa Marie Glißmann, Platz 2 Anne Marie Jeromin
Mädchen 13: Platz 1 Marie Sophie Schade, Platz 2 Hanna Tebbe
Beginner: Platz 1 Luisa Büsing, Platz 2 Nyla Engelking
große Doppel: Platz 1 Jasper Wilkening+Hanna Tebbe, Platz 2 Jakob Pflug+Lisa Reinert
kleine Doppel: Platz 1 Luca Schlottmann+Levin Niemeier, Platz 2 Alena Lemme+Deliah Buhre

News von:Jens 19.09.2019
3. Herren startet mit 9:6 Sieg in Rodenberg in die Saison!

Am vergangenem Dienstag startete die 3. Herren in die neue Saison. Es ging nach Rodenberg, um sich dort mit der Drittvertretung zu messen. Neben den "alten Hasen" Uli, Karl-Heinz, Markus Wolter und Frank gingen neu Helmut und Rainer für die 3.Herren an die Tische.
Wie erwartet entwickelte sich ein spannendes Spiel mit dem besseren Ende für unser Team. Die Doppel brachten eine 2:1 Führung durch Siege von Karl-Heinz/Uli und Rainer/Frank. Dann teilten wir uns in der 1.Einzelrunde jeweils die Punkte, TVB-Siege konnten Frank, Helmut und Uli verbuchen, wobei Rainer beim 9:11 im 5. Satz gegen Ronny Gautzsch ganz dicht am Sieg dran war. Somit führten wir zur Halbzeit knapp mit 5:4. Als dann sowohl Frank als auch Rainer gegen starke Ronny Gautzsch und Oliver Schlupp verlieren, liegen wir erstmals mit 5:6 zurück. Und bei Helmut siehts im 5. Satz gar nicht gut aus gegen Sören Lindwedel. Doch irgendwie dreht Helmut das Spiel und holt den ganz wichtigen 6. Punkt.
Nun ist der Knoten geplatzt : Markus sicher in 3 Sätzen, Uli und Karl-Heinz holen 3 Siege nacheinander und somit ist der 9:6 Auftaktsieg geglückt. Vielen Dank an unsere Rodenberger Freunde für die anschließenden Kaltgetränke und die netten Gespräche im Anschluß des Spiels - das macht unseren Sport aus!
Ziemlich kaputt , aber auch zufrieden traten wir erst nach Mitternacht die Heimreise an. Bereits nächsten Montag steht das nächste Auswärtsspiel in Rehren an, schaun wir mal...

News von:Frank Wilkening 19.09.2019
Damen: Gelungener Start in die Saison

Das erste TVB-Punktspiel der frischen Saison fand gestern in der kleinen Halle statt, wir hatten Deckbergen-Schaumburg II zu Gast. Ausnahmsweise starteten wir mal nicht 0:2, sondern 2:0 und gewannen beide Doppel. Nadine/Verena brauchten einen Satz zum aufwärmen und gewannen dann die nächsten 3 gegen Heike Vahrenholz/Isabell Homeier, Kirsten/Isrun kamen nur schwer „in Tritt“ und benötigten 5 Sätze für ihren Arbeitssieg gegen Claudia und Birte Bredemeier. Die erste Einzelrunde ging komplett an uns, wobei die Spiele selber enger waren als die Ergebnisse glauben machen wollen. Erwähnenswert das tolle beiderseitige Angriffsspiel Verena gegen Heike, das war für mich sogar zum gucken zu schnell! Zwischenstand 6:0, da gingen dann zwischendurch schon ein paar Wraps, Blätterteigschnecken, Gemüsesticks und Marmorkuchen. Nadine verlor leider ihr zweites Einzel in 4en gegen Heike Vahrenholz, dann machte Kirsten den Sack zu und ich musste nicht einmal ein zweites Einzel spielen – 8:1. Wir haben anschließend unser Buffett mitten in die Halle getragen und uns samt Gegnerinnen und mitgereister Deckberger Zuschauer drum herum drapiert. So macht TT Spaß!

News von:Isrun 12.09.2019
TVB4 - Kreuzriehe-H.

deutlich nach 23:00 Uhr stand das Ergebnis in unserem ersten Punktspiel der Saison fest. Unentschieden, gefühlt einen Punkt gewonnen. Spieler des Abends mit zwei Einzelsiegen und dem Schlußdoppelerfolg war Thomas. Thomas ging sämtliche Spiele über die volle Distanz und behielt in der entscheidenden Phase die Nerven. Starke Leistung! Der besondere Dank geht an Nadine, die für Manfred an den Tisch ging. Diesesmal noch leider ohne den persönlichen Erfolg, jedoch nicht ohne großen Anteil am Punktgewinn, musste so die Mannschaft doch nicht aufrücken. Danke für die Unterstützung. Wilfried verfolgte die Partie zu Bginn und konnte es nicht lassen beim Einspielen den neuen Plastikball zu testen. Es juckt einfach in den Finger und sah recht gut aus. Wilfried hat ein paar Ballwechsel auf Video festgehalten und wird uns die im Rahmen eines Mannschaftstreffen vorführen. Na hoffentlich geben wir da eine gute Figur ab.

News von:Frank Köper 11.09.2019
Eine See-Fahrt die macht lustig

.. oder wie man aus einer schlechten Nachricht etwas Gutes macht!
Schloss Dankern ist bei den meisten Kids des TVB mittlerweile gesetzt. Denkt man ans letzte mal, denkt man an ein üppiges Buffet am ersten Abend, den tollen Grillabend am nächsten Tag, Austoben im Action- und Funbereich, Werwolf in großer Runde sobald die Dämmerung einsetzt, das super tolle Schwimmbad mit den coolen Rutschen ... allerdings war das TOPAS in diesem Jahr aus technischen Gründen an unserem Wochenende geschlossen. Wirklich Schade!
Doch das Wetter und die Stimmung sind Bombe und so geht es kurzerhand mit der kompletten Truppe an den See. Das hatten wir so noch nie und das hat am Ende wirklich allen gefallen und war ein tolles Erlebnis! Da wurde aller Mut zusammen genommen und zum anderen Ufer geschwommen, es gab Wettrennen die Riesendüne rauf und auch runter (aua!) und Reiterkämpfe in der Disziplin "klein auf groß" mit vollem Körpereinsatz. Wem das zu nass war, der spielte Knack im Schatten oder selbstgebautes M-Ä-D-N im Sand.
Die Gruppe war wirklich prima zusammen gestellt. Die Kids spielten in allen Konstellationen zusammen. So wurde kurzerhand die Ritterburg zur Versteck- und Fangzone auserkoren. Da hatten nicht nur die kleinen, sondern selbst die "Senioren" unter den Kids ihren Spass. Die Betreuer arbeiteten Hand in Hand, ein perfekt eingespieltes Team!
Auch ein Unwetter am zweiten Abend konnte die Stimmung nicht trüben. So endete die Freizeit am Sonntag nach "heißem Hund" gefolgt von lecker Eis direkt vor der Abfahrt.
Im nächsten Jahr geht es auf zu neuen Ufern. Wir haben für 2020 schon Clausthal gebucht. Tschau Dankern, wir kommen bestimmt irgendwann wieder!

News von:Jens 19.09.2019
Bezirksrangliste - TVB drei mal vertreten

Am Wochenende 24./25. August fand die Ausspielung der Bezirksrangliste 2019 in Bruchhausen-Vilsen statt. Der TVB war dabei mit Emily Mitschker (Mädchen 15), Lisa Reinert (Mädchen 13) und Luca Schlottmann (Jungen 11) vertreten.
Emily konnte in ihrer Altersklasse als jüngerer Jahrgang noch Erfahrung sammeln. Mit zwei Siegen aus 8 Spielen hat sie dabei ein tolles Ergebnis erzielt. Auch Lisa war in ihrer Altersklasse der jüngere Jahrgang und musste gegen zum Teil deutlich stärkere Konkurrenz antreten. Mit einem Sieg aus 8 Spielen konnte auch sie einen kleinen Erfolg verbuchen. Luca wurde kurzfristig vom Kreisverband aufgrund eines Ausfalls nachnominiert. Mit ebenfalls einem Sieg aus 8 Spielen hat er die überraschende Chance bei seiner ersten Teilnahme auf Bezirksebene prima genutzt.
Stolz sein kann der Kreisverband auf Bjarne Fecht aus Rodenberg. Bjarne erzielte bei den Jungen 13 den zweiten Platz und hat sich damit für die Landesrangliste qualifiziert. Super!
Außerdem waren an diesem Wochenende noch Jonas Buth (Algesdorf, Jungen 18), Ruven Kubitza (Rodenberg, Jungen 13), Linda Preugschat (Rodenberg, Mädchen 13) und Hannah Göbe (Rodenberg, Mädchen 11) für den Kreis Schaumburg am Start.

News von:Jens 05.09.2019
1. Kreisrangliste Damen/Herren am 7.9. in Helpsen

Die 1.Ausspielung der Erwachsenen-Kreisrangliste in der neuen Saison 2019/2020 findet am 7.September ab 14:30 Uhr in der Helpser Kreissporthalle statt. Gerade als Vorbereitung auf die neue Saison ist dieses Turnier bestens geeignet. TVB-Teilnehmer, die bisher noch nicht an der Rangliste teilgenommen haben, können sich noch bis zum 5.September bei Heiner Kammann per Mail melden.
Und natürlich sind auch Zuschauer/-innen immer gerne gesehen.

Frank Wilkening TVB-Abteilungsleiter
TVB-Tischtennis

News von:Frank Wilkening 04.09.2019
TVB-Ladies beim Frauenturnier des TTC Borstel

Draußen 28 °, volle Sonne, angenehme Luft, leichter Wind. Drinnen um die 50 °, auch Sonne, weder Wind noch Luft - wir waren Samstag in der muckelig warmen Sporthalle Rolfshagen beim Frauenturnier des TTC Borstel. Angetreten waren elf 2-er-Frauenteams, Christine Damke berichtete begeistert, dass von 22 Spielerinnen 9 unter bzw. 30 Jahre alt waren, also ordentlich Jungvolk am Start war. Wir waren auch da (Nadine/Verena, Kirsten/Isrun). Das Feld war wie immer stark besetzt: Ein Tema aus der Kreisliga, 6 Teams aus verschiedenen Bezirksligen, 3 Teams aus der Bezirksoberliga und ein gemischtes Team Landesliga/Verbandsliga. Um das Niveau anzugleichen, starteten alle Spielerinnen erstmal mit einem Glas Sekt. Nadine/Verena eroberten in ihrer Gruppe Platz 3 hinter Franziska Hoppe/Judith Guretzki und Carmen Uecker/Christine Damke, wobei sie sich Letzteren erst nach heftiger Gegenwehr 2:3 (10:10 Spiele) geschlagen gaben. Im Spiel gegen die Gruppengewinnerinnen konnte sich Nadine gegen Franziska durchsetzen, auch Verena gewann gegen Franziska, ihr Spiel zählte aber nicht mehr. Kirsten/Isrun landeten ebenfalls auf Platz 3 ihrer Gruppe, erledigten die Dinge aber etwas fixer, nämlich zu Null. Also 3:0 gegen Silke Focke/Daniela Brandsmeier und jeweils 0:3 gegen die späteren Siegerinnen Kathrin Frommknecht/Annika Westphal und die späteren Zweiten Julie Klapproth/Saskia Kiefert. Wichtiger als Spielergebnisse waren jedoch das wunderbare Borsteler Catering (Kuchen, Salate, Fingerfood, Spieße, Canapees, gekühlte Getränke - das Dinchen hat durchgehend gefuttert), die souveräne Turnierleitung von Heinrich und Andreas, die Gespräche und TT-fachlichen Diskussionen zwischen den Spielerinnen (was bitte sind „harmonische Störungen“ in den Doppeln?), und nicht zuletzt die Show beim Finalspiel, Kathrin/Annika gegen Julie/Saskia. Ich kann das nicht einmal ansatzweise wiedergeben, was die 4 dort an Kommentaren abgelassen haben! Es gab z.B. von den Spielerinnen geforderte Trinkunterbrechungen (nicht zu verwechseln mit Auszeiten), bei denen Sekt an den Tisch gebracht wurde; da irgendwann eines der Gläser leer war, teilten sich die Spielerinnen das andere Glas schwesterlich im Verlauf des Satzes. So geht das nämlich bei den Frauens! Da bei dem Turnier selber zählen angesagt war, die Finalistinnen sich aber teilweise nicht merken konnten, wer Aufschlag hat und wie es überhaupt steht (das war nicht einmal sektbedingt, der stand am anderen Tisch), stimmten die Zuschauerinnen ab, wie die Lage denn wohl sei, dann ging das Spiel weiter. Was soll ich sagen – es gab Szenenapplaus, der sich nicht unbedingt auf das Sportliche bezog, und wir haben uns schlicht schlapp gelacht... Der Zeitplan der Turnierleitung („um 19:30 sind wir durch“) passte irgendwann nicht mehr so ganz, der letzte Ballwechsel endete um 21:55 Uhr. Und da waren wegen der gebotenen Kurzweil immer noch um die 20 ZuschauerInnen anwesend.

News von:Isrun 26.08.2019
Netter Saisonauftakt bei gutem Wetter

Traditionell startete die TT-Sparte mit einer kleinen Grillfeier in die Saison. Geladen waren neben den Spielern auch die Angehörigen und Freunde. Die Organisation dieser Veranstaltung geht aufgrund der sehr guten Unterstützung der Mitglieder einfach von der Hand. Schnell waren Helfer für Auf- und Abbau gefunden und sehr schön waren die vielen fleißigen Spender die zum kulinarischen Erfolg des Abends beigetragen haben. Nicht zu vergessen Ralf, unser wichtigster Mann, der uns mit gut gekühlten Getränken versorgt hat. Auch bemerkenswert die neuen Kamaraden, die sich gleich mit einbrachten und die Feier tatkräftig unterstützenden. Danke auch an die Gäste für Ihr fröhliches dasein und Ihren Beitrag für einen schönen Abend. Special Thanks an Heiner, der mich beim Grillen ablöste und jeder Zeit Herr der heißen Kohlen war. Nun kann die Saison beginnen. Allen viel Spaß und den erhofften persönlichen und mannschaftlichen Erfolg.
Bleibt gesund.
Danke an alle, Frank.

News von:Frank Köper 18.08.2019
Jugendtraining startet heute

Heute startet das Jugendtraining, wie gewohnt bis 19:30 Uhr. Heute und am Montag besteht dann die Möglichkeit Mustertrikots für die neue Saison anzuprobieren. Da heute auch unser Sommerfest stattfindet, findet das erste Training der Erwachsenen am Montag, 19.08.2019 statt.

News von:Volker 16.08.2019
....Sommerpause

Allen Tischtennisfreundinnen-und -freunden wünscht der TVB eine schöne, entspannte, Sommerzeit! Das Schüler/-Jugendtraining beginnt dann wieder am Freitag, d. 16. August, während für die Erwachsenen am 16. August unser TVB-TT-Sommerfest am Tennisheim stattfindet(Einladung folgt). Ab Montag, d. 19.August läuft der Trainingsbetrieb für alle dann wieder wie gewohnt. Frank Wilkening TVB-Tischtennis

News von:Frank Wilkening 05.07.2019
Kein Training am Freitag, 31.05.2019

Da am Freitag schulfrei ist, ist auch die Sporthalle geschlossen. Es findet also kein Training statt. Am Montag findet das Training wieder zu den gewohnten Zeiten statt.

News von:Volker 29.05.2019
Kreisrangliste in Helpsen - Es lief wie geschmiert

Am vergangenen Samstag war der TV Bergkrug wieder Ausrichter für die erste Ranglisten-Ausspielung der neuen Saison im Nachwuchsbereich. Insgesamt fanden 75 Jugendliche den Weg nach Helpsen, darunter auch 17 Mädchen.
Als Ausrichter konnten wir mit einer tollen Kantine glänzen. Vielen Dank an alle Helfer und Kuchenspender! Mit insgesamt 27 Tischen war für optimale Spielbedingungen gesorgt. Aufgrund des Ausfalls der Kreisverantwortlichen sprang erneut Dirk Rinne als Organisator ein und hatte alles perfekt im Griff! Das Turnier konnte pünktlich um 10 Uhr mit der Begrüssung starten und die letzten Gruppen waren gegen 13:30 Uhr beendet.
Mit 21 Kids stellte der TV Bergkrug die meisten Teilnehmer. Bester Spieler beim TVB war erneut Jakob Pflug mit Platz 4 in Gruppe 1. Einige TVB-Kids konnten vordere Plätze belegen. In Gruppe 2 konnte Nicole Orlowski souverän Platz 1 behaupten. Marie Sophie Schade kämpfte sich in Gruppe 4 auf Platz 2. Gruppe 5 war fest in TVB Hand, Platz 1 ging an Matti Schünke gefolgt von Tim Reinert. In Gruppe 7 hatte Carl-Jasper Weizenkorn die Nase vorn. Bei den Beginnern gewann in Gruppe 2 Luis Hävemeier knapp vor Bruder Lennard.
Auch alle anderen TVB-Kids haben tolle Spiele gezeigt und sicher wieder viel Erfahrung gesammelt. Macht weiter so!

News von:Jens 29.05.2019
Vorgabemeister 2019 wird Jasper Wilkening

Schon am 18. Mai 2019 fand das alljährliche Vorgabeturnier statt. Bei diesem Turnier ist eigentlich für jeden etwas dabei. Es geht vor allem um Spaß und Geselligkeit, aber auch um Pokale, Preise und die Ehre, und ganz nebenbei wird auch ordentlich was für das leibliche Wohl geboten. An dieser Stelle vielen Dank an die vielen Spender der Kuchen und Salate, allen voran die tolle Kreation von Nicole (siehe Foto).
Insgesamt fanden an diesem Samstag 28 Sportler den Weg in die große Halle. Gespielt wurde ein Einzelwettbewerb im 8-rundigen Schweizer System. Dabei ist jeder bis zum Ende dabei und bekommt immer einen Tabellennachbarn als Gegner zugelost. Die nach 8 Runden punktbesten qualifizierten sich für das Halbfinale. Außerdem wurde wie üblich ein Doppelwettbewerb ausgetragen, bei dem die Partner mit Hälftenbildung zugelost wurden. In beiden Wettbewerben wurde mit Vorgabe gespielt. Das bedeutet, spielschwächere Gegner erhalten pro 50 Q-TTR-Punkte Differenz 1 Punkt in jedem Satz Vorsprung (wobei max. 7 Punkt möglich sind). So gab es durchaus viele Überraschungen und unerwartet spannende Spiele.
Nach etwa 3 Stunden Spielzeit standen die Halbfinal-Begegnungen im Doppel und Einzel fest. Im Doppel setzten sich im ersten Halbfinale Heiner Kammann/Björn Dierks gegen Rainer Krebs/Jakob Pflug durch. im zweiten Halbfinale konnten Roland Albrecht/Nicole Orlowski mit 2:0 gegen Nadine Klose/Dorian Meier gewinnen. Das Finale entschieden am Ende Heiner und Björn mit 3:1 für sich.
Im Einzel konnte im Halbfinale der Nachwuchscracks Jasper Wilkening gegen Jakob Pflug gewinnen, im zweiten Halbfinale rang Heiner Kammann mit 2:0 Rufus Wilkening nieder. Im abschließenden sehr spannenden Finale gewann nach einigen sehenswerten und mit Applaus bedachten Ballwechseln Jasper mit 3:2 gegen Heiner und holte sich so den Pokal. Gratulation!
Bei der anschließenden Siegerehrung wurde jeder Teilnehmer mit einem schönen Preis ausgestattet, bevor es dann zur Schlacht ans Brötchen/Mett/Salat-Buffet ging. Bei bestem Wetter und Kaltgetränken wurde dann noch das ein oder andere Gespräch vertieft. Wunderbar!

News von:Jens 29.05.2019
Inventur am Freitag, 24.05.2019 um 17:00 Uhr

Hallo zusammen, am Freitag wollen wir ab 17:00 Uhr alle 27 Tische für die Kreisrangliste Jugend, die am Samstag stattfindet, aufbauen. Ein idealer Zeitpunkt also um gleich mal alle Tische und Netze auf Funktionsfähigkeit zu prüfen und ggf. auch direkt zu reparieren. Zusätzlich werden wir die Inventar-Bestandslisten auf einen aktuellen Stand bringen. Wer unterstützen kann, gibt mir bitte eine kurze Rückmeldung bis zum 22.05. Ich gehe davon aus, dass wir 60 - 90 Minuten brauchen.

Bitte beachten:
- das Jugendtraining findet ganz normal bis 19:30 Uhr statt.
- Erwachsenentraining findet nicht statt
- ab 20:00 Uhr beginnt die Spartenversammlung.

Danke und Grüße Volker

News von:Volker 18.05.2019
TVB-Vorgabeturnier 2019 am 18.05.2019
Vorgabe 2018 Nicole

In nicht mal drei Wochen ist es wieder soweit ... dann spielen wir wieder das TVB-Vorgabeturnier, bei dem im Grunde jeder eine Chance auf den Titel hat. Ermöglicht wird dies durch die Punktvorgabe von einem Punkt pro 50 Differenz der Q-TTR-Werte bei einer max. Vorgabe von 7 Punkten je Satz. Eingeladen sind wieder alle erwachsenen Mitglieder der TT-Sparte des TVB. Darüber hinaus dürfen natürlich auch unsere Jugendlichen, die schon bei Punktspielen im Erwachsenenbereich mitmischen, nicht fehlen. Das Turnier ist eine wunderbare Gelegenheit, Jugendliche und Erwachsene zusammenzuführen. Welch gute Rolle die Youngster dabei spielen können, hat sich im letzten Jahr gezeigt. Das spannende Finale 2018 hieß Nicole gegen Jakob!
In Kürze wird allen Mitgliedern auch per eMail eine Einladung zugeschickt. Sollte jemand keine eMail erhalten, bitte direkt bei mir melden.
Je vielfältiger das Teilnehmerfeld, desto interessanter das Turnier. Aus diesem Grund ist jeder Teilnehmer gern gesehen, egal ob groß oder klein, alt oder jung, männlich oder weiblich, Profi oder Hobbyspieler, Neuling oder alter Hase! Im Einzel spielen wir im Schweizer System mit anschliessenden Finalspielen, damit ist jeder bis zum Ende sportlich aktiv. Wie gewohnt wird es auch wieder einen Doppelwettbewerb mit zugelosten Doppeln im einfachen K.O.-System geben, ebenfalls mit Punktvorgabe. Um das Turnier optimal planen zu können, bitte ich um eine frühzeitige Voranmeldung. Eine spontane Anmeldung vor Ort ist im Einzelfall aber immer möglich.

News von:Jens 30.04.2019
Perfekter Abschluss zum Abschluss der Saison

Am 05.04.2019 musste die 1. Herren zum letzten Spiel nach Hameln fahren. Für uns ging es um nichts mehr, Hameln spielte gegen den direkten Abstieg. Die Vorzeichen waren aus unserer Sicht denkbar schlecht: Nummer 1 & 2 erkrankt. Dafür sprangen Heiner und Frank ein. Pünktlich zum Anpfiff waren fünf Bergkruger in der Hamelner Halle. Und siehe da...Hameln spielt ebenfalls mit zwei Ersatzleuten. Falls ihr euch fragt, wo der sechste Bergkruger blieb...Das war Max. Aufgrund technischer Probleme war er erst um viertel nach acht in Hameln. Da liefen bereits die beiden anderen Doppel. Rufus und Bernd schlagen das Doppel 2 der Hamelner und Heiner/ Frank spielen materialgeschickt und siegen in drei Sätzen. Jasper und Max haben dann sprichwörtlich aus der kalten Hose ( für Max ohne Einspielen) das Hamelner Doppel 1 geschlagen. Das lief ja. Oben schlägt dann zweimal Wilkening zu. In der Mitte gehen Bernd und Max über fünf Sätze, können aber beide gewinnen. Unten kommen zwei Punkte von Heiner und Frank und ups...Das war's dann auch schon. Plötzlich stand da ein 9:0 für den TVB auf dem Spielbogen. Das der Abend so schenll vorbeigeht, hatte wohl niemand vermutet. Wir sind damit auf Tabellenplatz 5 (18:18) gelandet und sind sehr zufrieden mit der Saison. So kann es gerne in der kommenden Saison weiter gehen.

News von:Max 14.04.2019
Damen: Platz 3 in der Bezirksliga!

Ist es zu fassen? Wir steigen auf, wollen „da oben nur mal gucken“, und landen schwupps auf Platz 3 der Tabelle....
Zunächst noch eben zu den letzten beiden Spielen, gegen die Nummern 2 und 1 der Liga. Am 05.04. hatten wir Nettelrede zu Gast. Überraschenderweise lautete das knappe Ergebnis 6:8, wir hatten mit einer deutlicheren Niederlage gerechnet. Alle 14 möglichen Spiele wurden gespielt, davon nur 2 Spiele in 3 Sätzen, und von den insgesamt gespielten 59 (!) Sätzen endeten 18 Sätze zu 9 oder gingen in die Verlängerung. Leider starteten wir erneut mit zwei Niederlagen in den Doppeln – da müssen wir noch an uns arbeiten. Unsere 6 Punkte kamen 3 x von Nadine („...und immer locker anziehen...“), 2 x von Verena (beides enge 5-Satz-Siege) und 1 x von Kirsten (sicher gegen Cindy Trost). Silke kämpfte großartig und konnte beim paarkreuzübergreifenden Einzel der Nr. 2, Annika Kuppe, sogar einen Satz abnehmen.
Letzten Montag fuhren wir nach Deckbergen. Kirsten mochte nicht so recht spielen („die hauen mich weg“) und überredete Kerstin zu ihrem 2. Einsatz bei uns. Leider erlaubten wir uns wieder einen Fehlstart bei den Doppeln, nicht gut. Die Einzel machten dann aber richtig Spaß. Nadine, noch mit 7 Stück Sonntagskuchen vom Kindergeburtstag im Bauch, hatte zwar diesmal etwas Schnappatmung bei ihrem Lieblingsspiel gegen Christine Deppe, aber im Endeffekt keine ernsthaften Probleme mit ihrer Gegnerin. Auch ihr Einzel gegen die beste Spielerin der gesamten Staffel, Lena Bredemeier, gewann sie souverän, weil sie es irgendwie schaffte, deren Rückhandschuss zu kontrollieren. Verena hatte leider in beiden Spielen (gegen Lena Bredemeier und Christine Deppe) das Nachsehen. Kerstin und ich konnten beide sicher gegen Janine Spiek gewinnen, verloren aber beide in 4en gegen Saskia Bredemeier. Zwischenstand 6:4 für Deckbergen. In den paarkreuzübergreifenden Einzel hatte Kerstin keine echte Chance gegen Lena, und Nadine verlor ganz knapp im 5. zu 9 gegen Saskia – Endergebnis 8:4 für Deckbergen. Danach
konnten wir uns mit voller Kraft dem Aufstiegssekt der Gegnerinnen, Möhrenkuchen, leckeren Mini- Wraps, Brot und Gemüsesticks mit Dips und noch etlichen anderen Leckereien widmen....

So haben wir also tatsächlich unsere erste Saison in der Bezirksliga auf einem grandiosen 3. Tabellenplatz beendet! Die Plätze 3 bis 5 stehen allerdings punktgleich da, und die Plätze 6 und 7 liegen nur 1 Punkt dahinter. Die Mannschaften dieser Liga hängen wirklich ganz ganz eng aufeinander. Also auf ein Neues nächste Saison, wieder in der Bezirksliga – is` schön da.....

News von:Isrun 14.04.2019
Zum Saisonendspurt

ist die 3.Herren am letzten Montag angetreten. Das letzte Punktspiel der Saison gegen die Zweite aus Bad Nenndorf wollte sich keiner von uns nehmen lassen. Erstmalig waren alle Acht da und sind mindestens im Einzel oder im Doppel zum Einsatz gekommen. Das Spiel selber war für uns bedeutungslos, unsere Gäste hätten sich mit einem Sieg den zweiten Tabellenplatz sichern können. Das Spiel lief aber wie am Schnürchen für uns und wir konnten einen 9:2 Sieg einfahren, der uns zum Saisonabschluss ein ausgeglichenes Punktekonto beschert hat. Nach dem Spiel gab es noch einen kleinen Imbiss, vielen Dank Sonja, zu dem auch unsere Gäste herzlich eingeladen waren. Bei Bulette und Bier wurde noch ein wenig gefachsimpelt und auf die Saison zurückgeblickt. Auf ein Neues in der nächsten Saison...

News von:Ulrich 07.04.2019
Kreisentscheid der Minimeisterschaften 2019 in Helpsen

Am vergangenen Freitag fand der diesjährige Kreisentscheid der Minimeisterschaften des TTKV Schaumburg in Helpsen statt. Der Kreis-Mini-Beauftragte Carsten Göbe aus Rodenberg und Jens Reinert vom Ausrichter Bergkrug hatten Dank einiger helfender Hände alles im Griff. Gesponsert wird das Turnier seit vielen Jahren von der Volksbank in Schaumburg. Die insgesamt 25 Teilnehmer hatten sich über die drei Ortsentscheide in Wölpinghausen (5), Rodenberg (5) und Bergkrug (15) qualifiziert. Jeder Teilnehmer bekam ein Begrüssungsgeschenk und eine Urkunde. Die besten Vier der sechs ausgespielten Wettbewerbe bekamen außerdem einen Sonderpreis.
In der Altersklasse 1 (Jahrgänge 2006/2007) gewann bei den Jungs Arne Bormann (Ber) vor Ramazan Lisaj (Ber). Bei den Mädchen Golie Kambach (Ber) vor Marie Vieregge (Ber) und Charlotte Held (Ber). In der Altersklasse 2 (Jahrgänge 2008/2009) gewann bei den Jungs Laurenz Gernand (Wöl) vor Noah Pfingsten (Wöl), Ole Brehme (Ber) und Lennert Newe (Ber). Bei den Mädchen gewann Ginneca Kambach (Ber) vor Hannah Göbe (Rod), Finja Pirch (Ber) und Deliah Buhre (Ber). Bei den Kleinsten in der Altersklasse 3 (Jahrgang 2010 und jünger) gewann bei den Jungs Lennard Hävermeier (Ber) vor Bruder Luis (Ber) und bei den Mädchen Luisa Büsing (Ber) vor Ina Herberg (Rod), Lili Pfingsten (Wöl) und Nela Reinert (Ber). Die besten Vier der Altersklassen 2 und 3 haben sich zudem für die Bezirks-Minimeisterschaften am 28. April in Bad Pyrmont qualifiziert.
Alle teilnehmenden Kinder waren mit viel Spass am Werke und boten den zahlreichen zuschauenden Eltern tolle Ballwechsel. Schön wäre es, wenn die Minimeisterschaft bei einigen Kids das Feuer für unseren Sport entfacht hat, und sie ihr Tischtennisspiel in Zukunft in einem Verein verbessern.

News von:Jens 07.04.2019
Damen: geht wohl.

Wir haben noch Spielberichte nachzuholen: Am 22.03. ging es gegen Fischbeck. Wir haben mal kurzen Prozess gemacht, 8:0 für uns. Bingo.
Am 30.03. in Halvestorf-Herkendorf sah das schon ein bisschen anders aus. 5:8 für die anderen. Ist immer schlecht, wenn wir beide Doppel verlieren, dann wird das nämlich meist nix mehr. Verena verlor im 5. megaknapp 11:13 gegen Dani Bruns, auch Nadine musste Dani gratulieren. Kirsten verlor in 5en 9:11 gegen Anja Siever, mein 5-Satz-Spiel gegen Yvonne Frank hingegen konnte ich 12:10 gewinnen. Unsere 5 Punkte kamen also 2 x von Nadine, 2 x von Kirsten, 1 x von mir. Der Hammer dabei war Kirstens Sieg in 4 Sätzen gegen Dani Bruns, die wirklich volle Lotte Angriff spielt. Ganz großes Kino, Kirsten! Sehr schön war auch das „apres jouer“ – „Baguette und Trallala“ waren uns angekündigt worden, und die Gastgeberinnen hatten einiges an Trallala auf die Kästen gelegt. Ladies, gern wieder!
2 Spiele stehen noch aus, bei denen wir uns allerdings nichts ausrechnen, da es gegen die Nummer 2 (Nettelrede) und die ungeschlagenen Tabellenführerinnen aus Deckbergen-Schaumburg geht. Wir werden berichten.

News von:Isrun 04.04.2019
TVB 1 erfolgreich gegen VFL Bad Nenndorf

Am Samstagnachmittag hatte die Erste ein weiteres Heimspiel. Gegner war bei sommerlichen Temperaturen der VFL Bad Nenndorf. Im Hinspiel konnten wir ein knappes 9:7 erzielen. Also konnte man eigentlich auch von einem engen Spielverlauf ausgehen. Für Rufus (gute Besserung !) spielte kurzfristig Frank aus der Dritten. Nach den Eingangsdoppeln führten wir mit 2:1 (Martin/Thomas 3:0 gegen Teuteberg/Kashian und Jasper/Max 11:9 im fünften gegen Merkert/Gehre) waren erfolgreich. Das nicht eingespielte Doppel Bernd/Frank unterlag mit 1:3 gegen Volkers/Ziegler. Hier waren 4 Materialspieler im Einsatz ! Oben konnten Martin und Thomas die Nachwuchsspieler Gehre und Merkert in Schach halten und gewannen ihre Spiele mit 3:1 Sätzen. Jasper und Bernd konnten sogar nachlegen (Jasper 3:1 gegen Kashian und Bernd 3:0 gegen Teuteberg). Der Zwischenstand von 6:1 sah sehr gut aus. Max zog anschließend jedoch den Kürzeren beim 2:3 gegen Ziegler. Auch Frank verlor das Materialspiel gegen sicheren Volkers mit 0:3. Somit nur noch 6:3. Aber das obere Paarkreuz mit Martin und Thomas war am Samstag gut drauf und baute die Führung auf 8:3 aus (Martin 3:1 gegen Merkert, Thomas 3:0 gegen Gehre). Jasper setzte den Schlußpunkt mit einem feinen 3:1 gegen Teuteberg. Endstand somit: 9:3 = Heimsieg. Nach dem Spiel gab es noch das übliche Fachgesimpel aus dem Szenekreis bei einigen Kaltgetränken sowie Kaffee und Kuchen. Durch diesen Erfolg ist uns der 5. Platz nicht mehr zu nehmen, da die SG Rodenberg am Freitagabend in Bad Nenndorf verloren hat. Am kommenden Freitag ist unser letztes Saisonspiel (20.00 Uhr beim VFL Hameln II). Durch einen Sieg können wir noch auf ein ausgeglichenes Punktekonto (18:18) kommen. Vielen Dank noch an die anwesenden Zuschauer ( Michael !) für die Unterstützung während des Spiels.

News von:Martin 02.04.2019
Überraschungserfolg im Lokalderby

Die 1. Herrenmannschaft hatte gestern die Nachbarn aus Hespe zu Gast. Für beide Mannschaften ging es um nix mehr, da der Klassenerhalt bereits gesichert ist. Hespe verstärkt sich mit zwei Damen, beim TV Bergkrug springt Heiner kurzfristig für Martin ein. Die Doppel laufen gut. 2:1 aus TVB-Sicht. Nur Jasper/Max mussten Terrey/Tegmeier gratulieren. Dann oben 2:0! Thomas abgeklärt gegen Tegtmeier und Jasper mit der nötigen Ruhe gegen Terrey. Ganz stark! In der Mitte teilt man sich die Punkte. Rufus unglücklich gegen einen clever spielenden Henselweski und Bernd gewohnt ruhig mit dem besseren Ende gegen Schildmeier. Im unteren Paarkreuz gibt es nochmal 1:1. Max schlägt Lüer in vieren und Heiner muss sich gegen eine ganz stark spielende Fischer geschlagen geben. Somit 6:3 vor der zweiten Runde. Dieses mal oben 1:1. Thomas findet keinen Abschluss gegen Terery und Jasper erneut sehr stark (nervlich und spielerisch) gegen Tegtmeier. In der Mitte gibt es eine Art Déjà-vu. Rufus verliert im fünften Satz und Bernd gewinnt im vierten. Unten werden die Rollen getauscht. Heiner gewinnt gegen Lüer und Max wird von Fischer ausgeblockt. Aber es hat am Ende für einen tollen 9:6 Erfolg gereicht. Das war eine super Mannschaftsleistung. Im Anschluss gab es noch eine Pizza bei Milano. Dankeschön an Heiner fürs Einspringen und an die Zuschauer für die Unterstützung. Und an Wilfried: Vielen Dank für den Rest!!

News von:Max 24.03.2019
Trotz Überzahl verliert TVB 1 gegen den TSV Fuhlen II

Gestern Nachmittag spielte die Erste gegen den aktuellen Tabellenzweiten TSV Fuhlen II. Nach der Niederlage in Rodenberg vor zwei Wochen wollten wir einen besseren Auftritt gegen den Tabellenzweiten hinlegen. Für Max (noch im Urlaub) spielte Thomas Bergmann im Einzel und Marc im Doppel. Bei Fuhlen fehlte Rüdiger Bollermann (gute Besserung hier an dieser Stelle). Dafür dann Rizk im unteren Paarkreuz. Ungewohnter Spielstand dann nach den Eingangsdoppeln: 1:2 Rückstand. Nur Rufus/Bernd konnten ihr Spiel gegen Hill/Rizk mit 3:1 gewinnen. Martin/Thomas unterlagen B.Bollermann/Müller mit 2:3 (8:11 im fünften). Auch Jasper und Marc mußten dem Spitzendoppel Gahl/Piwkowski gratulieren. Oben dann 1:1. Martin gewinnt noch Satz 1 gegen Piwkowski mit 14:12, der ändert jedoch die Taktik und gewinnt noch mit 3:1. Thomas dann mit dem nötigen Fortune siegt gegen Gahl mit 12:10 im fünften. Jasper dann ganz unglücklich beim 2:3 gegen Hill (9:11 im fünften). Rufus beeindruckt mit Angriffsbällen B.Bollermann im ersten Satz, kann leider sein Spiel nicht über drei Sätze durchziehen, so das B.Bollermann am Ende die Nase vorn hat. Bernd spielt Rasenschach mit Rizk (lockerer 3:0 Erfolg, steht jetzt 8:0 in der Rückrunde !). Thomas mit guten Ansätzen gegen Müller, der aber sich am Ende mit 3:1 durchsetzt. Halbzeit: 3:6 aus TVB Sicht. Geht da noch etwas ? Martin kämpft sich in das Match gegen Gahl hinein, es reicht jedoch nicht zum Sieg trotz einiger Verbandsligabälle von Martin. Auch Thomas muß Piwkowski gratulieren trotz einer 2:1 Satzführung. Jasper mit guter Leistung gegen B.Bollermann, kann jedoch einige Satzbälle im dritten Satz nicht nutzen und unterliegt. Endstand. TVB 3 vs Fuhlen II 9. Am Ende doch ein verdienter Gästeerfolg. Leider konnten wir von 5 Fünfsatzspielen nur eins gewinnen. Nach dem Spiel noch ein gemütliches Beisammensein mit unseren Gästen. Zu den üblichen Kaltgetränken servierten wir noch Würstchen mit diversen Salaten und Baquette. Während des Spiels gab es für alle noch Kuchen und Kaffee (Bernd: Der Kuchen war total lecker). Auch noch ein Dankeschön an unseren Hauptcaterer Marc. Vielen Dank für euren gestrigen Spieleinsatz (Thomas und Marc). Vorschau: Das nächste Spiel der ersten Mannschaft findet am nächsten Samstag (23.03.19) um 15.00 Uhr gegen den TSV Hespe statt (Lokalderby). Vielen Dank noch an die zahlreichen Zuschauer für die Unterstützung gestern Nachmittag.

News von:Martin 02.04.2019
Geänderter Spieltermin 3.Schülermannschaft

Neuer Spieltermin der 3.Schüler gegen Lindhorst: Fr. 29.03.2019 17:45 Uhr: TV Bergkrug III - TuS Jahn Lindhorst

News von:Jens 14.03.2019
TVB stellt die meisten Teilnehmer bei der Kreisrangliste

Am vergangenen Samstag fand die dritte Ausspielung der Kreisrangliste des TT-Nachwuchs Schaumburg in Helpsen statt. Als Ausrichter haben wir für gewohnt gute Spielbedingungen gesorgt. Es standen 26 Tische für 90 Teilnehmer bereit, die in 14 Gruppen eingeteilt wurden. Außerdem wurde wieder eine umfangreiche Kantine organisiert. Dirk Rinne sprang erneut als Organisator ein, nachdem der eigentlich neue Ranglisten-Chef Stefan Buth kurzfristig ausgefallen ist.
Die mit Abstand meisten Teilnehmer schickte der TV Bergkrug mit 32 Kids ins Rennen, gefolgt von Algesdorf (10), Rodenberg und Stadthagen (9). Es wurden 11 reguläre Gruppen gebildet. Außerdem für Teilnehmer ohne offizielle Spielberechtigung 3 Beginner-Gruppen. Hier konnten sich Neulinge im Tischtennis ausprobieren.
Platz 1 in Gruppe 1 und damit Ranglistensieger wurde diesmal Steven Bahe, der sich ungeschlagen gegen die Konkurrenz behaupten konnte. Bester TVB-Spieler war Jakob Pflug, der in Gruppe 1 Platz 6 belegte.
Alle TVB-Kids haben mal wieder viele tolle Spiele bestritten und sicher viel Erfahrung sammeln können. Sehr erfolgreich waren dabei Fridolin Mengeling mit Platz 1 in Gruppe 4, Marie Sophie Schade mit Platz 2 in Gruppe 6, Carl-Jasper Weizenkorn mit Platz 2 in Gruppe 8, Lisa Reinert mit Platz 2 in Gruppe 10 und Luca Schlottmann mit Platz 2 in Gruppe 11. Für Platz 1 und 2 gab es jeweils eine Urkunde.
Vielen Dank an dieser Stelle an die vielen Helfer beim Auf- und Abbau, an die Betreuer der TVB-Kids in der Halle und an die fleissigen Kantinenhelfer und Spender.
Erfahrene Hände greifen hier Hand in Hand und neue Kräfte fügen sich perfekt ins Puzzle. So können wir auch in Zukunft erfolgreich Ranglisten ausrichten.

News von:Jens 10.03.2019
Ein gebrauchter Spieltag (TVB 1 unterliegt der SG Rodenberg)

Voller Motivation fuhr die Erste gestern Abend zum Auswärtsspiel nach Rodenberg. Nach unserer guten Leistung in Algesdorf (knappes 7:9) rechneten wir uns auch was Zählbares in Rodenberg aus. Ich nehme es mal vorweg. Der Schuß ging komplett nach hinten los. Aber der Reihe nach. Rodenberg ohne O. Müser, dafür mit Nachwuchstalent R. Kubitza. Doppel: 2 : 1 für uns. Martin/Thomas und Rufus/Bernd mit Erfolgen. Jasper/Max dicht dran, leider dann 2:3 gegen Botta/Schäfer. Thomas dann 1:3 gegen Botta, Martin ohne Konzept beim 0:3 gegen R.Schäfer, Rufus ohne Glück (1:3 gegen Noppenspieler Schröder), Jasper ebenfalls ohne Fortune (9:11 im fünften gegen J.Kubitza). Macht den Zwischenstand von 5:2 für den Gastgeber. Puh, das mußte erstmal verdaut werden. Max kann den Angriffswirbel von Klinge nicht standhalten und unterliegt mit 1:3. Bernd dann mit einem lockeren 3:0 gegen Nachwuchsspieler R. Kubitza, verkürzt auf 3:6. Oben dann 1:1, Martin gewinnt Satz 1 gegen Botta, verliert dann aber den Faden und das Spiel. Ball des Abends von Hans- Jürgen Botta: Mit einer Becker-Hechtrolle kommt er an einen Ball von Martin noch heran (ca. 1,5 hinter dem Tisch). Zu 99,999991 % war es schon Martins Punkt !!! Der sieht den Ball auf sich zukommen, dieser springt doch tatsächlich noch an die Grundkante. Unglaublich !!! Dieser Ballwechsel spiegelt so das gesamte Match wieder. Wir spielen immer gut mit in den Ballwechseln, doch die Heimmannschaft holt dann doch den Punkt. Nun aber weiter. Thomas dann mit einem feinem 3:1 gegen R.Schäfer lässt uns wieder hoffen. Doch Jasper (0:3 gegen Schröder) und Rufus (1:3 gegen J.Kubitza) müssen ihren Gegnern gratulieren. Somit gewinnt der Gastgeber mit 9:4. Letztendlich doch verdient. Es lief heute einfach nichts zusammen. Gibt halt solche Spieltage. Vielen Dank noch an den Gastgeber für die Kaltgetränke nach dem Spiel. Anschließend fuhren wir noch zu einer amerikanischen Imbisskette nach Stadthagen. Dort wurde ordentlich zugelangt. Der nächste Spiel der Ersten findet am Samstag, den 16. März, um 15.00 Uhr, in der kleinen Halle statt. Gegner ist der Tabellenzweite TSV Fuhlen II.

News von:Martin 02.04.2019
3. Herren kommt mit 9:1 Kantersieg gegen Rodenberg 2 ins Viertelfinale des SHG-Pokals!

Am heutigen Freitagabend begrüßten wir die Reserve der SG Rodenberg zum Pokalspiel. Unsere klassenhöheren Gäste traten mit Ronny Gautzsch,Christian Regert, Hans Meier und Peter-Lothar Simon an. Wir spielten mit Andreas, Marcus, Roland und Frank. Im Vorfeld rechneten wir uns schon eine Chance aus, obwohl unsere Gäste 1 Klasse höher spielen(1.Bezirk). Aber , daß es so laufen würde, dies hat wohl niemand erwartet. Einzig beim allerersten Spiel mußte Marcus seinem Gegenüber Ronny Gautzsch nach 5 Sätzen gratulieren. Aber alle folgenden 9 Einzel gingen an uns, kaum zu glauben, aber wahr! Punkte konnten Roland(bärenstark – 3 Siege!), Andreas(2Siege), Marcus(1Sieg) und Frank(3Siege) einfahren. Nach dem letzten 9:2 Sieg gegen Borstel letzte Woche konnten wir nochmal richtig nachlegen. Jetzt sind wir gespannt, welcher Gegner jetzt kommt…schaun wir mal….

News von:Frank Wilkening 02.04.2019
Null Punkte, Kühlschrank leer und keine roten Socken!!!!

Am frühen Samstagabend mussten wir zum Auswärtsspiel in Algesdorf antreten. Das Hinspiel haben wir nur knapp mit 7:9 verloren, aber diesmal spielten wir mit Jasper und Bernd, TSV Algesdorf3 mit Pfannkuche. Nach den Doppeln führten wir mit 2:1 (D1 und D3 jeweils in 4 Sätzen) aber mehr war zum jetzigen Zeitpunkt nicht drin. Oben konnten wir an die Leistung vom Hinspiel nicht anknüpfen und verloren beide Spiele. Rufus mit gefühlten 1000 Topspins gegen Pfannkuche und Paul. Max verliert zu 9 im Fünften gegen „Theo“. Durch das vorgezogene Spiel (Stefan vs. Rufus 3:2) lagen wir zwischenzeitlich mit 2:6 hinten. Jasper und Bernd konnten durch zwei 3:0 Siege das Spielergebnis auf 4:6 verkürzen. Im Hinrundenspiel konnte das obere Paarkreuz noch mit 4:0 gegen Algesdorf3 glänzen, aber durch die beiden Siege von Thomas gegen Marc und Martin gegen Ingo konnten wir jetzt ausgleichen. Jasper war nicht gierig genug gegen Paul und verlor mit 1:3. Bernd gewann gegen Dirk Lohmeier in vier Sätzen. Spielstand 7:7 Der Captain alias Maximilian hatte keine Chance gegen einen stark spielenden Lars Krull und auch das Abschlussdoppel blieb unter seinen Möglichkeiten. Somit war Algesdorf3 nach 4 Stunden unterhaltsamen Bezirksliga -Tischtennis ein Stück näher an der Meisterschaft. Hinterher konnten wir in geselliger Runde noch ein Bier mit den Gastgebern trinken.
Am kommenden Freitag spielen wir in Rodenberg und hoffen auf Punkte und volle Kühlschränke …

News von:Thomas 26.02.2019
Vier mal spielen macht 4 Punkte,

auf diese einfache Rechnung kann man die Ergebnisse der letzten 4 Spiel der Dritten zusammenfassen. Damit können wir aufgrund der starken Gegnerschaft gut leben: Los ging es mit einem Auswärtsspiel, am 30.1. mussten wir nach Wölpinghausen, stark ersatzgeschwächt wollten wir uns so teuer wie möglich verkaufen. Der Käpt`n musste oben spielen und konnte da nichts reißen, dafür hat sich aber der Rest der Truppe mächtig ins Zeug gelegt so das wir uns nur knapp mit 6:9 geschlagen geben mussten.
Als nächstes mussten wir zum Staffelprimus nach Steinbergen. Die verstanden überhaupt keinen Spaß und haben uns trotz krankheitsbedingter und sonstiger Ausfälle mit 1:9 so richtig abgewatscht, lediglich Marcus und Andreas konnten ihr Doppel für sich entscheiden. Zur Strafe dürfen sie nächtes Jahr wohl nicht mehr gegen uns spielen... selbst schuld. In beiden Spielen haben uns Felix und Fynn durch ihren Einsatz aus der Patsche geholfen, vielen Dank.
Im nächsten Spiel zu Hause gegen Lauenau sollte alles besser werden, stand doch die Rückkehr unserer Spitzenspieler Frank und Markus bevor. Die beiden, speziell Frank mit seinem Sieg gegen den starken Marc Heczko, haben sich gleich mächtig ins Zeug gelegt und uns zusammen mit unserem starken hinteren Paarkreuz Moritz und Karl-Heinz zu einem 9:6 Sieg geführt. Das Spiel war durchaus eng und wir hätten uns auch über ein Unentschieden nicht beschweren dürfen. So hat das uns das Abschlussbier natürlich noch besser geschmeckt. Zum Abschluss des Februars hatten wir am 22.2. den TTC Borstel zu Gast. Schon das Hinspiel konnten wir überraschenderweise für uns entscheiden, auch diesmal lief das Spiel gegen die allerdings ersatzgeschwächten Gäste nur für uns, zugegebenermaßen zum Teil auch mit ein bisschen (mehr) Glück. Am Ende stand ein 9:2 auf dem Spielformular. Das hatten wir nicht erwartet. Insgesamt haben wir jetzt 14 Punkte auf der Guthabenseite und könne damit wohl jegliche Abstiegs- oder Relegationsgedanken beiseite schieben. Die restlichen Spiele können wir jedenfalls locker angehen, wobei wir im auch noch anstehenden Pokalspiel durchaus unsere Chance nutzen wollen wenn sich denn eine bietet. Die „Vier“ sind jedenfalls voll motiviert.

News von:Ulrich 02.04.2019
Tabellenführung auf Zeit für die Zweite

Nach dem 1. Drittel des Rückrundenprogramms stehen wir mal ganz oben. Einfrieren und in guter Erinnerung halten. Denn in dieser merkwürdigen Staffel kann man eine Woche später schon wieder auf einem Abstiegsplatz stehen. Interessant und spannend, aber für Vorhersagen nicht geeignet. Kommen wir kurz zum Wesentlichen. Die Mannschaft hat sich zur Rückserie völlig neu aufgestellt und kam damit im 1. Spiel auch überhaupt nicht zurecht. Ahe-kohlenstädt überrollt uns 9:4. Die folgenden Reisen nach Todenmann und Hespe verlaufen mit 9:6 und 9:7 erfolgreicher.
Am 15.2. ging dann aber alles schief. Gut, dass der Hans-Jürgen nicht mitmacht war bekannt, dass Herr Pflug sich krank meldet nicht. So mussten die Ersatzdienstwilligen ran. Die Misere nahm dann mit der Begrüßung der Gäste aus Hohnhorst durch unseren Mann mit dem Leiterwagen seinen Lauf und endete mit dem Aufstand der Mannschaft, die meine Ansage, Unentschieden zu spielen, einfach nicht beherzigte. Dabei fing es ganz verheißungsvoll an. 4:1 legt Hohnhorst vor. Thomas B., Marc und Ulli gleichen aus. Frank macht noch das 5:4 für die Gäste. Soweit so gut, doch dann läuft das Ding voll aus dem Ruder. Olaf wird von Jasper zum Sieg über Schönfelder gecoacht, Heiner gewinnt irgendwie gegen Jahn, Thomas und Marc sind wieder nicht zu bremsen. Hönig und Remus müssen das ausbaden. Zum Schluß läßt Frank dem Richter keine Chance und damit auch dem Unentschieden nicht. 9 zu 5, nun ja, da machste nix gegen. In 4 Wochen geht es weiter. „Glück auf“ wie schon der Bergmann sagte oder „Blüh auf“ wie schon der Kleingartenbesitzer feststellte oder „Tür auf „ ? Ne ist jetzt auch egal.

News von:Heiner 17.02.2019
Ü-Ei mit Burger

Ohne große Erwartungen sind wir gestern nach Bad Münder aufgebrochen, denn der überwiegende Teil der Mannschaft fühlte sich nicht wirklich richtig fit. Naja egal, Hauptsache wir stehen am Tisch. Seit Donnerstag ist eh schon offiziell, wir haben unser Ziel in unserer ersten Bezirksliga-Saison frühzeitig erreicht - den Klassenerhalt. :-) Wir hätten also eigentlich top motiviert sein müssen … …. „eigentlich“ …. … waren wir aber nicht. Aber jetzt zum Spiel:
Nadine und ich wussten im Doppel tlw. nicht wie uns geschah und waren sehr überrascht als es nach 4 Sätzen vorbei war und wir gewonnen hatten. Wie es an dem anderen Tisch aussah, habe ich leider nicht wirklich wahrgenommen. Fakt ist, es stand dann 1:1.
Während ich völlig überraschend einen glatten 3:0 Sieg gegen Jana Lehnhoff einheimsen konnte und Silke leider ebenso deutlich anschließend gegen Gabriele Gahlstorf unterlag, spielte Nadine gegen Corinna David immer noch. Die beiden haben wirklich den gesamten Spielverkehr aufgehalten. Zum Glück ist ja nach 5 Sätzen Schluss, sonst würden sie womöglich immer noch spielen. Das bessere Ende hatte Nadine, die dann auch gleich direkt wieder an den Tisch durfte. Kommt davon, wenn man so lange spielt. Zwischenstand auf dem Papier: 2:3
In den anschließenden 5 Spielen innerhalb der Paarkreuze konnten nur Silke und ich punkten. Wer den Rechenschieber bemüht hat, stellt fest: 5:5 für alle. Die Punkte hatten wir schon mal sicher und damit schon so viele wie im Hinspiel als wir 5:8 verloren haben. Jetzt wird über Kreuz gespielt, geht da noch was?
Ja! Nadine gewinnt gegen Gabriele Gahlstorf, Verena gegen Maria John, Kirsten unterliegt - zwar völlig zu Recht, aber dennoch knapp - erst im 5. Satz gegen Jana Lehnhoff und das obwohl sie doch einen neuen Schlag aus dem Hut gezaubert hat - den Rückhand-Treibschlag. :-))) Das Unentschieden hatten wir schon mal in der Tasche. Aber was macht Silke gegen die #2 Corinna David? Jeder einzelne Satz ist hart umkämpft - aus Silke’s Sicht: 10:12 / 11:9 / 15:13 / 10:12. Wir sind im 5. Satz, Silke macht den Punkt zum 10:8. Corinna nimmt eine Auszeit. Silke bekommt ein paar aufmunternde Worte von Kirsten und einen Tipp. Ähnlich wie beim Elfmeterschießen beim Fußball, wo dem Torwart kleine Zettelchen überreicht werden. Ich werde hier jetzt nicht wiederholen, was genau gesagt wurde, aber so viel ist sicher: Silke hat gleich den ersten Matchball verwandelt; wir haben gewonnen!!! 8:6. Damit haben wir uns an Bad Münder in der Tabelle vorbeischoben und sind jetzt 3.
Das späte Spielende um 23:45 hat uns nicht davon abgehalten, einen wohlverdienten Mitternachtssnack bei einem namhaften Fast Food Restaurant an der A 2 einzuschieben. Den haben wir uns verdient! Eins sei auch noch gesagt: Vielen Dank an Bad Münder für die Gastfreundlichkeit. Es war sehr nett bei euch!

News von:Verena 17.02.2019
Gelungenes Wochenende für die 1. Herrenmannschaft

Zwei wichtige Punktspiel galt es für uns zu bestreiten und um schon mal etwas Spannung vorweg zu nehmen: die Spiele liefen hervorragend.
Am Freitag mussten wir in Nienstedt ran. Die letzten Begegnungen mit den Jungs deuteten darauf hin, dass es ein langer Abend werden würde. Aber dem war nicht so. Mit 9:3 ließen wir dem Gegner keine Chance. Lediglich gegen C. Busse war kein Kraut gewachsen. Sowohl Thomas als auch Martin mussten der starken Nummer Eins gratulieren. Jasper und Max waren im Doppel gegen Busse und Zich leider auch nur zweiter Sieger, obwohl sie das Spiel eigentlich verdient hätten. Die anderen Doppel kamen jeweils im fünften Satz für den TVB. Oben spielt Martin dann ganz stark (3:0) gegen Zich, obwohl er im zweiten Satz bereits 2:9 zurück lag. Gut gekämpft! Die Wilkeningsche Mitte dann kurz und schmerzlos für den TVB. Max mit dem besseren Ende im Fünften gegen A. Busse und Bernd kompromisslos gegen Sparkowski. In der zweiten Einzelrunde gibts oben wieder 1:1 und Jasper macht dann den Sack gegen Wolsky zu.
Super Mannschaftsleistung!
Ein so klarer und souveräner Sieg motiviert natürlich für das Spiel gegen Steinbergen am Samstag. Den Schwung aus dem Freitag-Abend-Spiel haben wir direkt mit in die kleine Halle genommen, in der wir am Samstag die Mannschaft aus Steinbergen zu Gast hatten. Und schwungvoll starteten wir dann auch mit den Doppeln. Martin und Thomas bringen das Spiel gegen Heins/Ehlert irgendwie in drei Sätzen nach Hause. Jasper und Max bescheren Nottmeier/Bader die erste Doppelniederlage und Rufus/Bernd ringen Polej/Böger nieder. Das obere Paarkreuz macht es dann spannend. Martin und Thomas müssen beide in den fünften Satz. Martin kann das Spiel gegen Heins für sich entscheiden. Thomas muss sich Nottmeier knapp geschlagen geben. Die Wilkeninsche Mitte abermals stark mit zwei Siegen über Bader und Polej. Bernd lässt Ehlert null Chance und Max nimmt Böger mit seinen Bällen auf die weiße Linie (nicht Kante!) aus dem Spiel. Dieses Mal darf Martin den Sack zu machen. Das tut er auch. Er gewinnt auch sein zweites Einzel im fünften Satz gegen Nottmeier und so waren wir nach knapp zwei Stunden und einem erstaunlich deutlichen 9:1 durch.
So kann es gerne weiter laufen. Das waren zwei super Mannschaftsleistungen!

News von:Max 10.02.2019
Kein Training am Freitag, 01.02.2019

Die Halle ist wegen der Zeugnisferien geschlossen. Am Montag, 04.02.2018 ist das nächste Training.

News von:Volker 31.01.2019
Ortsentscheid der Minimeisterschaften mit 150 Spielerinnen und Spielern


Gestern Vormittag fand der fünfte Ortsentscheid der TT-Minimeisterschaften der Tischtennisabteilung des TV Bergkrug in Zusammenarbeit mit der Grundschule Nienstädt und der Integrierten Gesamtschule Helpsen mit einer Rekordzahl von 143 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt.
Dieses Jahr nahmen Schülerinnen und Schüler der Klassen 4, 5 und 6 teil. Die jüngste Altersklasse (Jahrgang 2010 und jünger) wurde im Rahmen des Beginnertrainings mit 7 Spielerinnen und Spielern am Montag Nachmittag ausgespielt. 
Wie in den vergangenen Jahren wurde das Turnier am Vormittag während der Schulzeit gespielt.
Nach dem Abgleich der Anmeldungen, der Prüfung der 21 gebildeten Gruppen und Verteilung der Begrüßungsgeschenke und Schnuppergutscheine konnte der Warm-Up-Lauf durch die Halle mit allen Kids gegen 08:55 Uhr beginnen.  Nach der Begrüßung ging es dann in den 4 Spielklassen (2006+2007 sowie 2008+2009 je männlich und weiblich) in die Gruppenspiele. Insgesamt 21 Gruppen verteilten sich an den 27 Tischtennistischen. Hier konnten sich alle Schülerinnen und Schüler etwa 2 Stunden im Spiel mit dem kleinen Ball ausprobieren. Dabei hatte jede Gruppe ihren Betreuer und Zähler. Anschließend konnten die Gruppenbesten noch einmal in Ausscheidungsspiele gehen, um über Viertel-, Halb- und Finale die Sieger und die besten Vier zu ermitteln, die sich für den Kreisentscheid qualifizieren.
Die Turnierleitung hatte Dank der gut 40 Helferinnen und Helfer alles im Griff, so dass die Siegerehrung wie geplant um 11:45 Uhr starten konnte und die Veranstaltung um 12:00 Uhr pünktlich endete. Mit einem Trainings-Schnuppergutschein und einem Begrüßungsgeschenk im Gepäck erreichten alle Kids rechtzeitig den Bus nach Hause. Die Top 4 jeder Spielklasse haben sich für den Kreisentscheid qualifiziert und jeder einen weiteren Sachpreis erhalten. Im Folgenden hier die 4 Gewinnerinnen und Gewinner des Ortsentscheides 2019:

2006 / 2007, Jungen: Arne Bormann vor Ramazan Lisaj sowie Raphael Kleine und Juan Cuma
2006 / 2007, Mädchen: Golie Kambach vor Jana Franzek und Marie Vieregge vor Charlotte Held
2008 / 2009, Jungen: Ole Brehme vor Lennert Newe sowie Felix Palutzke und Hannes Hempel
2008 / 2009, Mädchen: Ginneca Kambach vor Finja Pirch sowie Deliah Buhre und Lotta Nerge

Vielen Dank an die Volksbank in Schaumburg, die als langjähriger Partner der TT-Minimeisterschaften sämtliche Preise zur Verfügung stellte, an die Kooperationspartner der IGS Helpsen und der Grundschule Nienstädt, unseren mehr als 20 TT-Helfern vom TVB inkl. unserer TT-Kids, den Schulsportassistentinnen und -assistenten der IGS, den Lehrkräften der Schulen und den Fleißigen, die bereits am Sonntag die Halle vorbereitet haben.
Besonderer Dank gilt Jens für die gute Vorbereitung und das hervorragende Zeitmanagement!

Am Nachmittag wurden die Sieger der Altersklasse 2010 und jünger ausgespielt. Gewinner:
2010 und jünger, Jungen: Lennard Hävemeier vor Luis Hävemeier
2010 und jünger, Mädchen: Luisa Büsing vor Marie Hoffard sowie Helena Köllner und Nela Reinert.

News von:Volker 31.01.2019
Damen: Schneeflöckchen, zwei Nöppchen....

Am 25.01.2019 ging`s für uns von Bergkrug über Bad Nenndorf nach Hameln. Es schneite munter vor sich hin, was uns aber egal war - Tischtennis ist schließlich eine ernste Sache und wird nicht wegen einer Flocke oder angekündigten Eisregens verlegt. Gegen den VfL Hameln haben wir dann auch tatsächlich outdoor gespielt (siehe Foto), weil es gar so hübsch war im Schnee. Verena nutzte Kirstens Abwesenheit aus und stellte Nadine/Verena flugs mal als Doppel 2 auf. Isrun/Silke murrten leise, spielten dann aber wie befohlen gegen die Hamelner Nummern 1 + 2, Jutta Poludniok/Marion Abraham. Die Gegnerinnen überforderten uns beide allerdings gleich 3-fach: Die eine mit Noppen auf der roten Seite, die andere mit Noppen auf der schwarzen Seite, dazu steckte die schwarze Noppe auch noch in einer Linkspfote. Gegen Noppen können wir ja eigentlich mittlerweile, aber bei dieser Konstellation im Doppel kam dann doch das Hirn nicht mit. Das Doppel ging jedenfalls 0:3 weg, obwohl wir sogar einigermaßen mithalten konnten. Nadine/Verena hingegen gewannen gegen Julia Jürgens/Nicole Lubetzky in 5en. Verena war der Star des Abends – sie hat beide Einzel (in 3en gegen die gegnerische Nr. 1, Jutta Poludniok, und in 4en gegen Marion Abraham – ich glaube, Verena mag Noppen, auch wenn sie das immer wieder abstreitet...) und das Doppel mit Dinchen gewonnen. Außerdem kamen 2 Punkte von Nadine (in 4en gegen Marion Abraham und in 3en gegen Julia Jürgens), 2 Punkte von mir (in 3en gegen Nicole Lubetzky und in 5en gegen Julia Jürgens) und 1 Punkt von Silke (gegen Nicole Lubetzky 11:9 im 5.), macht insgesamt 8 für uns und 3 für Hameln.
Zurück ging`s vom heftig eingeschneiten Hameln mit ordentlich Anlauf in Rohdental den Berg hoch und dann geruhsam über den Aueschnellweg nach Bad Nenndorf und zurück zum Bergkrug, wo irgendwie kaum weißes Zeugs rumlag.

News von:Isrun 27.01.2019
Damen: Wir sind mit Anstand....

…und einem 0:5 aus dem Schaumburg-Pokal geflogen... Am 18.01.2019 hatten wir Wölpinghausen aus der Bezirksoberliga zu Gast, die mit Stefanie Hoppe, Judith Guretzki und Franziska Hoppe antraten. Bei uns stand die „B-Mannschaft“ am Tisch, wir spielten „Grand ohne 2“, weil Nadine und Verena keine Zeit hatten. Der Plan war: 20 Uhr Spielbeginn, 21 Uhr Milano – das haben wir auch annähernd geschafft, 2 Minuten vor 21 Uhr waren wir fertig. Die Spiele haben aber Spaß gemacht, Kirsten schaffte es gegen Franziska Hoppe in den 5. Satz, und ich hätte Judith Guretzki beinahe gehabt (10:12 im 5.).

News von:Isrun 27.01.2019
Erwartete Niederlagen...

...gab es für die dritte Herren in den Spielen für die jeweils Zweite aus Rusbend und Hagenburg, zumal uns Frank verletzungsbedingt bis auf weiteres nicht zur Verfügung steht.
Gegen Rusbend sollte es nicht so deutlich wie im Hinspiel werden. Mit zwei Erfolgen in den Anfangsdoppeln durch Marcus/Andreas und Ulrich/Karl-Heinz hatten wir einen guten Start in das Spiel. In der ersten Einzelrunde gingen einige Spiele knapp verloren, lediglich Karl-Heinz konnte sein Einzel für sich entscheiden, Zwischenstand also 3:6 gegen uns. Oben war dann nichts zu holen, Andreas gewinnt, Ulrich verliert, Endergebnis 4:9 gegen uns. Trotzdem ein deutlicher Fortschritt zum Hinspiel das wir sang- und klanglos mit 2:9 verloren haben. Zum Spiel in Hagenburg mussten wir stark ersatzgeschwächt anreisen, da neben Frank auch Markus und Marcus nicht spielen konnten, so kam Thomas zu einem Einsatz, vielen Dank dafür. Viel ausgerechnet hatten wir uns nicht, aber manchmal kommt es ja anders als man denkt. Moritz und Thomas konnten ihr Anfangsdoppel gewinnen, die anderen Beiden gingen verloren. Oben und in der Mitte dann durch Erfolge von Andreas und Moritz jeweils 1:1, unten gewinnen Thomas und Karl-Heinz macht einen Zwischenstand von 5:4 für uns. In der zweiten Einzelrunde gibt es Oben ein 0:2 und in der Mitte ein 2:0, also 7:6 für uns. Den einen fehlenden Punkt zum Unentschieden wollten wir jetzt noch holen....leider hat es nicht geklappt. Endergebnis 7:9 gegen uns. Wir haben uns aber gut verkauft und das lässt für die nächsten Spiele hoffen. Besonders Moritz hat stark aufgespielt und blieb ungeschlagen.

News von:Ulrich 27.01.2019
Schaumburg-Pokal : Und da war es nur noch eine Mannschaft….3. Herren im Achtelfinale

Die 3. Herren hat als einziges TVB-Team die nächste Runde im Schaumburg-Pokal erreicht. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung durch Uli, Moritz, Andreas und Karl-Heinz(der alle 3 Einzel gewann – stark!) gelang ein 9:4 Sieg bei der Drittvertretung des TTC Borstel. In der nächsten Runde erwartet unser Team die Reserve der SG Rodenberg aus der 1. Bezirksklasse – der Spieltermin wird noch abgestimmt.

News von:Frank Wilkening 20.01.2019
TMS spendiert Shirts für das Trainer-/Betreuerteam

Freude beim Trainer-/Betreuerteam :-). Lars Hebel, Inhaber des TT-Geschäfts TMS, hat dem gesamten Team Shirts für das Training und zur Betreuung unserer Jugendlichen spendiert. Wir sagen: Vielen Dank Lars!

News von:Volker 20.01.2019
TVB 1 überrascht den Tabellendritten TSV Schwalbe Tündern

Am Sonntag startete die Erste in die Rückrunde und machte sich auf die Reise nach Tündern (bei Hameln). Für Max kam Marc zum Einsatz. Es war auch der Einstand für unseren Neuzugang Bernd. Die Vorraussetzungen waren allerdings alles Andere als rosig. Spielzeit: 14.00 Uhr am Sonntagnachmittag, Plastikbälle, Temperatur in der Halle: ca. 16 Grad. Nun denn. Nach den Doppeln sah es recht gut aus: 2:1 Führung (Martin/Thomas Rufus/Bernd mit Erfolgen). Oben dann 1:1 (Martin kann Heinemeier bezwingen). Jasper kann nachlegen, Rufus verliert. Also 4:3 Führung. Bernd bringt sein Spiel souverän nach Hause, Marc unterliegt jedoch. Halbzeit: 5:4 Führung. Dann folgte oben der Doppelschlag. Martin liegt gegen Karjetta 1:2 hinten, gewinnt jedoch noch mit 3:2. Auch Thomas mit Erfolg gegen Heinemeier (3:2). Hurra. 7:4 Führung. Jasper mit guten Chancen sein Spiel gegen Heinemeier zu gewinnen (2:1 Satzführung und 9:9 im vierten). Satz 4 und das Spiel gehen jedoch noch verloren. Auch Rufus bei 1:1 Sätzen und 9:5 Führung im dritten auf der Siegerstraße. Auch hier geht Satz 3 und das ganze Match noch weg. Macht eine 7:6 Führung. Bernd souverän und Marc ohne Glück anschließend. 8:7 Führung vor dem Doppel. Ein Punkt ist sicher !!! Wer hätte das gedacht. Martin/Thomas bei 2:1 Führung gegen Karjetta/Heinemeier kurz vor dem Erfolg. Dann ging jedoch nicht mehr viel. Endstand 8 : 8. Ein super Ergebnis für uns. Vielen Dank noch an die Gastgeber für Kaffee, Kuchen und die Kaltgetränke nach dem Spiel.

News von:Martin 18.01.2019
3.Herren startet mit 9:5 Sieg in Hohnhorst ins neue Jahr

Am Montag ging für die 3.Herren die Rückrunde los: die Reise führte uns nach Hohnhorst. Die Vorzeichen waren klar, denn wir wollten den Hinrundensieg gegen die sehr netten Gastgeber wiederholen, um 2 weitere Zähler für den Klassennerhalt zu sammeln. Allerdings benötigen auch die Hohnhorster als aktueller Tabellenletzter dringend Punkte. Bei uns neu im Team starteten Markus Wolter und Roland Albrecht, die für Marcus (Schicht) und Uli (Erkältung) zum Einsatz kamen. Die Doppel brachten eine 2:1 Führung nach Siegen von Andreas/Frank und Karl-Heinz/Roland. Danach geht es recht ausgeglichen weiter . oben 1 starker Punkt von Markus, in der Mitte punktet Andreas und unten fährt Karl-Heinz einen Sieg ein. Macht zur Halbzeit eine knappe 5:4 Führung. Oben wieder ausgeglichen – diesmal punktet Frank – und dann kommt die Vorentscheidung in der Mitte: sowohl Andreas als auch Roland gewinnen ihre Spiele überzeugend und es heißt nun 8:5. Und Moritz behält nun die Nerven gegen Mara-Kristin Beye und macht den 9:5 Erfolg perfekt. Mit nun 10:10 Punkten stehen wir sehr ordentlich da und das ein oder andere Pünktchen sollte auch noch drin sein. Vielen Dank an unsere Gastgeber fürs lecker gezapfte Bierchen!

News von:Frank Wilkening 16.01.2019
1. Herren chancenlos gegen den Oberligisten aus Algesdorf.

Da helfen auch keine vier Punkte Vorgabe pro Satz. Die Jungs sind einfach zu gut. Spaß gemacht hat es trotzdem. Drei Punkte konnten wir auch machen. Thomas holt zwei gegen Märtens und Schöttelndreier und Martin schafft einen Sensationserfolg gegen Lars Petersen!! Insgesamt hat das Pokalspiel zwar nur zwei Stunden gedauert, aber in dieser Zeit konnten besonders die vielen Zuschauer tolles Tischtennis sehen. Da wurde häufig geklatscht und gejubelt, egal wer den Punkt oder den Satz gewonnen hat. Das war eine super Atmosphäre und hat zu dem schönen Nachmittag beigetragen. Jetzt sind wir zwar raus aus dem Pokalwettbewerb, können uns aber dafür voll und ganz auf die kommenden Punktspiele konzentrieren. Das hat ja auch was.

News von:Max 06.01.2019
1. Herren hat am 5. Januar den Oberligisten aus Algesdorf um 15 Uhr im Pokal zu Gast !!

Das neue Jahr beginnt für unsere 1. Herren gleich mit einem richtigen Knaller :
im Schaumburgpokal empfängt unser Team am 5.Januar um 15 Uhr in der kleinen Helpser Halle die Mannschaft vom Oberligisten TSV Algesdorf. Für uns ist es eine Ehre, gegen die mit Abstand stärkste Schaumburger Tischtennismannschaft antreten zu dürfen.
Auch wenn unser Team eine Punktvorgabe von 4 Zählern bekommt, ist es quasie ein Spiel David gegen Goliath.
Aber bestimmt wird sich unser Team richtig reinhängen.
Wer also am Sonnabend hochklassiges Tischtennis in heimischer Halle sehen und unser Außenseiter-Team anfeuern möchte, ist herzlich willkommen!

Frank Wilkening
TVB-TT-Abteilungsleiter

News von:Frank Wilkening 31.12.2018
Minimeisterschaften am 28.01.2019
Logo_Mini2017

Die Vorplanungen für die 5.Minimeisterschaften in Kooperation mit der IGS in Helpsen und der Grundschule in Nienstädt laufen. Die Volksbank in Schaumburg wird uns wieder mit Preisen versorgen. Für alle potentiellen Helferinnen und Helfer: bitte haltet euch den Termin frei: Montag, 28.01.2019, 07:45 - 12:30 Uhr. Wir können wieder jeder helfende Hand gebrauchen! Aktuell rechnen wir mit ca. 120-130 Kids.

News von:Volker 31.12.2018
Lisa gewinnt ein Spiel bei der Landesmeisterschaft in Helmstedt

Am 15.12.2018 startete mit Lisa Reinert seit langer Zeit eine Nachwuchsspielerin des TVB bei einer Landesmeisterschaft.
Lisa hatte es Anfang November bei den Bezirksmeisterschaften der C-Schülerinnen in Hameln bis ins Halbfinale geschafft und sich damit für die Landesmeisterschaften qualifiziert.
In Helmstedt wurden am dritten Advent-Wochenende die Landesmeister der C- und A-Schüler männlich und weiblich ausgespielt. Bei den C-Schülerinnen durften insgesamt 24 Teilnehmerinnen um den Titel kämpfen. Der Wettkampfmodus sah zuerst 4er Gruppen vor. Die beiden Erstplazierten durften danach im Achtelfinale antreten.
Mit der Startnummer 10 ging Lisa in Gruppe 1 ins Rennen und spielte zuerst gegen eine stärkere Gegnerin. Zwei Sätze konnte sie gut mithalten und verlor diese nur knapp. Erst im dritten Satz setzte sich Elisa Meyer vom TTC Arpke klar durch.
Vor dem zweiten Einzel zeigten die Schiedsrichter dann einmal, was bei den großen üblich ist. Lisa musste ihren Schläger 20 Minuten vor dem Match zur ausgiebigen Schlägerkontrolle abgeben. Der Schiedsrichter brachte den Schläger dann mit zum Tisch. Dort erlebte Lisa eine Lehrstunde von der späteren Landesmeisterin Amy Judge vom VfL Osnabrück und verlor klar 0:3.
Doch nun kam ihr großer Moment im letzten Gruppenspiel. Beide Spielerinnen hatten die ersten beiden Einzel verloren und so ging es um Platz 3 in der Gruppe. Den ersten Satz gegen Lena Werner vom TSV Sülfeld verlor Lisa noch. Dann nahm sie allen Mut zusammen und spielte mutig und zielgerichtet nach vorne. So gewann sie den zweiten Satz und strahlte nun über das ganze Gesicht. Einmal in Fahrt war sie nicht mehr zu bremsen und gewann auch die nächsten beiden Sätze und damit das Spiel.
Die Teilnahme an der LM war für Lisa ein sehr aufregender und lehrreicher Tag, an den sie sicher noch lange zurück denken wird. Mach weiter so Lisa!
Die Ergebnisse der LM im Detail können hier eingesehen werden.

News von:Jens 25.12.2018
Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch!



Allen Leserinnen und Lesern unserer TT-Homepage wünsche ich ein
"Schönes Weihnachtsfest" und einen "Guten Rutsch ins neue Jahr 2019"

Frank Wilkening
TVB-TT-Abteilungsleiter

News von:Frank Wilkening 22.12.2018
kein Training am 21.12.

am 21.12. ist die Halle abends geschlossen. Daher muss das Training für unsere Schüler/Jugendlichen und Erwachsenen leider ausfallen. Frank Wilkening

News von:Frank Wilkening 21.12.2018
Spannende Spiele bei den Jugend-Vereinsmeisterschaften am 15. Dezember 2018

Nach Abschluss der Hinrunde fanden am Samstag die Jugend-Vereinsmeisterschaften in der kleinen Halle statt. Insgesamt 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielten in den verschiedenen Altersklassen die Siegerinnen und Sieger aus. Egal in welcher Altersklasse, viele spannende und knappe Spiele konnten bestaunt werden.
Zwischendurch konnten sich alle an dem tollen Kuchenbüffet stärken. Leckerer Käsekuchen, Donuts, Muffins und weitere Kuchen schmeckten allen sehr gut! Vielen Dank an die fleißigen Bäcker. Direkt vor der Siegerehrung gab es für jeden Pizza und auch die Zuschauer konnten sich gerne bedienen.
Bei der Siegerehrung konnten insgesamt 15 Pokale vergeben werden. Außerdem gab es Urkunden und Preise für alle Teilnehmenden. Hier die diesjährigen Pokalgewinner der ausgespielten Wettbewerbe:
Mädchen: Nicole Orlowski
Jungen: Jasper Wilkening vor Jakob Pflug
Schülerinnen A: Lisa Marie Glißmann vor Luna Feldmann
Schüler A: Matti Schünke
Schülerinnen B: Marie Sophie Schade vor Emily Mitschker
Schüler B: Carl-Jasper Weizenkorn
Beginner Mädchen: Ginneca Kambach vor Golie Kambach
Beginner Jungen: Lewin Köster vor Torben Lohmann
Doppel: Luna / Jasper vor Nicole und Fridolin
Vielen Dank an Anja, Rufus und Thomas für die Unterstützung und an alle Kuchenspender!

News von:Volker 17.12.2018
Grünkohlessen und Preisskat/Knobeln am 15.12

An alle, die noch überlegen, mitzumachen : der Anmeldeschluss für unser traditionelles Grühnkohlessen mit anschließendem Preisskat/Knobeln rückt näher(Dienstag, der 11.12.). Gerne könnt ihr auch eure Partnerin/euren Partner mitbringen. Wer z.B. auch nur beim Essen dabeisein möchte, auch das geht.Wer keinen Grünkohl mag, für den gibt es alternativ Schnitzel oder Salat für Vegetarier. Derzeit haben wir schon einige Anmeldungen, aber über ein paar weitere Starter/-innen freuen wir uns sehr!
Am Montagabend werde ich in der Halle sein(große u. kleine) - da sind Anmeldungen bei mir noch möglich oder ihr schickt mir eine Mail bis zum 11.12. Auf einen schönen Abend!!

News von:Frank Wilkening 16.12.2018
Die MS TVB1 fährt in den Siegerhafen ein!!

Wenn der Kapitän eine gute Schiffscrew hat, kann er sich entspannt zurücklehnen und muss nur Navigieren. So lege ich das jetzt für mich mal aus. Vor Beginn der Überfahrt Richtung Bad Nenndorf hat Rufus sich bereits beim Einspielen an der Hafenmauer verletzt und musste durch den spontan nachgeorderten Jasper im Einzel ersetzt werden. Hier schon mal ein großes Dankeschön an Familie Wilkening, die so flexibel auf die wechselnde Strömung reagiert hat!!
Die Doppel liefen wir gewohnt: Thomas H./ Martin segelten hart am Wind und pusteten das andere Doppel weg. Marc und Thoams B. verheddern sich im fünften Satz in der Takelage und müssen das gegenerische Doppel vorbeiziehen lassen. Rufus spielt mit allerlei Haniycap: Einem lädierten Daumen, einem anderen Schläger, da seiner kaputt ist (s.o.) und mit mir. Ich wurde heute eigentlich nur mehrmals Kiel geholt. Ansonsten war ich nicht zu gebrauchen. Also 1:2 zu beginn der Regatta... Dann nimmt Merkert der Noppe von Thomas den Wind aus den Segeln und Martin schippert sich nach 0:2 Satzrückstand noch irgendwie an Volkers vorbei. Marc bekommt zu viel Gegenwind von Gehre und ich, naja. Bereits erwähnt.
Das sah gar nicht mal so gut aus. Gegen die Sonne und gegen den Wind musste nun das untere Paarkreuz ran, was bis dahin entspannt in der Kajüte gesessen hat. Jasper und Thomas wirkten zu Beginn enorm unsicher in der Handhabung mit den Plastikmaterialen der gegnerischen Crew, sodass beide sehr schnell 0:2 zurück lagen. Dann hat die MS TVB1 jedoch kurzer Hand den Kurs gewechselt und in der rauen See hatten wir anscheinend Vorteile. Beide drehen ihr Spiel und gewinnen. Ganz stark! Jetzt läuft es. Die Segel voll gespannt durch die gute Vesorgung mit Gebäck wurde nochmal alles aus der alten Dame heraus geholt. Thomas H, Mark, Thomas B. und Jasper punkten. Da hieß es vor dem Schlussdoppel plötzlich 8:7. Und das, nach 2:5. So muss das laufen. Das Schlussdoppel brachten Martin und Thomas H. derart entspannt nach Hause, das definitiv für die Rückserie wieder Land in Sicht ist. Ein perfekter Abschluss der teilweise unglücklichen Hinserie.

Perfekt war dann auch das Siegermal beim Mongolen in Stadthagen. Vom Känguru bis zum Frosch war alles am Tisch. Ob auf den Tellern, oder dahinter, behalte ich für mich. Kleine Anekdote zum Schluss: Passend zu meinem Tag habe ich einen Glückskecks ohne Botschaft erwischt. Was auch immer mir das sagen soll?! Bis denne.

News von:Max 09.12.2018
3.Herren mit wichtigem 9:6 Sieg in Lauenau

Zum letzten Hinserienhinspiel gings am vergangenem Freitag nach Lauenau in die dortige Sport- Arena. Nachdem soeben noch eine Parklücke entdeckt wurde(nebenan war Eis-Disco und ein Konzert von Maybe Bob), gings in die Halle. Die Ausgangssituation für das Spiel war so, daß Lauenau mit 2 Zählern auf Platz 9 stand und wir mit 6 Zählern nur 1 Platz und Punkt vom Relegationsplatz entfernt waren. Erstmals bei uns dabei unser Joker Nadine, da Uli nicht zur Verfügung stand.
Mit den Doppeln gings schonmal gut los :2:1 durch Siege von Andreas/Frank und Nadine/Karl-Heinz. Nach ausgeglichenem Verlauf oben(1 Punkt Frank) und in der Mitte(Sieg Marcus) war nun der 3. Mannschaftsteil dran…und das sollte diesmal der entscheidende Part sein: durch klare 3:0 Siege von Karl-Heinz und Nadine konnten wir unsere Führung auf 6:3 ausbauen. Dann Andreas(der trotz starker Erkältung dabei war – danke!) mit dem wichtigen 7. Punkt – Frank weiter gehandicapt durch einen gezerrten Arm, Moritz etwas unglücklich heute und Marcus super-knapp im 5. Satz verlieren. Nur noch 7:6. Aber nun ist auf Nadine und Karl-Heinz wieder absolut Verlass. Ruckzuck wieder 3:0 Siege und somit ist der 9:6 Sieg perfekt.
Mit 8:10 Punkten haben wir uns erstmal auf einen Mittelfeldplatz eingenistet und können der Rückrunde gelassen entgegen schauen. Nach dem Spiel gab es von den sehr netten Gastgebern erstmal ein Bierchen und es wurde noch besser : die zeitgleich spielenden Damen luden uns auch noch zum Essen ein…mit Salaten, Dipps, Würstchen, Baguette….alles total lecker. Vielen, vielen Dank an dieser Stelle!! Da die Damen aus Lauenau derzeit nicht gegen eine Bergkruger Mannschaft spielen, müssen wir mal sehen, wie wir uns mal revanchieren können…..
Insgesamt also ein total schöner Tischtennis-Abend in Lauenau und Riesendank an Nadine fürs Mitspielen und Verena fürs Mitkommen.

News von:Frank Wilkening 09.12.2018
Vieze – Herbstmeister

Wer hätte das gedacht vom neuen gemischten MixMaxTeam ?
Anfänglich wurde noch überlegt, ob der 3. Kreis nicht eine Nummer zu groß für uns sei - aber da haben wir mal gezeigt, wo der Hammer hängt! Nein, wir wollen mal auf dem Boden bleiben :
Der neue Mix Jasmin und Ralf hat gut reingefunden, das alte Duo Ulli und Anke hat sich weiter bewährt. Und unsere Helferlein haben sich nahtlos eingefügt!
Überhaupt fühlen sich die drei Damen vom Grill, gemeinsam mit ihrem Quotenmann Ralf, bei den Herren sehr wohl. Punktemäßig hat es v.a. unten schon geklingelt – da schauen wir doch mal ganz zuverlässig in die Rückrunde! Da wird sich das X-Y-Verhältnis ja vielleicht auch wieder etwas ausgleichen, zumindest hoffen wir alle, dass Florian im nächsten Jahr wieder einsatzbereit ist. Und wer weiß, was mit Hanne wird – dann können wir aus dem Vollen schöpfen!!!

News von:Anke 08.12.2018
Pokaltermin: 5.Herren spielt am 11.01.2019

Am 11.01.2019 spielt die 5.Herren Zuhause gegen Niedernwöhren um 19:30 Uhr.

News von:Jens 06.12.2018
Satz mit X!

Das war wohl nix. Am Freitag gerät die 1. Herren in Hespe unter die Räder und kommt nicht über ein 4:9 hinaus. Schade, war hier doch ein so wichtiger Punkt eingeplant. Hespe tritt in der momentanen Bestbesetzung an, der TVB mit Jasper für Thomas B. im Gepäck. Der Start war mal wieder in Ordnung. Doppel 1 sticht, Doppel 2 verliert knapp und Doppel 3 findet zu spät ins Spiel. Dann oben 1:1. Thomas gewinnt in vier Sätzen gegen Terrey und Martin unterliegt gegen einen starken Tegtmeier im Fünften. Die Mitte dann ambitioniert aber unglücklich zweiter Sieger. Unten sieht Jasper nach 2:0 Sätzen und einem schönen Vorsprung im dritten Satz wie der klare Sieger gegen Henselewski aus, muss dann aber doch am Ende des fünften Satzes gratulieren. Das kam überraschend! Max ist mit dem Kopf einfach noch woanders, deswegen hier nicht der Rede wert. Dann ober wieder 1:1. Martin verliert ohne Rezept gegen Terrey und Thomas gewinnt nach teilweise kopfschüttel-unglaublichen Bällen von Tegtmeier im fünften Satz. Man gut, dass Tegtmeier nur zwei Sätze dieses Niveau spielen konnte. In der Mitte dieses Mal auch 1:1. Marc ganz stark gegen Schildmeier. Rufus sucht heute auch ein wenig seine Form und muss Lieske gratulieren. Dann wars auch schon vorbei. Es gab zwar keinen Punkt, aber ein Bierchen von den Gastgebern. Kommenden Sonntag müssen wir zum letzten Spiel der Hinrunde nach Bad Nenndorf. Und das muss jetzt einfach mal gesagt werden: Es müssen zwei Punkte her.

News von:Max 02.12.2018
Damen: Ein Unentschieden zum Abschluss der Herbstsaison

Auf zum letzten Spiel der Herbstsaison – wir hatten am 30.11.2018 die punktgleiche SSG Halvestorf-Herkendorf zu Gast. Der Abend fing schon gut an mit Geplauder und Gelächter, die Gegnerinnen hatten vorher unsere Homepage gelesen... Im Laufe des Abends waren u.a. der Unterschied zwischen „Mannschaftskeksen“ und „unseren Keksen“, spontane Doppelaufstellungsänderungen, Übergangsfrisuren (nicht zu verwechseln mit Übergangsjacken), das Für und Wider bei großen und kleinen Sporthallen usw. wichtige Themen. Tischtennis gespielt haben wir aber auch. Diesmal lief der Start besser, beide Doppel entschieden wir für uns, danach Nadine mit 3-Satz-Sieg gegen Anja Siever, Verena musste sich im 5. der ungeheuer schnellen Daniela Bruns geschlagen geben, Kirsten gewann in 5en gegen Bettina Nähring. Soweit so gut, Zwischenstand 4:1. Dann habe ich die Gegenpunkte eingeleitet – nachdem ich schon 2 Sätze vorn lag, konnte ich das Spiel gegen Heike Bollwitte trotzdem nicht nach Hause kriegen, der 4. und der 5. gingen zu 9 an die Gegnerin. Es hapert bei mir echt zz. deutlich an der Konzentration. Nadine (10:12 im 5. gegen Dani Bruns), Verena (in 3en ohne Rezept gegen Anja Siever) und Kirsten (zu 9 im 4. gegen Heike Bollwitte) machten es mir nach und verloren ebenfalls. Mädels, das wäre nicht nötig gewesen, mir auf diese Weise beim verlieren beizustehen! Zwischenstand 4:5.
Anschließend hatte ich zumindest keine Probleme gegen Bettina Nähring. Dann kamen die paarkreuzübergreifenden Einzel – ich würde ja lieber nur bis 7 und dafür Abschlussdoppel spielen, aber mich fragt ja niemand. Jedenfalls konnte Kirsten der gegnerischen Nr. 1 zwar einen Satz abluchsen, dem schnellen Spiel aber nicht wirklich etwas entgegen setzen. Nadine und Verena gewannen beide ihre Einzel gegen Nr. 3 und Nr. 4 klar; da ich jedoch nur einen Satz gegen die Nr. 2 für mich entscheiden konnte, gab es als Endergebnis ein sehr gerechtes und dem Spiel insgesamt entsprechendes 7:7. Ein dickes Dankeschön noch an die Nachtrainingsunterstützer hinter den Bänken und auf der Tribüne – das ist immer toll, wenn Zuschauer da sind und es zwischendurch sogar Applaus gibt! Fazit nach unserer ersten Saison in der höheren Staffel: Wir können auch Bezirksliga, gehen tatsächlich auf Platz 4 in die Winterpause, konnten uns mitten in der Saison mit unserer Edelreservistin Kerstin verstärken, haben somit 6 Spielerinnen und den schon bekannten Monsterunterstützer (unseren 1a-Mannschaftsgeist), finden auch unbeleuchtete Hallen mit Gardinen in den Obergeschossfenstern, haben lauter neue nette Gegnerinnen kennengelernt - und irgendwie richtig Bock auf Tischtennis!

News von:Isrun 02.12.2018
Schaumburg-Pokal : 1. Herren spielt gegen Oberligisten TSV Algesdorf !!

Die Auslosung der 2.Runde des Schaumburg-Pokals hat der 1. und 2. Herren jeweils ein Hammerlos beschert : Während die 2. Herren gegen die Erstvertretung des TSV Todenmann/Rinteln aus der Bezirksoberliga spielt, hat das Los für unsere 1. Herren mit dem Oberligisten TSV Algesdorf die TOP-Mannschaft aus Schaumburg bestimmt. Hier alle Paarungen mit TVB-Beteiligung :
TVB 1 - TSV Algesdorf 1
TVB 2 - TSV Todenmann/Rinteln 1
TTC Borstel 3 - TVB 3
TVB 5 - TuS Niedernwöhren 1
Die Partien müssen bis zum 20.01.2019 gespielt werden.

News von:Frank Wilkening 27.11.2018
3.Sieg für die 5.Herren

Es ist ein bisschen her, dass über die Fünfte etwas zu lesen war. Nach zwei Siegen zu Saisonbeginn folgten Niederlagen gegen Hespe, Obernkirchen, Luhden, Wölpinghausen und Lauenhagen. Am Samstag ging es nun in heimischer Halle gegen den Tabellenletzten aus Rodenberg. Nach grossartigem Kampf konnte am Ende ein 9:6-Sieg verbucht werden. Nicht unerheblich zum Sieg beigetragen haben unsere Ergänzungsspielerin Verena und unser Jugendspieler Jakob. Vielen Dank an Euch Beide! Mit diesem Sieg haben wir nun 6 Punkte auf der Habenseite und damit Nichtabstiegsplatz 8 vorerst gesichert.

News von:Jens 26.11.2018
Letztes Spiel der Hinserie für den TVB 4
Helmut Körtner

Im letzten Spiel der Hinserie trafen wir auf die nette Truppe des TTC Borstel 2. Borstel reiste ohne Ihren 10:0 Spieler Gerber (Pos.4) an, wir hingegen konnten die ersten 6 aufbieten. Leider schafften wir es heute nicht, mit einer Führung in die Einzel zu gehen. Nur Reinhardt und Frank brachten Ihr Doppel gegen die beiden Ersatzmänner nach Hause. In den ersten Einzeldurchgängen trennten sich die Paarkreuze jeweils 1:1, sodass Borstel zur „Halbzeit“ 4:5 in Führung lag. Wie so oft durchbrach Helmut die Serie und das obere Paarkreuz holten im zweiten Durchgang beide Einzelpunkte. Im weiteren Verlauf blieb es bei den unentschieden in den Paarkreuzen und wir gingen mit einer 8:7 Führung in das Schlußdoppel. Hier kämpften Thomas und Felix allerdings ohne das nötige Glück und so kam es zum verdienten Unentschieden, mit dem am Ende alle zufrieden waren. Somit haben wir in Bestbesetzung kein einziges Spiel verloren. Ich möchte aber ausdrücklich betonen, dass das nicht an den Ersatzleuten lag! Manfred hat uns 3x sehr gut geholfen. Vielmehr macht Helmut im oberen Paarkreuz den Unterschied aus. Er weiß eine hervorragende Einzelbilanz von 10:4 auf. Mit 11:7 Punkten stehen wir dann auch ganz gut in der Liga da und können beruhigt in die Weihnachtsferien gehen.

News von:Frank Köper 24.11.2018
Damen: Läuft...nicht immer.....
Zähltisch

Letzten Freitag in und gegen Nettelrede haben wir unsere Grenzen aufgezeigt bekommen. Es fing schon suboptimal an – kein Punkt aus den Doppeln, das passiert uns nicht allzu häufig. Nadine war allerdings wieder gut drauf: 3 klare 3-Satz-Siege in den Einzeln, dabei ein richtig geiles Spiel gegen die gegnerische Nr. 1 Jessica Tschirch: Noppe auf der Rückhand, extrem flacher und extrem schneller Schuss auf der Vorhand – sowas macht dem Dinchen Spaß, 3:0, zack, erledigt. Und danach nicht minder souveräne 3-Satz-Siege gegen die Nr. 2 (Annika Kruppe) und die Nr. 3 (Petra Ludwig-Morell, Antitop). Verena verlor ihre beiden Einzel jeweils im 5. Satz 10:12, knapper geht`s kaum. Ich habe alle 3 Einzel verloren, die Spiele gegen die Nr. 3 (Petra Lu-Mo) und die Nr. 4 (Cindy Trost) aber zumindest ganz ordentlich gespielt. Ich habe Freitag meine ersten Erfahrungen gegen einen Anti gemacht. Habe 2 Sätze gebraucht, um das zu schnallen und es immerhin in den 5. geschafft, wenn auch leider nicht gewonnen. Bei meinem letzten Einzel gegen die Nr. 2 war ich gefühlt leider gar nicht dabei. Kirsten hingegen juckt es ja nicht, mit was für einem Belag die Gegnerin an den Tisch geht. Sie zieht sie einfach ab, schiebt und blockt alles zurück, fertig, 2 Punkte für uns. Selbst gegen die Nr. 1 hat sie einen Satz gewonnen. Nicht vorenthalten wollen wir Euch noch die „Zähltische“ in der Nettelreder Halle (siehe Foto). Die Älteren unter uns werden diese Tische noch aus längst vergangenen Grundschulzeiten kennen: In die abgerundete Vertiefung unterm Tisch steckte der Ranzen/Tornister, das Pausenbrot kam auf die kleine Ablage. Sahen jedenfalls mächtig retro aus, diese Dinger!
Nadine ist übrigens derzeit Nr. 2 der Spielerinnenliste in der Bezirksliga, Verena tummelt sich auf Platz 13 von 33 gewerteten Spielerinnen. Wir stehen auf Platz 4 der Tabelle und müssen Ende des Monats noch gegen die punktgleiche Mannschaft von der SSG Halvestorf-Herkendorf. Das liegt übrigens südlich der Weser zwischen Haverbeck und Hameln, in der Nähe von Wördeholz, Bannensiek und Multhöpen – aber das hättet Ihr sicher alle auch so gewusst, oder? Ist aber auch wurscht, wir haben am 30.11. ein Heimspiel.

News von:Isrun 22.11.2018
Nachwuchs-Kreisrangliste in Rodenberg - TVB sehr erfolgreich
Kreisrangliste 11/2018

Am vergangenen Samstag fand die zweite Nachwuchs-Kreisrangliste dieser Saison in Rodenberg statt. Die SGR hatte mal wieder für gewohnt gute Spielbedingungen mit 20 Tischen gesorgt. Die altbewährt umfangreiche Kantine präsentierte sich dieses mal in einem ganz neuen Outfit, sehr schick!
Aufgrund des Wechsels in der Organisation war der Start der Rangliste diesmal noch holprig und wird mit zunehmender Erfahrung sicher besser. Nachdem viele Hände mit angepackt haben, konnten die Spiele dann aber mit einer Stunde Verspätung starten und die Rangliste in gewohnter Weise über die Bühne gehen.
Der TV Bergkrug war wieder sehr gut mit 15 Kids und vier Gruppensiegen vertreten. Erste Erfahrungen bei einer Rangliste haben Luisa Büsing, Torben Lohmann und Luca Schlottmann bei den Beginnern gesammelt und das richtig gut gemacht, weiter so!
In den regulären Gruppen waren diesmal sehr erfolgreich:
Jakob Plug ungeschlagen Platz 1 in Gruppe 2,
Emily Mitschker Platz 2 in Gruppe 5,
Marie Schade Platz 1 in Gruppe 7,
Hanna Tebbe ungeschlagen Platz 1 in Gruppe 9,
Lisa Reinert ungeschlagen Platz 1 in Gruppe 11.
Alle anderen Kids haben ebenfalls tolle Spiele in ihren Gruppen gespielt und wieder viele Erfahrungen sammeln können.

News von:Jens 18.11.2018
Spielplanänderung

Das für heute geplante Heimspiel der 1.Jugend gegen Steinbergen wird auf den 07.12.2018 verlegt.

News von:Jens 16.11.2018
Nachwuchs-Bezirksmeisterschaften - Lisa qualifiziert sich für die Landesmeisterschaften
Bezirksmeisterschaften 2018

Am vergangenen Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften des TT-Nachwuchs in Hameln statt. Am Samstag spielten die Altersklassen Schüler C und Schüler A, am Sonntag dann die Schüler B und Jungen/Mädchen.
Der Samstag verlief für den TVB äußerst erfolgreich. Emily Mitschker startete, obwohl noch B-Schülerin, auch bei den A-Schülerinnen. Als Zweite in der Gruppe zog Emily ins Achtelfinale ein und musste dort der Gegnerin gratulieren. Eine tolle Leistung von Emily!
Bei den C-Schülerinnen war der TVB mit Alena Lemme und Lisa Reinert gleich doppelt vertreten. Alena wurde Gruppenzweite und schied im Achtelfinale nach einem ganz engen Spiel in fünf Sätzen gegen Lisanne Tschimpke aus. Lisa gewann ihre Gruppe souverän, hatte dadurch ein Freilos im Achtelfinale und bezwang ihre Gegnerin im Viertelfinale mit einer starken Leistung. Im Halbfinale verlor sie gegen eine deutlich stärkere Lena Gottschlich, die im anschließenden Finale nur sehr knapp verlor.
Am Sonntag erwischte Jasper in seinem ersten Jahr bei den Jungen eine sehr starke Gruppe. Er konnte einen Sieg verbuchen und verlor unter anderem gegen den späteren Bezirksmeister Dennis Rabaev.
Bei den B-Schülerinnen war der TVB erneut doppelt vertreten. Marie Schade schaffte bei ihrer ersten Teilnahme an einer Bezirksmeisterschaft gleich den zweiten Platz in der Gruppe und schied im Achtelfinale aus. Emily Mitschker schaffte sogar einen Gruppensieg, unterlag ebenfalls im Achtelfinale knapp in fünf Sätzen.
Alle sechs TVB-Kids haben richtig tolle Leistungen bei den Bezirksmeisterschaften gezeigt und den TVB sehr gut vertreten. Herausragend war natürlich der Einzug von Lisa in die Runde der letzten Vier. Damit hat sie sich ein Ticket für die Landesmeisterschaften am 15.12.2018 in Helmstedt erspielt.

Als Betreuerteam waren Thomas, Jens, Rufus und Nicole dabei. Vielen Dank für euren Einsatz!

News von:Jens 16.11.2018
Will sich die 1. Herren nicht mal belohnen?

Diese Frage scheint berechtigt, wenn man sich die letzten beiden Montagsspiele mal näher anschaut.
Letzte Woche empfingen wir die Mannschaft aus Algesdorf. Übermäßig große Erwartungen hatten wir nicht an das Spiel, da die Gäste auf dem Papier deutlicher Favorit waren. Aber, wie so oft, kam es etwas anders. Wir mussten uns nur knapp mit 7:9 geschlagen geben. Da lag den ganzen Abend eine kleine Sensation in der Luft. Letztendlich haben uns die Fünf-Satz-Spiele das Genick gebrochen. Von Acht!! konnten wir nur mickrige Zwei gewinnen. Das reicht dann halt nicht. Da fehlt das letzte Quäntchen Spielwitz, Nervenstärke oder einfach nur Glück. Egal was, Hauptsache es kommt wieder. Noch eine kurze Zusammenfassung des Spielverlaufs: Doppel 1:3, Oben 4:0 (ganz stark!), Mitte ärgerlich und knapp 1:3, Unten ebenfalls ärgerlich 1:3. Da war ein Überraschungspunkt definitiv drin. Aber ich würde trotzdem sagen, dass wir uns als Mannschaft sehr gut verkauft und ambitioniert gekämpft haben.
Letzten Montag hatten wir dann die Mannschaft aus Nienstedt in der heimische Halle zu Gast. Auf dem Papier waren wir dieses Mal Favorit und wollten unbedingt Punkten. Gepunktet haben wir zwar, allerdings konnten wir uns nur ein unentschieden erspielen. Alles wurde Gerecht geteilt: Doppel 2:2, Oben 2:2, Mitte 2:2, Unten 2:2. Dieses Kopf-an-Kopf-Rennen spiegelte sich auch in den Einzelnen Partien wider, die fast alle sehr eng und äußerst spannend waren. So können es mit Sicherheit auch die vielen Zuschauer bestätigen. Vielen Dank für die tolle Unterstützung.
Mit insgesamt über Acht Stunden Spielzeit, gehen wir jetzt erst mal bis Ende November in die Spielpause. Dann warten noch Hespe und Bad Nenndorf auf uns. Ich bin mir sicher, dass wir dann wieder so motiviert auftreten und uns dann endlich mal selbst belohnen können.

News von:Max 14.11.2018
Damen: Es staunt der Kenner....

...und der Laie wundert sich. Glaubt es oder nicht, aber wir rocken gerade die Bezirksliga! Freitag zauberten wir in nur 2 Stunden ein für uns völlig unerwartetes 8:2 gegen den VfL Hameln, bis dahin in der Tabelle vor uns, auf die Tische. Schon die Doppel liefen in je 5 Sätzen gut für uns, insbesondere Nadine/Verena hatten das Quentchen Glück dabei, als sie den letzten Satz mit 13:11 gewannen. Nadine und Kirsten in ihren Einzeln klar in 3en gegen Sandra Nowag und Christin Holling, Verena brauchte 5 Sätze gegen die starke Nr. 1 aus Hameln, Jutta Poludniok, holte aber ebenfalls den Punkt. Ich legte in meinem ersten Punktspieleinzel in diesem Jahr zunächst einen ziemlichen Fehlstart hin und lag schon 0:2 hinten, dann kam Rufus und coachte – 3:2 für mich. Zwischenstand 6:0 – wie jetzt, ernsthaft?!? Nadine gewann auch ihr nächstes Einzel, Zwischenstand 7:0. Irre. Verena und Kirsten verloren die nächsten beiden Spiele und betrieben so ein wenig Ergebniskorrektur, ich konnte aber anschließend in 3 Sätzen gegen Christin Holling den Sack zumachen. Endergebnis 8:2, ein 3. Tabellenplatz (den erwähne ich mal fix, solange wir ihn haben), und schon vor 22 Uhr im Milano die Pizza bestellt. Läuft im Moment.....

News von:Isrun 11.11.2018
Rufus neuer Vereinsmeister vor Jasper!
Vereinsmeister 2018 Rufus und Jasper

Am vergangenem Sonnabend fanden die Vereinsmeisterschaften bei den Erwachsenen statt. Insgesamt 21 Teilnehmer/-innen gingen an den Start, besonders gefreut haben wir uns, daß mit Matthias Jahnel auch ein ehemaliger TVB-Spitzenspieler dabei war und der so auch seine weiterhin bestehende Verbundenheit zum Verein zeigte, prima!
Zunächst ging es im Einzel mit insgesamt 4 Vorrundengruppen los, anschließend qualifizierten sich dann die ersten Drei für die einfache KO-Runde und die Gruppen-vierten/-u.fünften spielten den Trostrundensieger im Doppel-KO aus. In der Hauptrunde schafften es schließlich Rufus und Jasper nach starken Leistungen ins Endspiel, wobei sich Rufus in der ersten Runde mächtig gegen Marc anstrengen mußte(11:9 Sieg im 5.Satz). Im Bruderduell sah es anfangs so aus, als hätte Jasper die Oberhand. Doch im Laufe des Spiels kämpfte sich Rufus immer mehr ins Spiel und letztlich gewann er in 5 Sätzen erstmals die Herrenvereinsmeisterschaft, herzlichen Glückwunsch!
Mit Platz 2 bestätigte Jasper seine starke Form der letzten Monate und gemeinsame Dritte wurden Thomas Pflug und Heiner Kammann.
Sieger der Trostrunde wurde Fynn im Endspiel gegen Jens. Als einzige Einzelteilnehmerin hatte Nicole ihren nunmehr 3.Einzeltitel bei den Damen in Folge sicher. Im zugelosten Doppelwettbewerb schafften es Marc Rojahn/Karl-Heinz Oetterer und Hans-Jürgen Leppert/Fynn Busche ins Endspiel. Auch hier gabs eine ganz knappe Entscheidung : Marc/Karl-Heinz gewannen 11:9 im 5. Satz und wurden somit Doppelmeister vor Hansi/Fynn.
Während der Spielpausen und nachher gab es für alle reichlich zu essen und zu trinken, ganz besonders möchte ich nochmal danke an alle Salatspender/-innen sagen !
Frank Wilkening

News von:Frank Wilkening 07.11.2018
TVB 4 auswärts gegen Stadthagen
Helmut Körtner

Endlich wieder die ersten 6 am Start und das ist gegen die Mannen aus Stadthagen auch nötig. Die beeindruckten trotz Niederlagen gegen den Spitzenreiter mit großem Kampf. Wir waren also gewarnt. Nach den Doppeln stand es 2:1 für uns. Unser oberes Paarkreuz trumpft bärenstark auf und läßt dem Gegner keine Chance 4:1 für uns. In der Mitte dann Felix unglücklich mit vielen guten Bällen und Reinhardt klar. 5:2 für uns. Im unteren Paarkreuz muss Fynn sich Altmeister Hoffmann geschlagen geben. Frank nur einen Satz nicht bei der Sache, sonst doch klar. 6:3 es läuft. Nun wieder die TopPositionen an den Tischen. Thomas muss Hoffelner gratulieren, während Helmut mit einer Ruhe und Klarheit den „Sportskamaraden" Nowack immer am Sieg riechen lässt, ihn aber letztendlich im Fünften mit 13:11 völlig verdient den Punkt nicht hergibt.7:4. Nun läuft das mittlere Paarkreuz auf. Reinhardt holt sich die Glückwünsche nach klarem Sieg ab. Felix kämpft unter der Anfeuerung von Thomas und gibt alles. Endlich wird er für seinen Kampfgeist belohnt. Das Abklatschen nach seinem Erfolg fiel entsprechend euphorisch aus. (Ob ich meine Hand jemals wieder nutzen kann ?) Am Ende steht ein deutlicher Sieg mit 9:4 für uns auf dem Papier. Mit Helmut sind wir halt alle eine wenig besser am Start. Das Abschlussbier gab es diesmal im Ratskeller.

News von:Frank Köper 04.11.2018
Die zweite Herrenmannschaft

hat nach 4 Spielen 4 Punkte im Töpfchen und 4 im Kröpfchen. Sind wir erstmal zufrieden. Und das kam so:
Gegen Deckbergen mit ohne 3 war zu schwierig. Gibt keine Punkte, ist doch klar. Ne Woche später kommen die aus Ahe. Das liegt bei Kohlenstädt. Aha ! Die haben wir voll weggefegt. Gibt 2 Punkte für uns. Is auch klar. Und weil nicht alle anderen zu uns kommen, fahren wir auch mal weg. Nach Algesdorf, das liegt in der Nähe von Kleinhegesdorf. Macht aber nix. Die sind ganz gut, die aus Algesdorf und spielen mit Plastikbällen Tischtennis. Voll Moppelkotze! Gab dann auch keine Punkte für uns. Wiedersehn Machen wir erst mal ganz lange Pause. So mit Regeneriern und verdauen. Hat dann auch geholfen. Viele Wochen später kommen die aus Rinteln, liegt bei Todenmann, verlieren und fahren wieder weg. Wir kriegen 2 Punkte, freuen uns und machen wieder Pause. Bis zum 9. November, dann kommen die aus Hespe, das liegt nebenan.

News von:Heiner 04.11.2018
Erwachsenenvereinsmeisterschaften am 3.11.

Für alle TVB-TT-Vereinsmitglieder hier nochmal die Info: die neuen Vereinsmeister bei den Damen und Herren werden am Sonnabend, 3. November ab 14:30 Uhr in der kleinen Halle ermittelt. Außer Einzel wird natürlich auch wieder Doppel gespielt. Wer sich noch anmelden möchte, schreibt bitte umgehend eine Anmeldung an Frank Wilkening bzw. meldet sich am 3.11. spätestens bis 14:15 Uhr in der Halle an. Wie immer wird es auch etwas fürs leibliche Wohl geben und für Preise wird natürlich auch gesorgt. Wer nur einfach zum Zuschauen vorbeikommen möchte, ist auch sehr gerne gesehen. Frank Wilkening TT-Abteilungsleiter

News von:Frank Wilkening 02.11.2018
Damen-Spocht: Es wird.....

Am 19.10. hatten die TVB-Ladies die Damen aus Bad Münder an heimischen Tischen zu Gast – und verloren locker mit 5:8. Die 5 TVB-Punkte waren gut verteilt: Kirsten/Silke gewannen ihr Doppel, zusätzlich steuerte jede Spielerin einen Einzelpunkt bei. Ein kleines bisschen geschockt waren dann alle, als Bad Münder erzählte, sie hätten ihre Nr. 1 gar nicht mitgebracht.....
Letzten Freitag ging es gegen HSC BW Tündern zum Auswärtsspiel nach Hameln. Da Silke keine Zeit hatte und ich noch nicht einsatzfähig war, wurde flugs eine weitere Verstärkung „eingekauft“ - wir haben jetzt Kerstin Steege für Reserveeinsätze und Notfälle an Bord. Herzlich willkommen im TVB, Kerstin!
Die Anreise erforderte aus unterschiedlichen Gründen eine komplexe Logistik, hat aber wie immer funktioniert. Hameln war schnell erreicht, nur der angegebene Spielort in der Kaiserstraße forderte uns gewaltig. Eine Sporthalle ohne jede Parkmöglichkeit, dafür mit minimaler Beschilderung der Größe 40 x 60 cm, zum Ausgleich einen eher funzelig beleuchteten, schmalen Kellereingang ins Untergeschoss - das war eine Herausforderung, die wir erst nach etlichen Platzrunden meisterten. Im ersten Hallendrittel trafen wir dann auch Tischtennisspieler an. Allerdings vom VfL Hameln. Leicht panische Frage unsererseits: Und was ist mit Tündern? Die spielen in den hinteren beiden Hallendritteln. Aha. Muss man nur wissen...
Spielerisch wurde der Abend dann noch hochklassig. Nach den Doppeln stand es 1:1, Kirsten/Kerstin spielten erstmals und ungeprobt, dafür aber extrem harmonisch zusammen Doppel und gewannen ihr Spiel locker in 3 Sätzen. Verena musste der gegnerischen Nr. 1, Claudia Skade, gratulieren (9:11 im 5.), Nadine hatte wenig Probleme mit der Nr. 2, Elke Baß. Auch das hintere Paarkreuz spielte ausgeglichen – Kerstin gewann, Kirsten nicht. Zwischenstand 3:3. Dann oben beide Punkte für uns. Und das waren richtig schöne Spiele, die Nadine und Verena ablieferten! Kirsten verlor leider knapp im 5., Kerstin gewann, Zwischenstand 6:4 für uns. Dann 1 gegen 3 und 3 gegen 1 – Nadine und Kirsten verloren beide, und schon war der Spielstand wieder ausgeglichen (6:6). Kerstin spielte anschließend mal eben die Nr. 2 an die Wand und auch Verena gewann ihr letztes Spiel (gegen Sonja Hobein) – 8:6 Endstand für uns um 23:40 Uhr.... Wer jetzt aufmerksam mitgelesen hat, wird festgestellt haben, dass Kerstin, die das erste Mal seit 1,5 Jahren wieder einen TT-Schläger in der Hand hatte, alles (in Worten: ALLES) gewonnen hat. Und der Topspin saß auch ohne Training wie eine Eins!
Im Moment finden wir uns auf Platz 4 der Bezirksliga wieder und staunen Bauklötze, dass wir dort wohl doch irgendwie mithalten können :-)

News von:Isrun 29.10.2018
Umstellungsarbeiten im Login-Bereich

Wegen einer größeren Versionsumstellung der eingesetzen Skriptsprache und gleichzeitiger Umstellung der Datenbank- Funktionsaufrufe ist der Login-Bereich derzeit nicht erreichbar. Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind, wird dies hier veröffentlicht. Ich bitte derweil um Geduld.

News von:Volker 27.10.2018
3. Herren verliert etwas unglücklich 6:9 gegen Hagenburg 2
Ulrich Speisekorn

Ja, so langsam wird es Zeit, daß sich auch die 3. Herren zu Wort meldet:
Am Freitag begrüßten mir unsere Gäste aus Hagenburg zu unserem inzwischen 3.Spiel in dieser Saison.
Nach einer 6:9 Auftaktniederlage gegen das Team aus Wölpinghausen gelang ein 9:5 gegen Hohnhorst 2, Punktestand also 2:2 ausgeglichen. Auch gegen Hagenburg hatten wir uns im Vorfeld etwas ausgerechnet, wußten aber, daß es knapp werden sollte....und so sollte es dann auch kommen.
Gleich die ersten 2 Doppel sollten symptomatisch für das Spiel werden : sowohl Andreas/Frank W. als auch Marcus/Frank(Köper) verlieren im 5. Satz 11:13 bzw. 9:11, lediglich Karl-Heinz/Uli fahren einen 3:0 Sieg ein.Nach jeweils 1:1 in den einzelnen Paarkreuzen(Siege durch Frank W.,Marcus u. Karl-Heinz, Uli sehr unglücklich 2:3 und auch Joker Frank K. 2:3 )steht es zur Halbzeit 4:5.
Dann noch je 1 Zähler von Frank und Marcus, Uli wieder unglücklicher 2:3 Verlierer und nun ist das untere Paarkreuz dran. Aber leider soll es an diesem Abend einfach nicht sein, nach Sätzen 30:28 gewonnen, aber nach Spielen 6:9 verloren und das zählt. Mit derzeit 2:4 Punkten haben wir uns also erstmal im hinteren Tabellendrittel eingenistet.
Vielen Dank noch an Frank, der für Moritz eingesprungen ist.

Schon am Montag gehts weiter mit dem Spiel gegen die bislang ungeschlagene Mannschaft aus Steinbergen.

News von:Frank_w 21.10.2018
Pokalspiele terminiert

In der 1. Hauptrunde des Schaumburg-Pokal der Herren sind noch 6 der 8 TVB-Teams vertreten. Folgende Termine wurden bereits abgesprochen:

Mo. 22.10.2018 - 20:00: TV Bergkrug 4 - TSG Ahe-Kohlenstädt 2
Mo. 05.11.2018 - 20:00: TV Bergkrug 5 - SG Rodenberg 5
Fr. 23.11.2018 - 19:30: TV Bergkrug 7 - SC Deckbergen Schaumburg

News von:Jens 17.10.2018
Plastik: Der Ursprung allen Übels?
Plastikmüll

Wenn es nach der 1. Herren geht, ja! Zumindest haben wir uns auf die ungwewohnten Plastikbälle als Grund für unsere gestrige Niederlage in Fuhlen geeinigt.
Schon beim Einspielen fiel uns auf, dass hier was nicht stimmt... "Die springen ja kaum ab!", " Die bleiben ja in der Luft stehen", "Die nehmen keinen Schnitt an" sind nur einige Zitate unserer Mannschaft. Da wir sowieso schon mit wenigen Erwartungen nach Fuhlen gefahren sind, spielte uns das nicht gerade in die Karten. Und so sollte es sich auch bestätigen. Piff, paff, puff, stand es plötzlich 0:7!!! Die Doppel liefen gruselig. Nur Martin und Thomas H. konnten sich bis in den fünften Satz retten. Der Rest ist nicht der Rede wert. Unser oberes Paarkreuz dann auch eher chancenlos gegen Gahl und Piwkowski. Die Mitte wurde dann von den Bollermännern weggeballert. Das lief echt gar nicht. Das untere Paarkeuz kam dann erstaunlich gut mit den Bällen klar. Man muss sie einfach druckvoller spielen (Erkenntnis des Abends). Thomas und Max schaffen zwei Siege, sodass die ganz große Schmach ausbleibt. Dann startet wieder das obere Paarkreuz. Martin frisch motiviert gewinnt, nach 0:2 Satzrückstand, taktisch und nervlich ganz stark gegen Gahl. Thomas muss leider Piwkowski gratulieren, der gestern wirklich nicht zu schlagen war. Die Mitte geht ebenfalls kämpferisch gegen die Bollermaänner ins Rennen. Mark bissig und abwehrstark gewinnt die ersten beiden Sätze. Da geht noch was. Auf der Bergkruger Bank wird bereits über über den weiteren Gesamtspielverlauf gefachsimpelt. Mark 9:7 im Dritten. Dann stemmt Bollermann alles dagegen und bringt den Satz nach Hause. Die anderen beiden Sätze dann leider auch... Das war´s dann. TVB 1 unterliegt Fuhlen mit 3:9. Aber macht nix. War ein schönes Spiel bei den netten Gastgebern. Ne Bratwurst haben wir auch noch bekommen, bevor wir den Abend beim Griechen ausklingen ließen. Bis zum Schluss waren sich alle einig: Plastik ist der Urspung allen Übels!

News von:Maxi 14.10.2018
Übermächtig

Gestern vereinten sich gleich 3 Orte gegen uns im Spiel der Freizeit-Sport-Gemeinschaft Pollhagen-Nordsehl Lauenhagen gegen den TVB 4. Da wir trotz jahrelangen Recherchen immer noch nicht hinter die Rezeptur des Zaubertranks gekommen sind, konnten wir den Widerstand leider nur kurz aufrecht halten. Mit 9:4 gingen wir recht deutlich unter. An Manfred, der für Helmut einsprang lag es mit Sicherheit nicht. Denn Manni trug einmal mehr zu unserer Doppelführung bei. Unser oberes Paarkreuz kämpfte dann darum, diese Führung zu halten. Leider ließen dann im fünften Satz die Kräfte nach und beide Spiele gingen im letzten Satz dann deutlich und verdient an die FSGPNL. Die nächsten Akteure kämpften tapfer mit teilweise sehr guten Aktionen, aber auch hier war nichts zu holen. Frank, der eigentlich auf die Wende durch Felix hoffte, holte dann mal wieder ein Pünktchen. Die besten Bälle des Abends drosch allerdings Reinhardt übers Netz. Die letzten fünf Bälle im fünften Satz brachten alle zum Staunen. Der Ball gerade einmal 2mm über Netzniveau und Reinhardt jagt ihn mit seiner Rückhand auf des Gegners Hälfte (ich glaube es gab Farbabrieb am Tisch) so dass Freund und Feind beeindruckt zuschauten. Das wars dann aber für uns. Die FSGPNL stellt uns gleich darauf einen Kasten Gerstenkaltschale zum Trost bereit (vielen Dank noch einmal) ehe wir dann noch im Alten Krug einkehrten. Keine Angst, die Küche war schon zu, so gab es nur noch ein zwei Diätbier gespendet von Reinhardt und Manni. Auch dafür noch einmal Danke. Ich schaue jetzt noch einmal meine Asterix Sammlung durch, ich glaube im Kupferkessel erfährt man von ein paar Zutaten zum Trank der Unbesiegbar macht. Bis dahin müssen wir wohl weiter trainieren. Danke und bis nächstes Mal.

News von:Frank_k 13.10.2018
Alles gefunden!
Der Coach

Im Vorfeld zu unserem 2. Punktspiel in neuer Liga spielten sich bei einer Spielerin kleine Dramen ab, die Spielabsage lag schon auf den Lippen, denn die richtige Damenunterbekleidung konnte nicht gefunden werden. Am Ende war aber alles gut - der Schlüpper saß. Alle konnten aufatmen und gingen gut gelaunt in die Halle.

Die gute Stimmung scheint sich dann auch auf unser Spiel übertragen zu haben. Im Doppel bei Kirsten und Silke noch mit Startschwierigkeiten, konnten alle anderen Spiele gewonnen werden. Endstand demnach 8:1 für uns. Zuschauer gab es keine, aber die hätten ein paar richtig schöne Spiele mit schönen Ballwechseln, gut funktionierendes Teamwork und nette Gastgeber erleben können. Bei der anschließenden kleinen Sektrunde wurde ein bisschen getratscht und sich näher beschnuppert, sodass wir uns schon auf unser Rückspiel freuen.

Nachtrag zum Spiel gegen Deckbergen:
4:8 verlorgen. Nur Nadine konnte alle Einzel gewinnen. Einen Punkt steuerte noch Silke bei. Verena und Kirsten waren Totalausfälle und insgesamt waren wir wohl noch mehr in der Sommerpause als in einer Sporthalle. Egal, weiter geht’s.

News von:Verena 13.10.2018
Pokal-Auslosung : 1. Hauptrunde ist ausgelost

Die Auslosung der 1. Hauptrunde im Schaumburg-Pokal der Herren hat folgende Spiele mit TVB-Beteiligung ergeben:
Hohenrode 2 - TVB 1
Pollhag.-Nords./Lauenhagen 1 - TVB 2
Obernkirchen 1 - TVB 3
TVB 4 - Ahe-Kohlenstädt 2
TVB 5 - Rodenberg 5
TVB 7 - Deckbergen-Schaumburg 1

Die Runde läuft bis zum 25.11.2018

Bei den Damen ist das Achtelfinale ausgelost. Dabei haben unsere Damen ein Freilos gezogen und sind daher bereits ins Viertelfinale eingezogen.

News von:Frank_w 06.10.2018
Die „Fantastische Vier?!“ Denksport für Fortgeschrittene
Marc Rojahn

Am Freitag haben wir ohne unsere Nummer 4 im 4. Spiel mit 4:9 gegen Tündern verloren und stehen daher momentan mit 4:4 Punkten auf dem 4. Platz der Tabelle. Das wirkt irgendwie abgesprochen, aber eigentlich war das anders geplant. Auch wenn Tündern eher die Favoritenrolle hatte, wollten wir an die guten Leistungen anknöpfen und eventuell einen Punkt ergattern.
Zuerst sah es auch noch gut aus. Die Doppel liefen mit 2:1 recht erfreulich und das obere Paarkreuz schaffte es mit 1:1 die Führung zu behalten. Aber dann der Einbruch...mit 0:4 Einzeln in Folge stand es auf einmal 3:6...Die Wende muss her. Martin beginnt und holt tatsächlich einen Punkt gegen Kajetta. Aber das war`s dann auch. Der Rest lief einfach nicht. Was dann aber lief war der Besuch der 18.-Geburtstagsfeier von Rufus. Das wir doch irgendwie mit Tischtennisbällen umgehen können zeigten wir beim Bierpong. Im Anschluss wurden beim Kickern die Dehnbarkeiten unserer Handgelenke erprobt und man konnte deutlich erkennen, dass die letzten Spieltage ihre Spuren hinterlassen haben. Vielleicht lag das aber auch am Bierpong...Vielen Dank für die Einladung, Rufus. Zum Schluss noch eine kleine Denksportaufgabe: 3 x Thomas+ 3 x TVB 1 (log -Nr. 4) < 3 x Heinemeier + 3 x Schwalbe (log - Nr 3+5). Die Lösung ist ja offensichtlich. Wenn nicht, musst du auf die nächste Ausgabe vom 13.10.2018 warten.

News von:Maxi 30.09.2018
TVB 1 weiterhin ungeschlagen (8:8 gegen die SG Rodenberg)
Thomas Bergmann

Die englische Woche ging für die Erste bereits am Montagabend weiter. In der kleinen Halle ging es dann gegen die SG Rodenberg. Mal sehen wie es mit der Kondition war. Nach dem gelungen Start mit 3 Punkten wollten wir auch aus diesem Spiel etwas Zählbares mitnehmen. Die Doppel hatten wir umgestellt (Martin/Thomas Hävemeier und Max/Thomas Bergmann). Dies zahlte sich nach den Eingangsdoppeln noch nicht wirklich aus (1:2 Rückstand, Martin/Thomas Hävem. mit Sieg, Max/Thomas Bergmann sehr unglücklicher zweiter Sieger mit 10:12 im fünften gegen Otte/Wente). Martin anschließend souverän beim 3:0 gegen R. Schäfer. Beim Rasenschach zwischen Thomas Hävemeier und Hans-Jürgen Botta verliert Thomas etwas die Kontrolle nachdem Hans-Jürgen den Turm auf D4 zieht (sehr knappes 1:3).Marc gewinnt den ersten Satz gegen Kubitza, dann geht nicht mehr wirklich viel. Rufus mit der richtigen Taktik beim 3:2 gegen O.Müser bringt uns wieder ins Spiel. Unten dann 2:0 (Max/Thomas Bergmann). Halbzeit 5:4 für den TVB. Da geht doch bestimmt was. Schachmatt auch für Martin beim 1:3 gegen H.-J. Botta. Aber Thomas bügelt das wieder aus beim sicheren 3:0 gegen R. Schäfer. Weiterhin knappe Führung. Marc hat gegen O. Müser alles selbst in der Hand. 9:7 Führung im fünften und eigener Aufschlag. Leider holt der Gegner die nächsten 4 Punkte und gewinnt noch das Match. Sehr schade. Auch Rufus findet dann in Kubitza seinen Meister. Damit führt der Gast nun mit 7:6. Was macht jetzt das untere Paarkreuz ? Max unbeeindruckt locker mit 3:0 gegen Otte. Ausgleich. Thomas führt 2:0 gegen Wente und bekommt das Match leider nicht nach Hause (7:11 im fünften). Bleibt nur noch die Nachspielzeit. Abschlußdoppel: Martin/Thomas vs Botta/Schäfer. 96. Minute, Flanke Altintopp und Matchball verwandelt zum 3:1 Erfolg. Damit ein gerechtes Remis. Puh, Glück gehabt, das war eine enge Kiste. Damit haben wir nun 4:2 Punkte. Das kann sich sehen lassen nach dem schlechten Start in der Vorsaison. Nach dem Spiel noch das ein oder andere Kaltgetränk mit unseren Gästen genommen. Morgen Abend geht es schon wieder weiter für die Erste. Die Schwalben aus Tündern kommen um 19.30 h zum Duell.

News von:Martinl 27.09.2018
Es gibt nur ein Gas...Vollgas!
Rufus

Mit diesen Worten begrüßt die 1. Herren seit Freitag seine Gegner und zumindest nach den ersten beiden Spielen könnte man diesen Worten auch Glauben schenken. Mit 3:1 Punkten sind wir erst einmal sehr zufrieden. Aber Alles der Reihe nach.

Freitag Abend hatten wir die netten Sportkollegen aus Hameln zu Gast und konnten sie nach vielen hart umkämpften Spielen ( acht Fünf-Satz-Spiele) mit einem recht deutlichen 9:4 bezwingen.
In den Doppeln setzen sich Thomas H. / Max gegen Poludniok/Lau und Marc/Rufus gegen Webel/Blum durch. Martin/Thomas B. mussten Köller/Schmidt gratulieren.
Dann oben zwei Punkte durch Martin und Thomas H. Stark! So stand es „schnell“ 4:1, allerdings dauerte das Punktspiel bis hier hin auch schon über eine Stunde. Da zeigte sich bereits, dass es wohl viele knappe Spiele geben wird (24 von möglichen 25 Sätzen gespielt).
Und es ging so weiter: Marc und Rufus verlieren beide knapp im Fünften, Max und Thomas B. gewinnen beide knapp im fünften, nachdem sie jeweils 0:2 zurück lagen.
Dann sticht wieder das obere Paarkreuz, allerdings ohne über die volle Distanz zu müssen. Die Mitte spielt 1:1 und der aufmerksame Leser wird bemerken, dass damit die 9 Zähler erreicht sind.
Im Anschluss gab´s noch das ein oder andere Hallenbier mit den Gästen und das typische Spielverlaufsgefachsimpel...

Samstag ging es dann motiviert und ein wenig beflügelt durch den guten Auftakt nach Steinbergen. In der Halle angekommen stellten wir schnell fest, dass Steinbergen zwei Ersatzleute aufstellen muss. Das spielte uns in die Karten, dachten wir zumindest....
Nach den Doppeln stand es wieder 2:1 für den TVB. Oben kamen wieder sofort 2 Punkte und Rufus punktet auch gegen Gummiwand-Ehlert. Plötzlich 5:1 für den TVB. Da geht auf jeden Fall was. Dann der Einbruch: Marc unterliegt Böger, Thomas B. verliert gegen Lisa Holste (Landesliga), Max verliert gegen Max (ja, du liest richtig) und Martin verliert den Faden gegen Nottmeier. 5:5!!!
Dann Punkten endlich wieder Thomas H., Marc und Rufus. 8:5 bedeutete einen Punkt sicher. Das untere Paarkreuz wollte auch noch was beitragen, konnte aber itrgendwie die Handbremse nicht lösen. So musste das Schlussdoppel gespielt werden. Das entschied Steinbergen verdient für sich und so trennten wir uns mit einem Unentschieden. Das geht so auch in Ordnung. Da waren sich alle einig.
Einig sind wir uns auch darüber, dass der Abschluss im Lindenhof super war, dass der Einstand von Herrn Hävemeier mit 4:0 Punkten nicht besser geht und dass wir morgen gegen Rodenberg erneut Punkten können.

News von:Maxi 23.09.2018
erneuter Sieg in Bestbesetzung
Fynn Busche

Heute spielte der TVB4 gegen Lindhorst 2 und fuhr einen 9:5 Sieg ein. Die Doppel liefen Prima, 3:0. Leider ruhten sich die nächsten 3 Akteure auf diesem Erfolg ein wenig aus und so stand es RuckZuck 3:3. Fynn der sein Spiel vor Felix beendete brachte uns wieder auf die richtige Spur und es folgten 3 Punkte für uns. Thomas dann im fünften ohne das nötige Glück, während Helmut stark aufspielt 7:4 Reinhardt "Bob der Baumeister" Manja, hatte zuvor zu viele Felsbrocken geschleppt und musste heute zum zweiten Mal passen (nicht schlimm, heute war das kein Problem). Denn nun treten Felix, Fynn und Frank an die Tische und lassen keinen Zweifel am Sieg für den TVB. Im Milano gab es dann nur noch eine schnelle Kaltschale, der Koch war schon zu Hause (uns schadet die Zwangsdiät sicher nicht). Gute Nacht bis bald.

News von:Frank_k 21.09.2018
Spielverlegung

Das Punktspiel unserer 2.Jugend gegen VfL Bad Nenndorf 2 wurde vom 28.09. auf den 30.11.2018 verlegt.

News von:Jens 21.09.2018
Der arme Martin
Martin Lorenz

Am Montag hatten wir die Gäste aus Ahe-Kohlenstädt in der kleinen Halle zu Gast. Beide Teams traten ohne Nummer zwei an, da haben wir die Chancen nicht unbedingt auf unserer Seite gesehen. Gekommen ist es dann erneut anders.

Die Doppel haben wir wieder mal richtig aufgestellt. Martin und Jens konnten gegen Loges/Thoke nach 0:2 Rückstand das Ding wieder drehen, und Manni und Björn machten im Doppel 3 den Sack zu. Das war schon mal ein guter Start. Die zwei Einzel im oberen Paarkreuz gingen zwar weg, dafür ging es anschließend Schlag auf Schlag zu unseren Gunsten aus. Halbzeit war beim Stand von 6:3, wow!

Oben haben es die Jungs erneut schwer, doch Flo gibt sich nicht geschlagen und holt den Punkt im fünften Satz in der Entscheidung! Manni muss nach langem Kampf die Segel streichen, doch Björn und Joachim sagen nicht nein zum Punktgewinn. Unten waren wir einfach zu stark für den Gegner.

Doch trotz 9 Punkten auf der Habenseite war Jens gegen Requardt noch am kämpfen. Bei 1:2 nach Sätzen hatte sich der Gegner richtig eingeschupft und Jens viel zu unsicher dagegen zu halten. "Du musst selbst was machen" hieß die Ansage, doch daraus wurde nix und so ging es im vierten Satz mit 2:6 und 5:9 dem Ende entgegen. Dabei wurden die Ballwechsel immer länger. Doch dann wurden die Füsse plötzlich ganz leicht, die Fehlerquote sank deutlich und brachte das 9:9. Anschließend wurde ein Netzball abgewehrt und der Satz mit teilweise 100 Ballberührungen pro Punkt für den TVB verbucht. Die Ballwechsel wurden auch im Entscheidungssatz nicht kürzer. So trat der ein oder andere Gegner schon mal die Heimreise an. Am Ende blieb der Punkt beim TVB, ole! Die Überschrift hat sich der Zähler dieses denkwürdigen Einzel redlich verdient...

Damit bleiben wir mindestens noch eine weitere Woche Tabellenführer. Was für ein Saisonstart!

News von:Jens 19.09.2018
starker Auftritt in Bestbesetzung
Helmut Körtner

Heute begrüßten wir die Gäste aus Hohnhorst. In der vergangenen Saison reichte es mit letzter Kraft in Hohnhorst geradeso für einen Punkt. Wir wußten also uns wird nichts geschenkt. An unserer Paradediziplin müssen wir dieses Jahr noch arbeiten. 1:2 nach den Doppeln. Lediglich unser neues Spitzendoppel Thomas/Felix konnten klar Punkten. Sehr unglücklich verloren Helmut/Fynn im 5ten zu 12. Im oberen Paarkreuz siegte Hans Blume relativ deutlich gegen Thomas und so sah es zunächst auch bei Helmut aus. Nach 0:2 Satzrückstand spielte er wie ausgewechselt und holte die nächsten 3 Sätze zu 4,1 und zu 5. Tolle Leistung. In der Mitte auch 1:1 klarer Punkt durch Reinhardt, während Felix unglücklich im 5ten zu 7 verlor. Das untere Paarkreuz mit Fynn und Frank ohne Fehl und Tadel 2:0 ohne Satzverlust.Dann folgte ein unglaubliche Spiel von Thomas. Die ersten beiden Sätze gewinnt er zu 2 und 3, doch dann verlässt ihn das Glück. 16:18 geht der nächste Satz weg. Im 4ten führt er 10:7, aber Fiedler lässt keinen Angriffsball von Thomas durch. Erst im 5ten Satz kehrt das Glück des Tüchtigen zu Thomas zurück 12:10 und als Abschluss ein Schmetterball gegen die Netzkante und Punkt. Die nächsten 3 Punkte kommen sicher zum 9:4 Sieg. Noch einen Schlenderschluck für die netten Gäste und dann ab nach Hause. Freitag gehts es weiter. Mal schauen wie das wird. Gute Nacht.

News von:Frank_k 17.09.2018
Thomas Hävemeier neuer Kreismeister!
139 Starter sind in Helpsen dabei
Jugendwertung klar gewonnen!

Kreismeister 2018 Thomas Hävemeier

Am gestrigen Sonnabend richtete die Tischtennisabteilung des TVB die Kreismeisterschaften 2018 aus, erstmals wurden in diesem Jahr neben allen Schüler-u. Jugendklassen, Damen und Herrenkonkurrenzen auch die Meister der Senioren(in den Klassen Herren 40, 50, 60 u. 70)ermittelt.

Über den ganzen Tag verteilt konnten sich somit alle Tischtennisspieler/-innen Schaumburgs in ihrer entsprechenden Klasse messen. Mit insgesamt 139 Starterinnen/-u. Startern war das Teilnehmerfeld etwas größer als im Vorjahr(125).

Erfreulicherweise konnten viele TVB-Akteure Spitzenplätze belegen, im Nachwuchsbereich konnten wir die Vereinswertung mit großem Vorsprung gewinnen und ernteten somit etwas Lohn für unsere sehr engagierte Jugendarbeit. Besonders bei den Mädchen sprang eine Vielzahl an vorderen Plätzen heraus(10 x Platz unter den ersten Drei).

Hier die Platzierungen des TV Bergkrug:

Kreismeisterin bei den Schülerinnen C wurde Lisa Reinert
Platz 2 Schülerinnen C : Alena Lemme
Platz 3 Schülerinnen C : Eva Hajil Taleb

Kreismeisterin bei den Schülerinnen A wurde Alicia Johnson
Platz 2 Schülerinnen A : Marie Sophie Schade
Platz 3 Schülerinnen A : Lisa Marie Glißmann

Kreismeister bei den Jungen wurde Jasper Wilkening

Bei den Mädchen erreichte Nicole Orlowski den 2. Platz

Bei den B-Schülerinnen belegte den 2. Platz : Emily Mitschker
3. Platz : Alicia Johnson und Marie Sophie Schade

Bei den Schülern C belegte Thorben Lohmann den 3. Platz

Auch im Herrenbereich konnten wir uns sehr gut in Szene setzen. Thomas Hävemeier gelang dabei das Kunststück, nach seiner Wiederkehr zum TVB ins Endspiel der offenen Klasse vorzudringen. Dabei konnte sich Thomas gegen den Vorjahressieger Hans-Jürgen Botta mit 3:1 Sätzen durchsetzen und ist somit neuer Kreismeister der Herren, Glückwunsch! Einen ebenfalls starken 3. Platz erreichte Rufus Wilkening.

Im ausgelosten Doppelwettbewerb stellen wir einen Sieger und Zweitplatzierten:
Jakob Pflug wurde gemeinsam mit Maximilian Ehlert (TSV Todenmann/Rinteln) Doppelkreismeister im Endspiel gegen Jasper Wilkening und Maan Alkerdi (TSV Todenmann/Rinteln)

Kreismeister bei Herren < 1700 Punkte wurde Thomas Hävemeier
3. Platz : Rufus Wilkening
3. Platz : Jasper Wilkening

Kreismeister bei Herren < 1300 Punkte wurde Jakob Pflug

Bei den Herren < 1500 Punkte belegte Felix Littmann den 3. Platz

Bei den Senioren 40 belegte Thomas Hävemeier außerdem noch den 3. Platz.

Ich bedanke mich bei allen Helferinnen und Helfern, den Trainern und den Spendern von Kuchen, Salaten, Brezeln etc. Durch euren Einsatz hat wieder alles wirklich gut geklappt, vielen Dank.

So gingen alle Beteiligte nach teilweise 13,5 Stunden Einsatz in der Halle(von 8:15 bis 21:45 Uhr) zufrieden nach Hause.

News von:Frank_w 16.09.2018
Schloss Dankern 2018
Jugendfahrt 2018

Am letzten Freitag ging es mal nicht in die Halle, sondern über die Autobahn Richtung Westen. Unser Ziel war wieder das wunderbare Schloss Dankern. Mit 25 Kids im Gepäck war die Anreise für die 9 Betreuer kein Problem. Die Häuser waren schnell bezogen und das bunte Mitbringbuffet dank vieler Hände schnell hergerichtet.

Abends wurde ausgiebig Werwolf und Activity gespielt, das ein oder andere Partyspiel ausprobiert oder einfach ein bisschen gechillt. Dafür wurde tagsüber sowohl das Schwimmbad Topas als auch der riesige In- und Outdoorspielbereich unsicher gemacht.

Ein großes Dankeschön an alle Betreuer und an unsere wunderbaren Kids. Wir hatten wirklich ein tolles gemeinsames Wochenende. Einer Wiederholung im nächsten Jahr steht nix im Wege.

News von:Jens 12.09.2018
Wir sind Tabellenführer!


Mit einem überraschenden Sieg gegen Liekwegen ist die 5.Herren in die neue Saison gestartet.

In den Doppeln haben wir ein gutes Händchen für die richtige Aufstellung bewiesen. Schwups stand es 3:0 für den TVB, Wahnsinn!

Dann kam oben noch ein Punkt von Martin gegen Oprotkowitz, super! Geht hier was? In der Mitte muss Manni sich nur knapp gegen Thomas Berg geschlagen geben, aber Flo macht bei Dannenberg kurzen Prozess. Jens steuert unten auch noch einen Zähler gegen Prietzel bei. Zwischenstand 6:3, wer hätte das gedacht.

Doch dann kommt Liekwegen zurück. Oben gehen zwei mal die Punkte weg, wobei Volker stark einen Satz gegen Rainer Krebs gewinnt. Auch Florian muss trotz 2:0 Führung am Ende doch Thomas Berg gratulieren. Ausgleich! Dann macht Manni es richtig spannend, wiegt Dannenberg erst in Sicherheit, um dann nach ein paar Tipps von Volker doch noch zuzuschlagen. Auch Jens gegen Dirk Röpke und Joachim gegen Prietzel lassen nix anbrennen. 9:6 ... TVB Ole!

Nach dem Spiel wurde mit den netten Gastgebern noch ein bisschen Barre getestet.
Das war lecker!

News von:Jens 11.09.2018
TVB 1 zieht in die 2. Pokalrunde ein
Marc Rojahn

Am Mittwochabend startete die Erste(Thomas Hävem., Marc, Rufus und Thomas Bergm. in die neue Saison. Im Schaumburgpokal ging die Reise zum SV Luhden (Kreisliga). 3 Punkte Vorsprung pro Satz für den Gastgeber waren angesagt. Letztendlich konnten wir uns am Ende sicher mit 9:4 durchsetzen (Punkte durch Thomas Hävem. (3), Marc (3), Rufus (2) und Thomas Bergm. (1). Auf Seiten der Gastgeber war der Spieler Bernd Jergus (3) am erfolgreichsten. Nun ja, ein gelungener Saisonstart. Das erste Punktspiel der Ersten findet am Freitag, 21.09.2018 um 19.30 Uhr, in der großen Halle statt. Zu Gast ist Aufsteiger VFL Hameln II.

News von:Martinl 08.09.2018
Trainingslager in Clausthal-Zellerfeld mit Michael Orhan
Trainingslager 2018

Am letzten Wochenende fand das diesjährige Trainingslager in C-Z statt. 11 Teilnehmer - zwischen 15 und 70+ Jahren - wollten ein sportliches und erholsames Wochenende verbringen. Dieses Ziel gelang zumindest zum Teil; sportlich waren wir bei 5-6 Einheiten auf jeden Fall, die Erholung gabs dann nach der Heimfahrt :-) Absolut erfolgreich waren wir mit dem Ziel, ohne Verletzte nach Hause zu fahren. Dies gelang fast perfekt. Als diesjähriges Highlight konnten wir den 17-jährigen Michael Orhan als Trainer und Trainingspartner für den Samstag gewinnen. Michael spielt diese Saison beim Badenstedter SC an Position 1 in der Oberliga. Er hatte für jeden von uns Tipps zur Verbesserung parat und hat auch gleich beim Balleimertraining technische Änderungen eingeübt. Vielen Dank Michael, uns hat es sehr gut gefallen.
Doch neben dem Sportlichen durfte natürlich das Gesellschaftliche nicht zu kurz kommen, und so wurden noch verschiedene Kartenspiele ausprobiert und die Talente bei Pantomime, Zeichnen und Erklären erprobt.
Nächstes Jahr geht es sicher wieder los und dann sind die Umbauarbeiten vielleicht auch abgeschlossen.

News von:Volker 05.09.2018
Pokalspiel terminiert

In der Vorrunde des Herren-Schaumburgpokal wurde die Begegnung TS Rusbend 4 gegen TV Bergkrug 5 auf den 14.09.2018 terminiert.

News von:Jens 21.08.2018
Erfolgreicher Saisonauftakt beim Sommerfest 2018
Frank , der Grillmeister

Den Bericht hat Frank (Köper) auch schon geschrieben. Ich möchte ihm nur beipflichten, daß es eine wirklich gelungene Veranstaltung mit einer guten Beteiligung(über 40 Teilnehmer) war. Und ich möchte hier nicht versäumen, mich bei Frank für seine Top-Organisation und Durchführung zu bedanken!!

News von:Frank_w 12.08.2018
Starker Saisonbeginn

Hallo TVBler,
Ihr seid Spitze. Viele Sportkamaraden hatte den Weg zum Tennisheim gefunden und eine schönen Abend gehabt. Danke für die Salatspenden, für die Helfer beim Aufbau, für die Ablösung beim Grillen und die Helfer am nächsten Morgen beim Saubermachen. Von den 90 Stück Fleisch und 50 Würstchen ist nur eine Handvoll übrig geblieben. Besonderen Dank an Ralf, der wieder die Getränkeversorgung sicherstellte. Nun kann die Saison starten.
LG Frank

News von:Frank_k 12.08.2018
Ferien beendet ... der Nachwuchs legt heute wieder los!

Nachdem die Sommerferien beendet sind, startet am heutigen Freitag wieder unser Nachwuchs-Training, wie gewohnt in der großen Halle. Alle sind herzlich eingeladen bei den leicht abgekühlten Temperaturen gleich wieder einzusteigen und für den Saisonbeginn zu trainieren.

Auch am nächsten Montag geht es wie gewohnt in der kleinen und großen Halle wieder mit dem Training los.

News von:Jens 10.08.2018
Saisonauftakt am 10. August am Tennisheim ab 18:30 Uhr

Hallo TT-Freunde,


wie gewohnt wollen wir uns zum Saisonstart am Tennisheim zu Bier und Wurst treffen. Ralf wird uns wieder mit ausreichend Getränken versorgen. Damit wir auch bei Wurst und Fleisch besser planen können, meldet euch doch bitte bei

frankkoeper@gmx.de mit Zahl der Personen an(wer vegetarisch ißt, bitte auch angeben wg. des Einkaufs).

Wir freuen uns auf hoffentlich viele TT-Spielerinnen und Spieler mit Ihrem Partner, Familien und Freunden .

Damit sich die Kosten für die Abteilung im Rahmen halten:

Erwachsene bringen bitte jeweils 5 Euro mit, Kinder/Jugendliche ab 6 Jahre - 17 Jahre zahlen 2 Euro.



Am Freitag, 10.08. um 18:30 Uhr soll es losgehen.


Wer sich wieder gerne mit einer Salatspende am Gelingen der Veranstaltung beteiligen möchte, teilt mir das bitte auch mit.


Ich bedanke mich schon jetzt für die zahlreichen Meldungen und Salatgaben. Ich freue mich auf euch.


Lieben Gruß

Frank

News von:Frank_w 19.07.2018
Saisonabschluss TVB 4
TVB4Saisonabschluß2018

Am 30.Juni endet bekanntlich regulär die Saison und so nutzten wir den letzten Tag für unseren Saisonabschluss. Früh holte Reinhardt Wilfried, Thomas, Ulrich und Frank ab um pünktlich um 11:00 Uhr die Führung durch den historischen Teil der Jever Brauerei zu erreichen. Zuvor wurde sich noch mit frischen Mett- bzw. Käsebrötchen und Kaffe gestärkt. Unterstützt wurden wir hier durch das Lokal zur goldenen Möwe, welches Salz, Pfeffer und Kondensmilch zur Pause beisteuerte. Die recht interessante Führung erreichten wir so Just in Time und zum Abschluss gab es noch ein kleines Präsent sowie zwei Kostproben der Braukunst aus Friesland.
Nach diesem ersten Highlight der Tour bezogen wir die Zimmer und machten uns auf nach Schillig um dort von Wattführer Günther auf Plattdeutsch das Weltnaturerbe Wattenmeer besser kennenzulernen. Sehr interessant was man dort alles beobachten kann. Wilfried war sehr aufmerksam dabei und stellte die wichtige Frage, wann denn das nächste Hochwasser zu erwarten wäre. Zu Grübeln hatte er nach der spontanen Antwort „in diesem Monat nicht mehr“ (ca. 3:00 Uhr in der Nacht ist halt einen Monat später). Die zwei Tage konnten wir häufiger den knappen und trockenen Humor dort genießen. Wer dort Moin Moin sagt ist ein Schwätzer. Kurz Moin reicht völlig.
Nach Essen, Trinken und Fußball schauen kehrten wir gegen 22:00 Uhr zur Unterkunft zurück und haben eine alte TVB Tradition wieder gestartet. Wir spielten noch bis 1:00 Uhr Doppelkopf (mit Doppelhammer).
Den nächsten Tag gab es ein reichhaltiges Frühstück und einen Zwischenstopp in Bad Zwischenahn. Nach einem ausgiebigen Sparziergang suchten wir ein Lokal um uns zu stärken. Erst ein Grieche ließ es zu, dass wir an einem Tisch noch einmal unsere Kartenkünste verfeinern durfte. Die anderen Lokale wollten unser Geld scheinbar nicht.
Müde, leicht Sonnenverbrand sind alle wieder -Dank Reinhardt- in der Heimat angekommen. Und klar ist, dass war nicht die letzte Tour.
TVB olé

News von:Frank_k 01.07.2018
Schöne Sommerferien!

Ich wünsche allen eine schöne Sommerzeit, ganz gleich, ob zu Hause oder unterwegs und freue mich, wenn wir uns nach den Ferien am 10. August beim TT-Sommerfest am TVB-Tennisheim zahlreich wiedersehen.


Eine gute Zeit,

Frank Wilkening

News von:Frank_w 28.06.2018
Kreisgruppen freigeschaltet (2)
TT_Staffeln_2018-2019_Kreis_4er

Hier nun auch die 4er Gruppen bei den Herren.

News von:Jens 24.06.2018
Kreisgruppen freigeschaltet
TT_Staffeln_2018-2019_Kreis

In den letzten Tagen wurden nun auch auf Kreisebene die Gruppen freigeschaltet. Im angehängten Bildchen könnt ihr euch einen Überblick verschaffen, wie sich die Herren-Gruppen zusammen setzen. In der nächsten News kommen dann noch die 4er Gruppen.

News von:Jens 24.06.2018
Nachwuchs-Kreisrangliste kurzfristig in Helpsen

Am vergangenen Samstag fand überraschenderweise und damit ziemlich kurzfristig geplant die Nachwuchs-Kreisrangliste in Helpsen statt. Beim eigentlichen Austragungsort Obernkirchen war die Sporthalle doppelt vergeben.

Trotz der knappen Vorbereitungszeit von 4 Tagen hat der TVB alles prima organisiert bekommen. Sowohl der Spielbereich mit 25 Tischen und Schiedsrichterbereich, als auch eine umfangreiche durch Eltern organisierte Kantine waren perfekt arrangiert.

Bei der Juni-Rangliste, welche als erste Rangliste der neuen Saison gilt und damit der älteste Jahrgang (2000) wegfällt, spielten 80 Kids mit. Die 64 Jungs und 16 Mädels wurden in 11 offizielle und 3 Beginnergruppen eingeteilt. Die 15 Beginner durften trotz fehlender Spielberechtigung schon mal Turnieratmosphere schnuppern und haben so hoffentlich Blut geleckt für künftige Wettbewerbe. Die meisten Teilnehmer stellte diesmal der PSV Stadthagen mit 16 Teilnehmern, der TV Bergkrug schicke 12 Kids an die Tische, insgesamt waren 12 Vereine vertreten.

Platz 1 in der ersten Gruppe und damit Ranglistensieger wurde Leonard Klinger, Neuzugang für die kommende Saison bei der SG Rodenberg. Beste TVB Spielerin und gleichzeitig beste weibliche Spielerin der Rangliste wurde Nicole Orlowski (Gruppe 2 Platz 4). Vordere Plätze für den TVB belegten diesmal Luna Feldmann (Gruppe 6 Platz 2), Marie Sophie Schade (Gruppe 8 Platz 1), Vanessa Bartsch (Gruppe 8 Platz 2) und Alena Lemme (Gruppe 11 Platz 2).

Trotz drückender Hitze hatte die Turnierleitung um Dirk Rinne und Thomas Benke alles im Griff, das Turnier konnte pünktlich starten und bis 14 Uhr waren dann auch die letzten Gruppen durchgespielt. Einige Turnierteilnehmer kühlten sich nach dieser Anstrengung bei einer Wasserschlacht vor der Halle ein wenig ab.

Der TV Bergkrug hat sich einmal mehr mit seiner zentral gelegenen großen Halle mit 25 Tischen (demnächst bis zu 27), ausreichend Platz für Zuschauer und einer guten Kantine als perfekter Ausrichter von Kreisturnieren präsentiert.

News von:Jens 15.06.2018
Boule-Endrunde am 15. Juni - TVB-Tischtennis ist auch dabei!

Am morgigen Freitag, d. 15. Juni findet ab 16 Uhr die Endrunde um die Boule-Samtgemeindemeisterschaft statt. Spielort ist die Boule-Anlage bei den TVB-Tennisplätzen. Mit dabei ist diesmal auch wieder eine Mannschaft vom TVB-Tischtennis. Über Zuschauer freuen wir uns sehr und auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

News von:Frank_w 14.06.2018
Gruppeneinteilungen im Bezirk - Gute Nachricht für die Damen

Nachdem die Gruppeneinteilungen auf Bezirksebene veröffentlicht sind, ist für unsere in die Bezirksliga aufgestiegene Damenmannschaft schon jetzt klar, daß der Klassenerhalt praktisch sicher ist! Denn in dieser Gruppe sind nur 8 Teams eingeteilt.

News von:Frank_w 13.06.2018
Abteilungsversammlung v. 08. Juni

Am vergangenem Freitag, d. 8. Juni, fand im TVB-Tennisheim die jährliche Abteilungsversammlung statt.Mit insgesamt 32 Teilnehmern war der Versammlungsraum bis auf den letzten Platz gut gefüllt.Neben einem Rückblick über die abgelaufene Saison mit dem Abschneiden der Erwachsenenmannschaften(herausragend hier die Meisterschaft der 1. Damen in der Bezirksklasse und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksliga) standen auch die Aktivitäten im Jugendbereich mit einem wieder sehr umfangreichen Bericht vom Jugendwart Jens Reinert im Mittelpunkt.
Ein besonderer Dank für ihr Engagement ging vom Spartenleiter an Volker Wilkening und Jens Reinert.
Nach einer kleinen Pause ging es dann mit dem für die meisten aber wichtigsten Tagesordnungspunkt weiter : Aufstellung der Mannschaften für die neue Saison.
Schließlich haben wir wieder alle Teams zusammengestellt.

Besonders freuen wir uns auf unsere beiden Neuzugänge bei den Herren :
- Thomas Hävemeier kehrt nach einigen Jahren aus Petershagen wieder in die 1. Herren zurück und wird für die Mannschaft eine echte Verstärkung sein.
- Thomas Pflug, der bei uns schon seit Jahren als Jugentrainer aktiv ist, wird die 2. Herren verstärken.

Weiterhin ist zu berichten, daß wir in der neuen Saison auch eine Senioren 60 Mannschaft melden. Diese wird in der Niedersachsenliga starten, in der auch unser Nachbar TS Rusbend spielt.
Für diese Mannschaft sind die Spieler Rainer Krebs, Jens Pohl, Roland Albrecht, Elmar Schneider und Karl-Heinz Oetterer vorgesehen und Manni Bonhagen steht im Ersatzfall bereit.

Am Schluß der Veranstaltung gab es dann noch einen Ausblick auf eine Menge an geplanten Veranstaltungen.

Frank Wilkening
TT-Abteilungsleiter

News von:Frank_w 13.06.2018
Bezirksgruppen freigeschaltet
TT_Staffeln_2018-2019_Bezirk

Seit heute sind die Gruppen der neuen Saison auf Bezirksebene freigeschaltet. Im angehängten Bildchen könnt ihr euch einen Überblick verschaffen, wie sich die Herren-Gruppen zusammen setzen.

News von:Jens 12.06.2018
Kreisrangliste am Samstag, 09. Juni findet nun in Helpsen statt!

Wegen einer Doppelbelegung der Obernkirchener Sporthalle, kann die in Obernkirchen geplante Kreisrangliste dort nicht stattfinden. Die Rangliste findet nun in der gr. Kreissporthalle in Helpsen statt. Der TV Bergkrug wird die Rangliste ausrichten und auch eine umfangreiche Kantine bereitstellen.

News von:Volker 06.06.2018
Wir trauern um Anja Leidig

Am vergangenem Sonnabend, d. 02. Juni ist unsere TVB-Tischtenniskameradin Anja Leidig im Alter von nur 34 Jahren verstorben. Anja hatte schon seit Jahren mit einer Krankheit zu kämpfen. Trotzdem ließ sich Anja nie unterkriegen und war, wenn es irgendwie ging, auch beim Tischtennis immer dabei. So nahm sie auch eine Woche zuvor noch beim Vorgabeturnier teil, weil sie einfach gerne zum Tischtennis ging.
Den schönen Kuchen mit TVB-Emblem, den sie mit ihrem Mann Thomas mitbrachte, haben alle, die da waren, noch in bester Erinnerung. Sie war voller Vorfreude, weil an diesem Wochenende ein großer Familienurlaub nach Kroatien starten sollte. Doch ihre Krankheit war schließlich zu stark.

Unser Mitgefühl gilt ihrem Mann Stefan sowie ihren Angehörigen.
Wir werden Anja stets in guter Erinnerung behalten.



Frank Wilkening
TVB-TT-Abteilungsleiter

News von:Frank_w 06.06.2018
Die Jugend gibt den Ton an beim Vorgabeturnier: Nicole Orlowski siegt vor Jakob Pflug !
Vorgabe 2018 Nicole

Am gestrigen Sonnabend fand bei sommerlichen Temperaturen unser Vorgabeturnier in der soeben wieder geöffneten großen Halle statt. Der Reiz des Turnieres besteht darin, daß Spieler/-innen mit geringeren QTTR-Werten eine Punktvorgabe gegen Spieler mit hörerem Wert bekommen. Das bedeutet, daß es oft 7:0 für den unterklassigen Spieler beim Satzanfang steht und der höherklassige Spieler sich dann nicht mehr viele Fehler erlauben kann....
Seit ein paar Jahren spielen wir das Turnier nach dem Schweizer System . Dies hat zur Folge, daß alle Spieler fast gleichmäßig fertig wurden.
Ingsgesamt wurden 8 Einzelrunden gespielt und nach jedem Durchgang konnte man gespannt sein, wie nun die Rangfolge aussieht.
Zur allgemeinen Überraschung standen mit Nicole Orlowski und Jakob Pflug völlig verdient zwei Jugendspieler im Endspiel. Auch im Endspiel spielte Nicole groß auf und siegte nach tollen Angriffsbällen mit 3:0. Glückwunsch an beide, da habt ihr ein tolles Turnier gespielt!!
Gemeinsame Dritte wurden Rufus Wilkening und Björn Dierks.
Im ausgelosten Doppelwettbewerb gewannen Rufus Wilkening/Jakob Pflug.

Im Anschluss gab es mit allen Teilnehmern noch ein zünftiges Mettessen und wir hatten reichlich Zeit zum Fachsimpeln.

Vielen Dank an alle Kuchen-u. Salatspender!

Und mein besonderer Dank geht an Jens für die wieder bestens durchgeführte Veranstaltung!

News von:Frank_w 27.05.2018
Große Halle ab sofort wieder offen!! - Vorgabeturnier auch in der großen Halle!!

Gute Nachricht :
die große Halle ist seit heute wieder geöffnet. Somit findet das Tischtennis-Training ab Freitag wieder "normal" statt, also freitags komplett wieder in der großen Halle und montags teilweise in der kleinen und großen Halle.

- das Vorgabeturnier findet am Sonnabend daher auch wie ursprünglich geplant in der großen Halle statt.


Frank Wilkening

News von:Frank_w 23.05.2018
Spartenversammlung am 8. Juni um 20.00 Uhr im TVB-Tennisheim


An die Mitglieder der TT-Sparte des TV Bergkrug

Einladung

Zur diesjährigen Spartenversammlung am 08.06.2018 lade ich als Spartenleiter herzlich ein und hoffe auf ein zahlreiches Erscheinen. Beginn ist um 20:00 Uhr im Tennisheim hinter der Kreissporthalle.

Wie immer wird es auch einen Rück- und Ausblick geben, unter anderem werden die Mannschaftsaufstellungen für die neue Saison festgelegt. Die Mannschaftsführer bitte ich um einen kurzen Bericht über das Abschneiden ihrer Teams.

Gerade die Mannschaftsaufstellung ist ein wichtiger Bestandteil dieser Veranstaltung, daher hoffe ich auf konstruktive Beteiligung.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Feststellung der Anwesenden
3. Bericht der Mannschaften
4. Bericht des Jugendwartes
5. Bericht des Materialwartes
6. Bericht des Pressewartes
7. Bericht des stellv. Spartenleiters (Kassenwart)
8. Bericht des Festausschusses
9. Bericht des Spartenleiters
10. Mannschaftsaufstellung 2018/2019
11. Verschiedenes

Für weitere Tagesordnungspunkte erbitte ich Vorschläge bis zum 31.05.2018 per Email: frank.wilkening@bergkrug.de oder unter Tel. 05721/6912

Sportliche Grüße

Frank Wilkening
TVB-TT-Abteilungsleiter

News von:Frank_w 17.05.2018
Vorgabeturnier am 26.05.2018

Ende Mai ist es wieder soweit, das diesjährige Vorgabeturnier des TVB steht an.

Eingeladen sind alle Erwachsenen Mitglieder des TVB und die schon als Ersatz in Erwachsenen-Mannschaften vorgesehenen Jugendlichen/Schüler. Eine eMail mit einer Einladung ist soeben an alle betroffenen raus gegangen. Sollte jemand keine eMail erhalten haben, bitte direkt bei mir melden.

Je vielfältiger das Teilnehmerfeld, desto interessanter das Turnier. Aus diesem Grund ist jeder Teilnehmer gern gesehen, egal ob groß oder klein, alt oder jung, männlich oder weiblich, Profi oder Beginner!

Für die Punktvorgabe ist die Differenz der Q-TTR Werte ausschlaggebend (im Doppel entsprechend die Differenz des Q-TTR-Schnitt der Doppelpartner). Je 50 Punkte Differenz gibt es pro Satz 1 Punkt Vorsprung. 7 Punkte pro Satz ist in allen Fällen die maximale Vorgabe.

Die Punktvorgabe macht das Turnier natürlich besonders interessant für Neueinsteiger oder Spieler, die eine schlechte Saison hinter sich haben.

Um eine frühzeitige Anmeldung wird gebeten, um das Turnier optimal planen zu können. Eine spontane Anmeldung am 26.05. ist natürlich im Einzelfall immer möglich.

News von:Jens 08.05.2018
Kreispokalendrunde: Kreispokalsieg für unsere 1. Jugend
Kreispokal 2018 Jugend

Rufus, Jasper, Jakob und Jan wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten im Halbfinale gegen die starken Luhdener und im Finale gegen das ebenfalls starke Team aus Rodenberg mit 5:2 bzw. 5:3 gewinnen. Glückwunsch!

Damit ging ein langer Tag in Algesdorf erfolgreich zu Ende. Vielen Dank an den austragenden TSV Algesdorf, der mit 8 Tischen optimale Spielbedingungen geschaffen hatte und auch für die Verpflegung bestens gesorgt hat.

News von:Volker 01.05.2018
Kreispokalendrunde: Platz 2 für unsere Mädchenmannschaft
Kreispokal 2018 Mädchen

Für Nicole, Luna und Vanessa gab es ebenfalls einen feinen zweiten Platz. Nach dem knappen Erfolg unserer Mädchen gegen Algesdorf waren die Mädchen aus Rusbend im Endspiel überlegen und konnten 5:3 gewinnen.

News von:Volker 01.05.2018
Kreispokalendrunde: Platz 2 für unsere 1. Schülerinnenmannschaft
Kreispokal 2018 Schülerinnen 1

Emily, Alicia und Lea haben einen feinen zweiten Platz erreicht und im Endspiel gegen Algesdorf beim 4:5 toll gespielt.

News von:Volker 01.05.2018
Kreispokalendrunde: Platz 3 für unsere 2. Schülerinnenmannschaft
Kreispokal 2018 Schülerinnen 2

Hanna, Lisa, Marie und Alena haben toll gespielt und konnten einen Pokal und T-Shirts mit nach Hause nehmen.

News von:Volker 01.05.2018
Kreispokalendrunde: Platz 4 für unsere Schülermannschaft
Kreispokal 2018 Schüler

Für Matti, Tim und Max war das Erreichen der Endrunde bereits ein Erfolg. Dafür gab es zur Belohnung T-Shirts.

News von:Volker 01.05.2018
TT-Erwachsenentraining am 20.4. fällt aus!

Liebe Tischtennisfreunde,
bekanntlich finden alle unsere Aktivitäten in der kleinen Halle statt aufgrund des Wasserschadens in der großen Halle. Morgen, am Freitag, d. 20. April, findet das Schüler u. Jugendtraining ab 17:30 Uhr auch statt, die Halle steht uns aber dann nur bis 20 Uhr zur Verfügung, da die Hobbyfußballer, die ansonsten immer freitags in der kleinen Halle sind, morgen ab 20 Uhr die Halle nutzen.
Am nächsten Montag, d. 23.4. und am Freitag, d. 27.4., ist auch für die Erwachsenen wieder in der kleinen Halle Training.

News von:Frank_w 19.04.2018
6x TVB in der Endrunde

Das Final Four im Schaumburg-Pokal der Nachwuchsmannschaften findet am 29.04.2018 in Algesdorf statt. Für diese Endrunde haben sich insgesamt 6 TVB-Teams qualifiziert.

Bei den Jungen hat es unser Team 1 die K.o.-Runde überstanden und damit den Einzug in die Endrunde geschafft, Team 2 ist leider ausgeschieden. Bei den Mädchen ist unser Team direkt für die Endrunde qualifiziert, da insgesamt nur 3 Teams gemeldet wurden. Bei den Schülern hat unser Teams 1 zwei K.o.-Runden überstanden und damit die Endrunde erreicht, Team 2 ist leider ausgeschieden. Bei den Schülerinnen sind sogar alle 3 TVB Teams in der Endrunde dabei, hier wurden insgesamt nur 4 Teams gemeldet.

Die Kids freuen sich schon auf die Endrunde, bekommt doch jeder Teilnehmer ein tolles T-Shirt vom Kreis spendiert.

News von:Jens 18.04.2018
36:32 und doch verloren

Das letzte TVB Punktspiel dieser Saison bestritt die 6.Herren gegen die fünfte Vertretung aus Rodenberg. Platz 2 gegen 3 versprach schon im Vorfeld ein heißes Duell, und so kam es dann auch ...

Die Doppel liefen gleich prima für uns. Felix und Ingo punkten fast schon gewohnt, und auch Joachim und Florian sacken einen Zähler ein. Jens und Jan müssen im Fünften leider nach 10:12 dem Gegner gratulieren.

Dann geht es recht ausgeglichen weiter. Jens gratuliert Ranzow und Felix sticht Brückner aus. Florian gratuliert Bruns und Joachim ringt den alten Haudegen Köhler nieder. Jan behält im Nachwuchsduell gegen Bahe die Oberhand und Ingo muss Hoffmann nach 10:12 im Fünften gratulieren. Auch Felix merkt im nächsten Einzel, dass wir fünfte Sätze heute irgendwie nicht können, erneut 10:12 für den Gegner.

Wahnsinn, wenn die vier Fünfsatzniederlagen anders rum ausgehen, steht es 9:1. So ist bei 5:5 immer noch alles offen. Und es soll so weiter gehen. Jens schlägt ebenfalls Brückner, dafür unterliegt Joachim Bruns ... natürlich im Fünften. Dann holt auch Flo einen Punkt gegen Köhler, aber nebenan verzweifelt Jan am Anti von Hoffmann. 7:7. Ingo liegt 2:0 gegen Bahe vorne, das sieht gut aus. Dann plötzlich wie abgeschnitten geht nix mehr. Die nächsten drei Sätze gehen weg.

Also mit 7:8 ins Abschlussdoppel. Was für ein enges Ding. 11:5, 9:11, 11:9. Jetzt den nächsten Satz zu machen, sonst geht es wieder in den Fünften. Wie die Maus vor der Schlange spielen Felix und Ingo wie gelähmt, 5:11. Das kann doch nicht die siebte Niederlage im Schlusssatz werden ... es geht hin und her bis zum 8:10, dann zwei super Punkte. 10:10 und noch ein Punkt. Jetzt haben wir es gleich, Aufschlag, Schupf, Topspin, Hoher Ball, mach ihn ... er macht ihn nicht. Felix donnert daneben. Dann gehen auch noch die nächsten zwei Punkte weg und die Köpfe werden geschüttelt.

Was für eine bittere Pille, bei 36:32 Sätzen haben wir 7:9 verloren. Allen sieben Fünfsatzspiele holt der Gegner. Gut, dass es eigentlich um nix mehr ging. Nach dem Spiel blieben die netten Gäste noch zu einem kleinen Snack und man plauderte in geselliger Runde. Bis zur nächsten Saison müssen wir unbedingt den Fünften üben!

News von:Jens 15.04.2018
TVB 1 mit Auswärtsniederlage in Rodenberg
Martin Lange

Zum Saisonabschluß spielte die Erste am Freitagabend gegen die SG Rodenberg. Jasper und Hans-Jürgen aus der Zweiten als Ergänzung. Bei einem Sieg konnte noch Platz 6 in der Bezirksliga eingefahren werden. Nach den Doppeln diesmal ein 1:2 Rückstand (nur Martin/Thomas gewannen). Dann ging es blitzschnell. Dreimal bum, bum, bum und Rodenberg führte mit 5:1. Nicht einmal ein Satzgewinn bei Marc`s Niederlage gegen R. Schäfer, Martin`s Einzel gegen J.-Ph. Köhler und Rufus`s Spiel gegen O. Müser. Das sah nicht gut aus. Thomas mit Kämpferherz gegen Kubitza, der siegte jedoch am Ende mit 3:2. Jasper brachte wieder Licht ins Dunkel mit einer starken Leistung beim 3:1 gegen H. Meier. Auch Hans-Jürgen mit einem feinen 3:1 gegen Chr. Regert brachte uns wieder auf 3:6 heran. Geht hier doch noch Etwas. Martin dann dreimal knapper Sieger gegen R. Schäfer brachte das 4:6. Marc anschließend mit richtiger Taktik gegen starken J.-Ph. Köhler, der siegte jedoch am Ende mit 3:1. Die nächsten beiden Spiele brachten keine Wende mehr im Spiel. Thomas unterlag O. Müser mit 1:3, mit dem gleichen Ergebnis verlor Rufus gegen J. Kubitza. Endstand somit: SG Rodenberg 9 vs TVB 4. Vielen Dank noch an den Gastgeber für die Kaltgetränke nach dem Spiel. Damit haben wir in der Abschlußtabelle Platz 7 erreicht. Eine super Leistung nach dem schlechten Start mit 0:10 Punkten. Nach dem Spiel ging es noch in ein amerikanisches Restaurant (5 Sterne*****) in der Jahnstr. in Stadthagen wo wir die Saison ausklingen ließen.

News von:Martinl 15.04.2018
TVB 1 unterliegt Algesdorf 3 im letzten Heimspiel
Rufus

Am Montag Abend fand das letzte Heimspiel der Ersten gegen die Drittvertretung vom TSV Algesdorf in der kleinen Halle statt. Nach dem gesicherten Klassenerhalt konnten wir befreit aufspielen. Aus der zweiten Mannschaft ergänzte Jasper die Mannschaft. Nach den Auftaktdoppeln lagen wir mit 2:1 in Führung (Thomas/Martin 3:2 gegen Schneeloch/Krull und Marc/Rufus 3:0 (!) gegen Paul/Pfannkuche. Anschließend drehte Martin noch sein Einzel gegen F. Paul nach 1.2 Satzrückstand und brachte es mit 11:8 im fünften nach Hause. Marc auf Augenhöhe mit Schneeloch, es reichte jedoch nicht ganz zum Sieg. Thomas dann unglücklicher zweiter Sieger beim 2:3 (9:11 im fünften) gegen "Theo" Lohmeier. Rufus mit richtiger Taktik gegen L. Krull, brachte die 4:3 Führung. Max fand kein Rezept gegen Altmeister Elmar Schneider. Auch Jasper konnte das Abwehrbollwerk St. Pfannkuche nicht bezwingen (1:3). Halbzeitpause: Der Gast leicht in Führung mit 5:4. Das sah schon wesentliche besser aus wie im Hinspiel (2:9). Weiter ging es mit Martin Spiel gegen Schneeloch. Erster Satz für Martin (11:9), dann ging jedoch nichts mehr. Am Ende Tim Schneeloch verdienter Sieger. Irgendwie war dann die Luft raus aus dem Spiel. Es folgten jeweils 0:3 Niederlagen von Marc gegen F. Paul, Thomas gegen L. Krull sowie Rufus gegen "Theo" Lohmeier. Somit war der Gast aus Algesdorf mit 9:4 siegreich. Trotzdem haben wir eine gute Leistung abgeliefert. Nach dem Spiel gab es noch Kaltgetränke, die wir gemeinsam mit unseren Gästen aus Algesdorf verzehrt haben.

News von:Martinl 15.04.2018
Die 1. Damen hat fertig

Im letzten Punktspiel gegen Rodenberg legten wir am Dienstag noch einmal ein klares 8:2 auf den grünen Tisch des Hauses. Silke musste Silvia Constien gratulieren und Verena kam gegen Vanessa Fuchs (Noppe mit Schlägerdrehen – ganz ganz übel) nicht an, alle anderen Spiele waren unsere. Erwähnenswert sind insbesondere Nadines Spiel gegen Vanessa Fuchs, das mit ganz viel Konzentration und Köpfchen was wurde, und Kirstens Spiel gegen Ilse Köhler, in dem im 4. Satz fast alle „Busche-Dinger“ (diese Schüsse, bei denen Kirsten anschließend immer quer über dem Tisch liegt) saßen und einen Punkt brachten. Sehr schön zu gucken! Verena und Silke siegten souverän gegen Diane Hildenhagen und Ilse Köhler, die Doppel waren auch unsere – und dann hatten wir fertig.

Wir sind diese Saison, wie schon im letzten Spielbericht erwähnt, erstmals MEISTERINNEN geworden. Und wir wollen es tatsächlich tun - aufsteigen... Einmal eine Runde in der höheren Spielklasse drehen und gucken, wie die so drauf sind. Bezirksliga, wir kommen!

News von:Isrun 12.04.2018
4.Schüler sichert sich Punkt in Rodenberg

Gestern machten wir uns auf den Weg nach Rodenberg. Diesmal waren wir zu dritt, mit Marie, Alena und Sebastian. Rodenberg 2 ist zu viert angetreten.
Also nur ein Doppel am Anfang, bei dem Marie/Alena Preugschat und Pöhler gratulieren mussten.
Besser lief es im Einzel: Marie konnte alle ihre drei Spiele gewinnen, davon zwei Spiele sehr nervenstark in 5 Sätzen.
Alena und Sebastian steuerten noch jeweils einen Punkt bei und machten das Unentschieden perfekt.

Rodenberg 2 können wir nicht mehr überholen, die haben ein besseres Spielverhältnis. Somit läuft es auf einen 6.Tabellenplatz vor Algesdorf 3 und den Schülerinnen aus Rusbend heraus.

News von:Dirk 11.04.2018
Das läuft Bombe
Ingo Grone

Nicht zu stoppen ist derzeit die 6.Herren. Heute hatten wir die dritte Vertretung aus Messenkamp zu Gast. Aus dem Hinspiel war noch eine 9:6 Niederlage wieder gut zu machen.

Ohne zweimal Flo, dafür mit den richtigen Flow gingen wir heute zu Werke. Schon in den Doppeln haben wir alles richtig gemacht. Felix/Ingo machen das wie immer gut, Jens/Robin mit einem starken Punkt gegen Jutzi S./Röwe, und Joachim/Jakob fahren einen super Punkt gegen Doppel 3 ein. Wenn das mal kein guter Start ist. Das obere Paarkreuz hatte es heute schwer. Felix erwischt einen gebrauchten Tag und verliert beide Spiele. Jens muss nach super Spiel gegen Jutzi dem Gegner gratulieren, raubt dafür aber Dahs den letzten Nerv und holt einen wichtigen Punkt. Ingo darf sich heute 3-Punkte-Ingo nennen, macht zwei starke Dinger. Joachim kann das erste Einzel gewinnen, im zweiten war die Luft dann raus. Unsere Ersatzjungs machen das heute super und holen beide einen Punkt.

Damit haben wir den 9:4 Sieg in der Tasche und Platz drei in der Liga sicher. Das Abstiegsgespenst in also endgültig vertrieben ;) Nach dem Spiel fand dann mit den sehr netten Gästen eine kleine aber feine Mettorgie statt. Am nächsten Samstag haben wir zum Saisonabschluss dann die Tabellenzweiten aus Rodenberg zu Gast. Das wird ein richtig heisser Tanz zum Abschluss. Zuschauer sind natürlich gern gesehen!

News von:Jens 07.04.2018
Bergkrug II tritt Oben ohne auf...
Frank Wilkening

und holt doch noch einen Punkt gegen Hohnhorst.
Machen wir es kurz: Also oben nix, in der Mitte macht Jasper 2 starke Punkte, Olaf erkämpft einen.
Moritz ist als als Ersatz für Hans-Jürgen am Start und macht 2 dicke Dinger. Frank trägt einen bei.
Fehlen noch 2 Punkte. und die kommen ausgerechnet gegen Hohnhorsts Spitzendopel Schönfelder/ Jahn.
Jasper/ Olaf gewinnen ihr erstes Abschlußdoppel. Michael/ Heiner hatten das am Anfang schon vorgemacht.

News von:Heiner 07.04.2018
Spielverlegungen

Aufgrund der Sperrung unserer großen Sporthalle mussten für die kommenden zwei Freitage diverse Punktspiele verlegt werden. Entweder wurde das Spiel von der großen in die kleine Halle verlegt, oder es wurde mit der Gastmannschaft das Heimrecht getauscht.

Hier ein Überblick über alle Verlegungen, welche auch schon im Spielplan geändert wurden:

06.04. - 17:45 Uhr - 2.Schüler - TSV Algesdorf (wS) (kleine Halle)
06.04. - 20:00 Uhr - 2.Herren - TuS Germania Hohnhorst (kleine Halle)
06.04. - 20:00 Uhr - 8.Herren - TuS Concordia Hülsede III (kleine Halle)

06.04. - 18:15 Uhr - TS Rusbend - 4.Schüler (Heimrecht getauscht)
06.04. - 20:00 Uhr - TS Rusbend IV - 7.Herren (Heimrecht getauscht)

13.04. - 17:45 Uhr - 3.Schüler - TS Rusbend (kleine Halle)
13.04. - 20:00 Uhr - 3.Herren - TTC Wölpinghausen (kleine Halle) Achtung: Beginn korrigiert!

13.04. - 20:00 Uhr - TSV Ahnsen - 5.Herren (Heimrecht getauscht)
13.04. - 18:30 Uhr - TSV Egestorf - 1.Jugend (Heimrecht getauscht)
13.04. - 19:30 Uhr - TSV Hespe II - 2.Damen (Heimrecht getauscht)

News von:Jens 05.04.2018
Erwachsenenkreisrangliste am 7.4. fällt aus

Aufgrund des Wasserschadens in der großen Halle fällt die Erwachsenenkreisrangliste am 7.4. ersatzlos aus.

News von:Frank_w 02.04.2018
Große Halle bis auf Weiteres gesperrt ! Wir weichen freitags auf die kleine Halle aus

Leider ist die große Halle wg. eines Wasserschadens erneut gesperrt - diesmal bis auf Weiteres.
In der letzten Woche fand eine erweiterte TVB-Vorstandssitzung statt, in der es um die Regelung der Hallenzeiten ging.
Montags werden wir beginnend mit den Beginnern ab 16:30 Uhr - 17:45 Uhr , danach ab 17:45 Uhr - 19:30 Uhr mit den Schülern/Jugendlichen und ab 19:30 Uhr - 22 Uhr mit den Erwachsenen in der kleinen Halle sein.

Freitags sind wir vorerst ebenfalls in der kleinen Halle : von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr trainieren die Schüler/Jugendlichen, ab 19:30 Uhr bis 22 Uhr die Erwachsenen.
Freitags finden am 6.4 und 13.4. noch Heimspiele statt. Bei den Erwachsenen spielen am 6.4. ab 20 Uhr die 2. Herren gegen Hohnhorst und die 8. Herren gegen Hülsede, das Spiel der 7. Herren findet in Rusbend statt. Da die Halle mit 2 Heimspielen voll ist, ist leider kein Training am 6.4. möglich.Gerne sind aber Zuschauer zu den Spielen willkommen!
Am 13.4. versuchen wir gerade noch , Heimspiele auswärts auszutragen, so wird die 2. Damen voraussichtlich in Hespe spielen, das Spiel der 5. Herren soll möglichst in Ahnsen stattfinden und das Spiel der 1. Jugend soll auch möglichst auswärts stattfinden. Wenn dies klappt, ist am 13.4. auch Training möglich. Eine Info wird auf alle Fälle vorher noch eingestellt.

Ab Freitag, dem 20.April ist dann "nur" noch Training -auch hier wird es noch eine Info wg. der Erwachsenentrainingszeit geben.

News von:Frank_w 02.04.2018
Nachwuchs im TVB
Emma Dolz 2

Am vergangenen Dienstag gab es mal wieder Nachwuchs beim TVB.

Am 27.03.2018 um 03:41 Uhr erblickte Emma Dolz das Licht der Welt. Der kleinen Emma und Mama Christine geht es gut. Unser neuer Erdenbürger brachte beim ersten Check 3.500g auf die Waage und das Massband zeigte 53cm an.

Gleich am Abend der Geburt haben wir mit dem stolzen Papa Florian das freudige Ereignis beim traditionellen Babypinkeln standesgemäß begossen.

Mittlerweile sind Mama und Tochter zu Hause und klein Emma lernt ihre neue Umgebung kennen. Wir wünschen den jungen Eltern viel Freude und eine tolle Zeit mit klein Emma!

News von:Jens 31.03.2018
Ein paar schöne Ostertage - am 6. April geht das Training wieder los

Wie ja alle wissen, sind die Hallen in den Osterferien geschlossen.
Ich wünsche denjenigen, die in den Ferien in Urlaub fahren oder einfach ein paar freie Tage haben, eine schöne Zeit und ansonsten allen angenehme Ostertage!
Nach den Ferien geht das Training dann am 6. April los und die letzten Spiele der Saison stehen auf dem Plan.

News von:Frank_w 18.03.2018
Tischtennisspieler können auch Boule - Jetzt wieder für die SG-Meisterschaft anmelden!!

Während die TT-Saison sich so langsam dem Ende zuneigt, startet die Boule-Saison bald wieder.
Bereits zum 14. Mal organisiert der TVB die Samtgemeindemeisterschaft, gespielt wird - wie immer - auf der Bouleanlage neben den Tennisplätzen des TVB.
Eine Mannschaft besteht aus mind. 3 Spielerinnen/Spielern(besser: mind. 4 oder 5 Spieler).
zunächst wird wieder in Vorrundengruppen gespielt, anschließend ist eine Vorrunde vorgesehen. Die Endrunde der letzten 8 findet am Freitag, d. 15. Juni statt.

Ich nehme bis zum 6. April wieder gerne Anmeldungen aus der TT-Abteilung entgegen(per mail an frank.wilkening@bergkrug.de)und stehe auch für Fragen gerne zur Verfügung.

Frank Wilkening

News von:Frank_w 18.03.2018
3. Herren : mit Rumpfaufgebot ist nichts auszurichten
Ulrich Speisekorn

Von gleich 3 Spielen der 3. Herren, die im 3. Monat des Jahres(März) stattfanden, ist zu berichten:
am 2. März fuhren wir nach Ohndorf,um gegen die dortige Spielgemeinschaft Rehren/Ohndorf 2 zwei sogenannte Pflichtpunkte einzufahren. In diesem Spiel fehlte bei uns nur Simon(dafür Fynn im Einsatz).Trotz einiger Gegenwehr sprang am Schluß ein 9:4 Sieg für uns raus.
Vorgestern-also am 16.3. dann das Heimspiel gegen Bad Nenndorf 2. Außer Dennis fehlten kurzfristig auch noch Simon und Frank, da beide in der 1. Herren einsprangen.Vielen Dank an Manni, Uli und Felix.
Endstand 4:9 aus TVB-Sicht.Punkte erzielten Andreas, Moritz(2) und das Doppel Andreas/Karl-Heinz

Am heutigen Sonntag gings weiter....mit allergrößten Personalschwierigkeiten.
Außer Andreas fehlte kurzfristig krankheitsbedingt Simon. Uli spielte dankenwerter Weise wieder mit. Woran ich mich nicht erinnern kann, ist, daß unsere Mannschaft leider nur zu fünft spielen mußte, da ein weiterer Ersatz nicht zur Verfügung stand.
Endstand 1:9. Ehrenpunkt durch Uli, danke , daß du wieder eingesprungen bist.

Mit 17:17 Punkten steht das Team auf dem 6. Platz - gut, daß nur noch 1 Spiel ansteht bei diesen extremen Aufstellungsproblemen.

News von:Frank_w 18.03.2018
TVB 1 unterliegt dem TSV Hespe im Derby
Marc Rojahn

Nachzutragen ist noch das Spiel von der Ersten vom Freitag, 09.03, gegen den TSV Hespe. Hier ergänzten uns Jasper und Olaf aus der Zweiten. Doppel 1:2 aus TVB Sicht. Marc/Max konnten Terrey/Tegtmeyer bezwingen. Unglückliches 9:11 im fünften von Martin/Thomas gegen Schildmeier/Lieske. Auch Jasper und Olaf mußten Henselewski/Nötzel gratulieren. Martin ist erfolgreich gegen Tegtmeyer, Marc unterliegt jedoch Terrey. Thomas dreimal 9:11 gegen Chr. Lieske. Auch Max kommt gegen Schildmeier nicht so wirklich ins Spiel. Zwischenstand 2:5. Jasper spielt gut mit gegen Materialspieler Nötzel, unterliegt jedoch mit 1:3. Auch Olaf muß Henselewski gratulieren. Macht 2:7 bei Halbzeit. Martin verliert anschließend die ersten beiden Sätze unglücklich gegen Terrey, in Satz drei geht dann nichts mehr. Marc sehr souverän beim 3:0 gegen Tegtmeyer. Guido Schildmeier setzt jedoch den Schlusspunkt beim 3:0 gegen Thomas. Endergebnis 3:9.

News von:Martinl 18.03.2018
TVB 1 schlittert zum Klassenerhalt

Am Freitagabend stand für die Erste (Martin, Marc, Max, Thomas, Frank W. und Simon) das wichtige Auswärtsspiel in Bad Münder an. Die Strassenverhältnisse waren alles andere als gut (Schneechaos). Es kamen aber alle Spieler rechtzeitig in Bad Münder an. Bei optimalen Spielbedingungen (geheizte Halle und viel Platz) konnte es pünktlich um 20.15 h losgehen. Die Eingangsdoppel brachten uns eine 2:1 Führung (Martin/Thomas und Marc/Max) waren erfolgreich. Frank/Simon mit guten Ansätzen gegen Müller/Schendel, es reichte aber nur zu einem Satzgewinn. Oben dann 1:1. Marc holt ein 0:2 gegen Severit auf, im fünften geht jedoch nicht mehr so viel. Martin muß alle Register ziehen beim 11:9 im fünften gegen starken Bannert. Max gewinnt den ersten Satz gegen Materialspieler Grothe, dann geht auch hier nichts mehr. Spielstand 3:3. Auch Thomas muß Müller gratulieren. Jetzt sticht unser Joker. Simon ganz stark beim 3:2 gegen Schendel (nach 1.2 Satzrückstand). Frank kann jedoch den Angriffswirbel von Baumgardt nicht sehr viel entgegensetzen beim 0:3. Halbzeitpause: 5:4 für den Gastgeber. Alles noch drin. Weiter gehts mit Severit gegen Martin. Martin kommt schwerfällig ins Spiel und nach 6:10 im ersten Satz sah es nicht gut. Severit wird jedoch etwas übermütig und verschlägt einen Ball nach dem anderen. Ganz sicheres 12:10 für Martin und das Match dann mit 3:0 gewonnen. Wieder holt Marc ein 0:2 Satzrückstand auf, diesmal gegen Bannert. Leider ähnlicher Spielverlauf wie schon gegen Severit, im fünften geht dann nicht mehr soviel. 11:4 für Bannert. 6:5 für Bad Münder. Danach muß Thomas Grothe gratulieren, kommt überhaupt nicht ins Spiel. Max ringt jedoch Müller beim 3:0 nieder. Frank ganz stark beim 3:0 gegen Schendel, bringt das 7:7. Simon muß dann jedoch Baumgardt gratulieren nach einem 0:3. Spielstand 7:8. Abschlußdoppel: Severit/Bannert gegen Martin/Thomas. Schlechter Start in Satz 1, aber noch mit 12:10 gewonnen. Satz 2 jedoch mit 11:6 an Bad Münder. Satz 3 geht wieder an den TVB (Thomas kommt immer besser ins Spiel). Satz 4, Spielstand 9:9, dann Fehlaufschlag von Severit. Matchball für den TVB. Der wird genutzt mit einer knallharten Vorhand von Thomas. Hurra. 8:8 Unentschieden. Super Mannschaftsleistung. Alle Spieler am Erfolg beteiligt. Damit ist der Klassenerhalt endgültig gesichert. Vielen Dank noch an den Gastgeber für die Kaltgetränke während und nach dem Spiel. Nach einer etwas längeren Rückfahrt sind wir alle wieder gut nach Hause gekommen.

News von:Martinl 18.03.2018
1. Damen: Sieg in Steinbergen gegen die dortige 3.

<<<< So sehen Meisterinnen aus.....

Die Ladies von Steinbergen III versuchten noch, uns mit vielen leckeren Dingen zu bestechen (besonders grandios: der fluffige Tomatendip), aber es nützte ihnen nix – wir haben Freitagabend in Steinbergen klar mit 8:3 gewonnen. Ich war auch nach Wochen mal wieder mit von der Partie und steuerte im Doppel einen Punkt für Steinbergen bei, und auch Silke sorgte dafür, dass Steinbergen nicht völlig unterging. Nadine, Verena und Kirsten hingegen ließen in Stonemountain nix anbrennen, wobei insbesondere Kirstens Auftritt gegen Manuela Reese zu erwähnen ist, bei dem sie anfangs überhaupt keine Schnitte sah und 0:2 zurück lag. Dann platzte der Knoten, durch was auch immer, und Frau Busche bog mal wieder ein Spiel.
Mit diesen 2 weiteren Pünktchen sind wir nun für unsere direkten Verfolgerinnen Steinbergen II und Lindhorst I uneinholbar geworden, d.h. wir stehen schon vor den letzten Spielen als MEISTERINNEN fest!

News von:Isrun 18.03.2018
6:4 Heimerfolg gegen Rusbend

Gestern hatte die 4.Schüler die Schülerinnen von der TS Rusbend zu Gast.

Anfangs sah es gar nicht gut aus: Beide Doppel Marie/Lisa gegen Janze/Siebert K. und Simon/Sebastian gegen Bovens/Siebert A. gingen in fünf Sätzen verloren.
Marie musste im ersten Einzel Malina Janze gratulieren. Zwischenstand somit 0:3.
Dann aber kam die Wende. Die nächsten 4 Einzel gingen an uns! Gegen die starke Malina Janze hatte Lisa noch kein Rezept und verlor ihr Spiel.
Simon und Sebastian machten aber mit zwei Siegen am Ende die Sache klar. 6:4 für den TVB!

Das war wirklich ein spannendes Spiel mit schönen Ballwechseln. Toll gemacht!

News von:Dirk 10.03.2018
2. Jugend erfolgreich gegen TS Rusbend
Luna

Gestern Abend spielte die 2. Jugendmannschaft (Nicole, Dorian, Vanessa, Luna) das Lokalderby gegen die TS Rusbend. Bei einer doch recht kühlen Temperatur in der Kreissporthalle sprang am Ende ein 6:3 Erfolg heraus. Das Doppel Nicole/Dorian, Nicole (3), Dorian (2) holten die Punkte. Vanessa und Luna zeigten gute Leistungen, doch am Ende reichte es nicht ganz zu einem Einzelsieg. Nach diesem Sieg bleibt die 2. Jugend auf dem 2. Tabellenplatz. Weiter so.

News von:Martinl 10.03.2018
Am 09.03. ist TVB-Mitgliederversammlung

Liebe Tischtennisfreunde,
am morgigen Freitag ist in der Halle ganz normal Training und es finden ja auch einige Punktspiele statt. Wer morgen mit dem Training einmal pausieren und stattdessen die jährliche TVB-Mitgliederversammlung besuchen möchte, der ist herzlich eingeladen um 19:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Südhorsten(ehem. Sportpark)in der Wiesenstr.

Frank Wilkening
TT-Abteilungsleiter

News von:Frank_w 08.03.2018
Weitere Pokalspiele der Jugend und Schüler terminiert


Nun sind auch die noch offenen Paarungen terminiert. Für die Endrunde am So. 29.04.2018 in Algesdorf qualifizieren sich alle Teams, die bis ins Halbfinale kommen.

Jungen Viertelfinale:
- Hohnhorst gegen TVB Team 1 am Mo. 16.04.2018
- Luhdener SV gegen TVB Team 2 am Mi. 04.04.2018

Schüler Achtelfinale:
- Lauenau Team 2 gegen TVB Team 1 am Mi. 14.03.2018
- TVB Team 2 gegen Hohnhorst am Fr. 16.03.2018

Mädchen:
Unser Team ist bereits für die Endrunde qualifiziert.

Schülerinnen:
Unsere drei Teams sind bereits für die Endrunde qualifiziert.

News von:Jens 08.03.2018
Ausgeglichenes Punktekonto
Florian Dolz

Seit Freitag haben wir mit der 6.Herren wieder ein ausgeglichenes Punktekonto. Gegen ersatzgeschwächte Gäste aus Deckbergen konnten wir ein ungefährdetes 9:3 einfahren.

Auch auf unserer Seite hatten wir am Freitag aufgrund der Grippewelle Ausfälle, die wir aber mit unserem Nachwuchs wieder perfekt ausgleichen konnten. Alle haben zum Sieg beigetragen und Punkte eingefahren. Neben einem abgegebenen Doppel war nur die Deckberger Nummer 1 Gaston Kunze eine zu harte Nuss für uns.

Damit haben wir im Abstiegskampf jetzt beste Karten. Vier Spiele stehen noch aus. Mal schauen, ob wir noch ein paar Punkte sammeln können.

News von:Jens 04.03.2018
Am Montag, 05.03.2018, ab 19:30 Uhr Training der Erwachsenen an 4 Tischen möglich

Da 3 Heimspiele am Montag stattfinden, stehen ab 19:30 Uhr für den Trainingsbetrieb 4 Tische in der großen Halle zur Verfügung.
In der kleinen Halle spielen die 1.Damenmannschaft und die 5.Herren, die 2.Damenmannschaft weicht in die große Halle aus. Vielen Dank dafür.

News von:Volker 04.03.2018
TVB 1 bezwingt die Schwalben aus Tündern
Thomas Bergmann

Gestern Nachmittag ging die Reise für die Erste nach Tündern, genauer gesagt nach Afferde, in die dortige Sporthalle, wo wir unser Match gegen Tündern II bestritten. Pünktlich um 17.00 h erfolgte der Anpfiff. Der Start war nicht so optimal, nur Martin/Thomas mit einem Erfolg gegen Lambrecht/Heinemeier M. Marc dann anschließend dreimal knapp zweiter Sieger gegen Karjetta. Martin konnte jedoch Heinemeier besiegen und verkürzte auf 2:3. Rufus fand kein Rezept gegen starken Lambrecht und unterlag mit 0:3. Thomas war jedoch in Topform und lässt Seidensticker keine Chance. Auch Jasper souverän beim 3:0 gegen Oettken. Max ringt Heinemeier M. mit 3:2 (11:9 im fünften) nieder, bringt uns die Halbzeitführung mit 5:4. Oben ging dann nichts. Martin und Marc mußten ihren Gegnern (Karjetta und Heinemeier) gratulieren. Wie schon erwähnt, ein überragender Thomas heute. Klasse Match gegen Lambrecht. Thomas gewinnt mit 3:1, und wir gleichen zum 6:6 aus. Anschließend kann Rufus Seidensticker bezwingen. Max führt 2:0 gegen Oettken, vergibt jedoch 2 Matchbälle im dritten. Also in den vierten Satz hinein. Dasselbe Spiel. Wieder 2 Matchbälle vergeben. Auf in den fünften Satz. Jetzt ist Max jedoch cool, behält die Nerven und ist erfolgreich. Hurra, 8:6 Führung, ein Punkt ist sicher. Jasper führt locker mit 2:0 gegen Heinemeier M, plötzlich geht jedoch nichts mehr. Heinemeier M. gleicht zum 2:2 aus und führt auch am Anfang des 5. Satzes. Jetzt ist Jasper wieder im Spiel und gewinnt mit 11:7 am Ende. Damit haben wir das Match mit 9:6 gewonnen. Der Klassenerhalt ist damit so gut wie sicher. Wer hätte das gedacht nach 0:10 Punkten aus den ersten fünf Spielen. Erwähnenswert noch die Duschen in der Sporthalle, ein Wechselbad der Gefühle kalt/warm. Nach dem Spiel fuhren wir noch in den bekannten Lindenhof (Obernkirchen) wo wir es uns gut gehen lassen haben. Am Freitag steigt denn das Lokalderby gegen den TSV Hespe in der Kreissporthalle (09.03.18 um 19.30 h). Vielleicht gelingt uns ja eine Überraschung.

News von:Martinl 04.03.2018
Jugend-Kreisrangliste in Helpsen mit 94 Startern – Leo Sievert gewinnt

Am 3. März 2018 fand die dritte Rangliste der Saison in Helpsen statt. Trotz Erkältungswelle spielten insgesamt 94 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an 25 Tischen in insgesamt 16 Gruppen um Gruppensieg, Platzierung und um Erfahrungen zu sammeln.
Die Organisatoren der Rangliste - Dirk und Thomas, sowie Schorse hatten alles gut im Griff.
Insgesamt wurden 14 Gruppen eingeteilt und zusätzlich 2 Gruppen für Beginnerinnen und Beginner. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus 16 Vereinen.
In der ersten Gruppe konnte Leo Sievert (TTC Volksen) den letzten Gewinn der Rangliste bestätigen und wurde erneut Erster. Glückwunsch! Robin-Nick spielte in der ersten Gruppe und wurde bei 8 Startern Sechster. Weitere gute Ergebnisse konnten die folgenden TVB-Spielerinnen und –Spieler erzielen:
Alicia wurde in Gruppe 5 Dritte, Matti gewann ungeschlagen Gruppe 7, Luna wurde Dritte in Gruppe 8, Hanna wurde Zweite in Gruppe 13, Lea Zweite und Lisa Reinert Dritte in Gruppe 14. Bei den Beginnern konnte Carl-Jasper einen tollen zweiten Platz in der ersten Gruppe erzielen. Die zweite Gruppe gewann Eloisa und Alina wurde Dritte. Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank an alle Helferinenn und Helfer, die uns beim Auf- und Abbau unterstützt haben, an alle Betreuerinnen und Betreuer, die unsere Kids unterstützt haben und vielen Dank an unser tolles Kantinenteam, Britta, Corinna, Christine und Lars, sowie an alle Spender der leckeren Kuchen, Brezel, Cake-Pops, etc. Vielen Dank auch an die Sparkasse, die Volksbank in Schaumburg und an Getränke Damke für die Unterstützung.

News von:Volker 04.03.2018
2:2 Punkte aus dem Wochenende für die 2. Herren
Simon Gümmer

Freitag ein überraschender 9:3 Sieg gegen Messenkamp und tags drauf eine ebenso überraschende 1:9 Klatsche in Deckbergen-Schaumburg. Wie kommts ?
Das ist schnell eklärt: Messenkamp mit 2 Ersatzspielern, dabei ist entscheidend, dass die 1 fehlt.
Und am Samstag fehlen bei Bergkrug gleich 3 Stammspieler.
So kommen diese Kuriositäten dann schnell zustande.
Aber das tut uns nicht weh, der 4. Platz sieht immer noch gut aus. Nach der Osterpause haben wir noch 2 Auftritte und wollen diese Position dann verteidigen. So einfach mal als Saisonziel.

News von:Heiner 25.02.2018
eine glatte Niederlage in Ahnsen...
Dorian

hat sich die 2.Jugend am Donnerstag eingefangen.
Da lief nicht viel zusammen. Gründe dafür waren schnell herbeigeredet. Die Halle zu niedrig, der Boden zu rutschig, das Licht zu hell oder zu dunkel.
Und so kamen nur 3 Punkte zutande. Vanessa und Luna quälen sich einen Doppelpunkt zurecht. Luna und Nicole steuern noch einen Einzelpunkt hinzu. Die restlichen Spiele gingen verdient an den Gegner, der gestern einfach besser war.

News von:Heiner 23.02.2018
3. Herrren mit 9:1 Sieg gegen Liekwegen
Ulrich Speisekorn

Am letzten Montag trat die TVB-Drittvertretung gegen unsere Nachbarn aus Liekwegen an. Bei uns wieder 2 Mann Ersatz dabei - diesmal Uli und Thomas für Simon u. Dennis - trotzdem sind wir Favorit.
Dies konnten wir auch bestätigen, denn nur das Doppel Frank/Moritz war etwas neben der Spur.
Ansonsten nur TVB-Siege, auch wenn uns in einigen Spielen wirklich alles abverlangt wurde. Endstand also 9:1 und somit der erste Sieg in der Rückrunde. Mit 15:13 Punkten ist der Klassenerhalt zu 99% erreicht, beim nächsten Spiel in Rehren soll das letzte Prozent geholt werden. Danke noch an Uli u. Thomas für Einspringen.

News von:Frank_w 22.02.2018
Große Halle wieder geöffnet

Die Halle ist wieder geöffnet. Training und Punktspiele können - wie gewohnt - stattfinden.

News von:Volker 21.02.2018
Große Halle auch am 19.02.2018 wegen Defekt geschlossen - KEIN Erwachsenentraining möglich – Jugendtraining in der kleinen Halle!

Wegen des bestehenden Defektes in der gr. Halle ist die Halle auch am 19.02.2018 geschlossen.
Jugendtraining:
Alle Jugendlichen, Schülerinnen und Schüler, die montags von 17:45 – 19:30 Uhr in der gr. Halle trainieren, wechseln heute in die kl. Halle (17:45 – 19:30).
Erwachsenentraining:
Am Montag, dem 19.02.2018 ist KEIN Training für Erwachsene möglich. Die kleine Halle ist mit 2 Heimspielen der 3. Und 5. Herrenmannschaft voll belegt.
Über die weitere Entwicklung der Hallensituation halten wir euch auf dem Laufenden. Schaut dazu bitte auf diese Homepage.

News von:Frank_w 19.02.2018
4.Schüler gewinnt in Algesdorf

Lange hat es gedauert. Die Sätze und Spielergebnisse wurden besser und knapper, aber es hat bisher immer eine Kleinigkeit zum ersten Punkt gefehlt.
Aber gestern ist es dann passiert.
Die als Heimspiel angesetzte Begegnung gegen Algesdorf 3 wurde wegen unserer gesperrten Kreissporthalle nach Algesdorf verlegt. Vielen Dank nochmal an den TSV Algesdorf, dass es mit dem Heimrechttausch geklappt hat!!

Wir sind mit Marie, Dominik, Alena und Simon angereist. Unsere Gastgeber treten mit drei Spielern an, also wird nur ein Doppel am Anfang gespielt.
Marie und Dominik gewinnen das Doppel in 5 Sätzen und holen gegen Scheed/Müller den ersten Punkt.
Im Einzel kann Marie alle ihre drei Einzel gewinnen, sehr stark! Alena verliert ihr Spiel verdammt knapp gegen Müller in 5 Sätzen.
Dominik und Simon spielen jeweils 1:1 und liefern die noch fehlenden Punkte zum ersten Mannschaftsieg.

Endstand: Die 4.Schüler gewinnt 6:3

Herzlichen Glückwunsch, super gemacht!

News von:Dirk 17.02.2018
die Zweite macht eine Punktepause
Thomas Benke

In Todenmann-Rinteln war gestern nix drin.
Die Vierte, vertreten durch Ulli und Thomas erkämpfen einen Doppelpunkt. Michael zieht Heiner im Doppel mit durch und macht den 2. Doppelzähler.
Der Hans-Jürgen bessert seine Einzelbilanz gegen Arthur Fischer noch ein wenig auf. Und das war es dann auch schon.
Nun ja, die erste Niederlage seit Menschengedenken. Das ist zu verkraften.
Das nächste Wochenende mit Spielen gegen Messenkamp und Deckbergen-Schaumburg wird zeigen wo die Reise hingeht. Zwischen Tabellenplatz vier und fünf ist alles drin.

News von:Heiner 17.02.2018
3. Herren erkämpft 8:8 in Lauenhagen
Manfred Bonhagen

Gestern trat die 3. Herren zum Spiel in Lauenhagen an. Kurzfristig standen bei uns mit Simon und Dennis gleich 2 Spieler krankheitsbedingt nicht zur Verfügung - also keine optimalen Vorzeichen. Dafür im Einsatz erstmalig Manni aus der 5. und Jens aus der 6. - vielen Dank für euren Einsatz!!!
Los gings mit einem 1:2 aus den Doppeln, denn nur Moritz/Frank holen beim 3:0 gegen das Doppel 1 einen Zähler. Danach entwickelt sich ein enges Spiel, in dem sich keine Mannschaft wirklich absetzen kann.
Zur Halbzeit steht es nach Einzel-Siegen von Karl-Heinz, Moritz u. Frank 4:5 aus Bergkruger Sicht.

Nun wurde es richtig spannend : Frank im Duell gegen Oliver Gorray, man könnte auch sagen Anti gegen Noppe...Nach wechselhaften Sätzen geht es in den 5. Satz und da sieht es gar nicht gut für Frank aus - 3:9 Zwischenstand..ohjeh..aber nun kommt die alte Kämpfernatur wieder raus und es wird eng....dann hat Oliver einen Matchball und der Angriffsball scheint ein sicherer Punkt zu werden - aber irgendwie hält Frank den Schläger noch ganz schräg hin und ...Ausgleich. Nach 2 weiteren Punkten dann Jubel zum 12:10 Sieg.Dann auch Andreas 3:2 Sieger nach hartem Kampf gegen Jürgen Schönbeck, macht 6:5 für uns.
In der Mitte dann 2 unglückliche Niederlagen - Karl-Heinz nach Matchball 10:12 im 5. Satz und Moritz mit sehr viel Pech 1:3 gegen Steffen Hasemann. Unten wehren sich unsere 2 Ersatzspieler nach besten Kräften - Jens schließlich trotz einiger Chancen 1:3 gegen Leon Schildmeier. Und unser Manni?
Der spielt ganz ruhig gegen Marcel Schöttker seinen Stiefel runter und gewinnt 3:0 - super Manni!
Nun Abschlussdoppel : Andreas/Karl-Heinz fangen sehr gut an - 2:0 Satzvorsprung, dann aber gleicht Lauenhagen mit J.Schönbeck/M.Schumann aus, 2:2. Im 5.Satz 10:6 Führung für uns und ein hoher Ball für uns...aber Andreas trifft nicht....dann 10:10, 10:11...aber nun wieder 3 Punkte in Folge für uns und 13:11 gewonnen. Puh, war das ein Wechselbad der Gefühle. Endstand somit 8:8, ein Punkt also gewonnen. Am kommenden Montag im Heimspiel gegen Liekwegen soll es positiv weitergehen.

News von:Frank_w 17.02.2018
Große Halle am 16.02.2018 wegen Defekt geschlossen - KEIN Training möglich!

Wegen eines Defektes in der gr. Halle ist die Halle mind. vom 15.-16.02.2018 geschlossen. Es ist KEIN Training am Freitag, dem 16.02.2018 möglich. Das Heimspiel der 4.Schülermannschaft findet nun als Auswärtsspiel in Algesdorf statt. Abfahrt 17:20 Uhr an der gr. Halle. Das Heimspiel der 2.Schülermannschaft findet als Auswärtsspiel in Rodenberg statt. Abfahrt 17:10 Uhr. Bitte schaut am Montag auf unsere Homepage, wir informieren euch dann hier, ob die gr. Halle dann wieder geöffnet ist. Das Training in der kl. Halle findet am Montag - wie gewohnt -statt.

News von:Volker 15.02.2018
die Zweite war dabei...
Ulrich Speisekorn

im Achtelfinale des Schaumburgpokals.
Mehr war gestern aber auch nicht los in Algesdorf gegen deren 5. Herrentruppe.
Strauch, Schmedes, Deventer und Gröpler gönnten uns nur 5 Punkte. Michael und Hans-Jürgen kriegen je einen, Heiner den Rest. Der Ersatzmann Ulli ging leider leer aus. Um 22:00 Uhr war der Spaß vorbei, noch ein Bier vom Gastgeber und ab ins Bett.
Am Freitag geht es wieder wie gewohnt in den Abstiegskampf nach Todenmann-Rinteln.
Allerdings ist es eher der Gegner, der sich mit besagtem Kampf auseinandersetzen muß.

News von:Heiner 14.02.2018
3.Herren wehrt sich ordentlich beim 2:9 in Algesdorf
Karl-Heinz Ötterer

Heute gings nach Algesdorf, wo die dortige mit Aufstiegsambitionen versehene 4. Herren auf uns wartete. Da wir schon im Hinspiel beim 1:9 chancenlos waren, hieß die Devise heute, sich möglichst teuer zu verkaufen. Und das haben wir denke ich auch geschafft. Immerhin 2 Punkte in den Einzeln konnten diesmal für uns verbucht werden, einmal durch Karl-Heinz(Sieger gegen Simon v.Ditfuhrt - stark!) und durch Frank(gegen Elmar Schneider). Immerhin ging es 4x in den 5. Satz, wobei einzig Karl-Heinz dabei als Sieger hervorging.
Schlußendlich also 9:2 für unsere netten Gastgeber, mit denen wir anschließend noch ein Bierchen leerten-danke.
Schon am Freitag gehts weiter - dann nach Lauenhagen - und dort ist ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten....schaun wir mal.....

News von:Frank_w 13.02.2018
Chance genutzt
Mirko Köller

Am Samstag hatte die 6.Herren die Mannen aus Riepen zu Gast. Im Hinspiel noch 2:9 verloren, wollten wir es im Rückspiel besser machen.

In die Karten spielte uns dabei, dass die Gäste durch Krankheit arg gebeultelt nur zu fünft antraten. Im Kopf mit 3:0 vorne konnten wir frei aufspielen. Spitzendoppel Felix/Ingo legte souverän einen Punkt drauf. Oben hatten Felix und Jens gegen Bauermeister keine Chance, machten dafür aber jeweils das zweite Ding klar. Macht 6 Punkte für den TVB. In der Mitte holt Joachim seinen ersten Punkt für den TVB, und was für ein wichtiger! Unsere gut gewählten Ersatzspieler Mirko und Robin machen unten jeweils einen Punkt gegen die Nummer fünf, da haben wir tatsächlich 9 Punkte im Sack. In der Endabrechnung steht damit ein 9:6 Heimsieg auf dem Papier!

Nach dem Spiel wurde mit den netten Gästen noch der Kühlschrank etwas erleichtert und das ein oder andere Schwätzchen gehalten. Mit nun 12:14 Punkten stehen wir gut im Tabellenmittelfeld und können die nächsten Aufgaben locker angehen.

News von:Jens 11.02.2018
die Zweite schaft wieder kein Unentschieden
Moritz

obwohl ich es bei der Begrüßung wiederholt gefordert hatte, weigert sich die Truppe die Vorgaben in die Tat umzusetzen.
Mit 3 Ersatzspieler ging es am Freitag nach Lindhorst. Frank w. und die Gümmer Brothers konnten engagiert werden. Herr Vogt noch bronchial, Jasper in der Ersten beschäftigt und Herr Wolter auch nicht einsatzbereit.
Also gute Voraussetzungen für ein Remis.
Es sieht nach den Doppeln und dem 1. Durchgang auch ganz ordentlich aus. Lindhorst liegt mit 5:4 knapp vorne.
Das holen wir doch wieder auf.
Haben wir auch. Allerdings sind wir etwas übers Ziel hinaus geschossen und haben im Abschlußdoppel auch noch gepunktet. Na ja, das passiert mal im Übereifer. So sind es dann 2 Punkte geworden.
Mit 17:9 haben wir uns nun auf dem 4. Platz festgebissen. Jetzt fällt es mir langsam schwer, der Mannschaft noch den Abstiegskampf vorzugauckeln.

News von:Heiner 10.02.2018
TVB 1 unterliegt dem Spitzenreiter mit 4:9
Thomas Bergmann

Gestern Abend spielte die Erste gegen den aktuellen Tabellenführer VFL Hameln. Für unseren kurzfristig ausgefallenden Captain (Max), gute Besserung, spielte Jasper aus der 2. Mannschaft Ersatz. Nach den Eingangsdoppeln führten die Gäste mit 2:1. Für den TVB war das Doppel Marc/Rufus mit 3:2 gegen Euler/Wittig erfolgreich. Oben dann 1:1. Martin mit Kraftakt zum 11:9 im fünften gegen Behrens. Thorben dann ohne Konzept gegen Mohns-Ripke beim 0:3. Marc und Thomas mit vielen guten Ballwechseln gegen Dr. Dullweber und Eulert, es reichte leider nicht für Beide zum Erfolg. Damit Zwischenstand 2:5. Auch Rufus und Jasper mußten den Materialspielern Wittig und Teber gratulieren. Die Sätze waren jeweils knapp. Weiter gings mit Martins 3:0 Sieg gegen Mohns-Ripke. Thorben versuchte es mit einem Schlägerwechsel (Noppe) gegen Behrens. Der Gästespieler behielt jedoch mit 3:0 die Oberhand. Neuer Spielstand: 3:8. Geht da noch etwas ? Der Marc macht es vor. Taktischer 3:2 Erfolg gegen Eulert. Doch Thomas fand in Dr. Dullweber seinen Meister. Endstand somit 4:9. Der Tabellenführer hat letztendlich verdient gewonnen. Trotzdem können wir auf unsere gute Leistung für die nächsten Spiele aufbauen. Dann werden wir den Klassenerhalt auch schaffen. Das nächste richtungsweisenden Spiel der Ersten findet am Samstag, 03.03.18 in Tündern statt.

News von:Martinl 10.02.2018
Fotos der Minimeisterschaften
Minimeisterschaften 2018

Fotos der Minimeisterschaften stehen nun in der Fotogalerie zur Verfügung. Vielen Dank an Ludwig!

News von:Volker 06.02.2018
Im Duell der Drittvertretungen hat diesmal die SG Rodenberg die Nase vorne

Gestern begrüßten wir in der kleinen Halle unsere TT-Freunde aus Rodenberg zum Rückspiel.Da sich unsere Gäste in der Rückserie verstärkt haben und bei uns Andreas gestern fehlte, war klar, dass es schwer werden würde, den knappen Sieg aus dem Hinspiel zu wiederholen.Schon die Doppel bestätigten diese Annahme, denn nur Simon/Frank holen einen Punkt. Nach dem Sieg von Frank zum 2:2 Ausgleich gehen dann 3 Spiele an Rodenberg, also 2:5. Jetzt kommt wieder Hoffnung auf, denn Dennis, Felix(stark!) und Frank sorgen für das zwischenzeitliche 5:5. Doch nun kommt nix mehr und wir gratulieren unseren Rodenberger Tischtennis-Freunden zum 9:5 Sieg.
Sicher wäre noch der ein oder andere Punkt möglich gewesen....gerade Simon war in beiden Spielen ganz dicht dran, zumindest in den 5. Satz zu kommen....aber es sollte einfach nicht sein.
Insgesamt also ein verdienter Rodenberger Sieg.
Nächste Woche geht es dann nach Algesdorf(4.Herren), wo wir als krasser Außenseiter ganz entspannt antreten können.
Danke noch an Felix fürs Einspringen!

News von:Frank_w 06.02.2018
Kreisminientscheid am Samstag, 10. März 2018 ab 14:00 Uhr in der kl. Halle

Der Kreisentscheid der Minimeisterschaften wird am Samstag, dem 10. März in der kl. Halle in Helpsen stattfinden. Teilnehmen können die jeweils ersten vier Platzierten jeder Alterklasse aus den Ortsentscheiden (Helpsen und Rusbend). Anmeldung um 14:00 Uhr, Beginn um 14:30 Uhr.

News von:Volker 04.02.2018
Spielverlegung

Das am 26.01.2018 abgesagte Spiel der 3.Schüler gegen Algesdorf 3 wurde nun auf den 23.02.2018 verlegt.

News von:Jens 02.02.2018
Kein Training am Freitag, 02.02.2018

Die Halle ist wegen der Zeugnisferien geschlossen. Am Montag, 05.02.2018 ist das nächste Training.

News von:Volker 02.02.2018
knapper Sieg der 2. Jugend in Beckedorf
Dorian

6:3 klingt jetzt nicht unbedingt spannend, aber wenn es 5:5 ausgegangen wäre hätte sich keiner beschweren können.
Bis zum 5:3 lief alles gut. Ein Doppel und 4 Punkte Oben. Doch danach sieht es eher nach Unentschieden aus. Denn Luna liegt 0:2 Sätze zurück und Vanessa 1:2. Aber dann zeigt Luna Nervenstärke und holt den 3. Satz mit 12:10 und bringt auch die nächsten 2 nach Hause. So war der 6. Punkt im Sack. Vanessa hatte auch zum 2:2 ausgeglichen, aber das Spiel zählte nun nicht mehr. Am 9. Februar geht es zu Hause gegen Algesdorf.
Bis dahin

News von:Heiner 31.01.2018
Die Zweite hält sich nicht an die Vorgaben des Mannschaftsführers

Wir spielen heute wieder 8:8, hatte ich bei der Ansprache in Ahe-Kohlenstädt als Marschrichtung ausgeteilt.
Aber man kennt das ja, keiner hört zu, alles albert rum, geht an die Tische und gewinnt eins nach dem anderen. Und eh man sich umguckt, hat man 9:3 gewonnen.
Dann fragt der Hans-Jürgen am Ende noch so ganz naßforsch:" Wann können wir den Abstiegskampf beenden und uns nach Oben orientieren ? "
Also, da fällt mir doch nix mehr zu ein. Da muß ich in Zukunft hart durchgreifen.
Der Kampf um den Abstieg geht weiter, koste es was es wolle. Nur weil man mit 15:9 Punkten auf dem 3. Platz steht, ist das kein Grund, dem Abgrund nicht in die Augen zu schauen.
Also Kopf hoch und dem nächsten Unentschieden am 9.2 in Lindhorst entgegen.

News von:Heiner 31.01.2018
So schnell geht es normalerweise nicht...
Rufus

...gegen Rusbend. Aber am vergangenen Samstag haben wir das erste Mal seit Ewigkeiten nicht die Vier-Stunden-Marke geknackt. Nach gerade mal 2 Stunden und 15 Minuten hieß es 9:0 für den TVB 1.
Bereits in den Doppeln zeigten wir uns entschlossen und kämpferisch. Marc/Rufus im vierten Satz mit dem knappen, besseren Ende gegen Kuhlmann/Meier. Martin/Thomas ringen Köpper/Mensching ebenfalls in vier Sätzen nieder. Jasper/Max gewinnen erst im Fünften gegen Lohmann/Liegerer.
Das 3:0 beflügelt und motiviert. Die sechs folgenden Einzel gehen an uns. Meistens in vier Sätzen, auch wenn diese teilweise sehr eng waren. Aber auch hier zahlt sich der Biss aus. Nur Rufus und Max quälen sich in den fünften Satz, schaukeln die Spiele aber auch mehr (Rufus) oder weniger (Max) gut nach Hause. Egal, fragt hinterher keiner mehr nach.
Auch wenn Hartmut an diesem Tag Geburtstag hatte, versprach ich ihm, keine Geschenke zu machen. Das Versprechen haben wir gehalten.
Damit haben wir wichtige Punkte in Richtung Klassenerhalt eingefahren. In zwei Wochen kommt der Tabellenführer zu uns. Da wollen wir eigentlich auch keine Geschenke machen.

News von:Maxi 29.01.2018
Ortsentscheid der Minimeisterschaften mit 127 Teilnehmern
Minimeisterschaften 2018

Heute Vormittag fand der vierte Ortsentscheid der Minimeisterschaften des TV Bergkrug in Zusammenarbeit mit der GS Nienstädt und der IGS Helpsen mit einer Rekordzahl von 124 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Dieses Jahr nahmen Schülerinnen und Schüler der Klassen 4, 5 und 6 teil. Die jüngste Altersklasse (Jahrgang 2009 und jünger) wird im Rahmen des Beginnertrainings am Montag Nachmittag ausgespielt.
Wie in den vergangenen Jahren wurde das Turnier am Vormittag während der Schulzeit gespielt. Los ging es gegen 8:50 Uhr mit einem Warm-Up-Lauf durch die Halle mit allen Kids.
Dann ging es in den 4 Spielklassen (2005+2006 sowie 2007+2008 je männlich und weiblich) in die Gruppenspiele. Insgesamt 19 Gruppen verteilten sich an den 25 Tischtennistischen. Hier konnten sich alle Schülerinnen und Schüler etwa 2 Stunden im Spiel mit dem kleinen Ball ausprobieren. Dabei hatte jede Gruppe ihren Betreuer und Zähler. Anschließend mussten die Gruppenbesten noch einmal in Ausscheidungsspiele gehen, um über Viertel-, Halb- und Finale die Sieger und die besten Vier zu ermitteln, die sich für den Kreisentscheid qualifizieren.

Die Turnierleitung hatte Dank der etwa 35 Helferinnen und Helfer alles im Griff, so dass die Siegerehrung wie geplant um 11:45 Uhr starten konnte. Mit einem Trainings-Schnuppergutschein und einem Begrüßungsgeschenk im Gepäck erreichten alle Kids rechtzeitig den Bus nach Hause. Die Top 4 jeder Spielklasse haben sich für den Kreisentscheid qualifiziert und jeder einen Sonderpreis erhalten. Im Folgenden hier die 4 Gewinnerinnen und Gewinner des Ortsentscheides 2018:

2005 / 2006, Jungen: Carl-Jasper Weizenkorn vor Raphael Kleine sowie Philip Bölk und Toni Tom Engler
2005 / 2006, Mädchen: Maya Schwarze vor Jasmin Schmerer und Marie Vieregge sowie Elvin Jardo
2007 / 2008, Jungen: Henning Meier vor Joris Fauth sowie Noah Wimmer und Lewin Köster
2007 / 2008, Mädchen: Amelie Bruns vor Mara Maskus sowie Lia Sophie Köpper und Allina Stephan

Vielen Dank an die Volksbank in Schaumburg, die als langjähriger Partner der TT-Minimeisterschaften sämtliche Preise zur Verfügung stellte, an die Kooperationspartner der IGS Helpsen und der Grundschule Nienstädt, unseren TT-Helfern vom TVB, unseren TT-Kids, den Helfern der IGS, den Lehrkräften der Schulen und den Fleißigen, die bereits am Sonntag die Halle vorbereitet haben.

Am Nachmittag spielten dann Lennard und Luis Hävemeier sowie Marie Hoffard ein Miniturnier aus. Bei den Jungen der Alterklasse 2009 und jünger gewann Lennard vor Luis, Marie heißt die Minimeisterin bei den Mädchen 2009 und jünger.

News von:Volker 29.01.2018
Die TVB-Tischtennisabteilung trauert um Heinz Brinkmann


Die TVB-Tischtennisabteilung trauert um ihr Vereinsgründungsmitglied, ehemaliges Vorstandsmitglied und langjährigen aktiven Spieler Heinz Brinkmann, der am 22. Januar im Alter von 78 Jahren verstorben ist.
Heinz war ein Tischtennisspieler "alter Schule" - er war Abwehrspieler und spielte mit Barna-Belägen(Außennoppen) sehr erfolgreich.
Gerade jüngere Spieler brauchten oft viele Jahre bis sie mit seinem Spiel einigermaßen klar kamen.
Heinz war ein Sportsmann wie es im Buche steht - er hat Eigenschaften wie Fairness, Kameradschaft und Freundlichkeit als Spieler und als langjähriger Mannschaftsführer vorgelebt.

Kreisweit erfreute er sich großer Beliebtheit und wenn Begriffe wie "Käpt´n Heinz" oder "Verzeih" fielen(das sagte er immer, wenn er sich für einen Netz/oder Kantenball entschuldigte), war unser Heinz Brinkmann damit gemeint.
Unvergessen ist auch das Kartenspielen bei Heinz nach dem Sport.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.
Wir werden Heinz stets in guter Erinnerung behalten.

Frank Wilkening
TVB-TT-Abteilungsleiter

News von:Frank_w 24.01.2018
Spannender Rückrundenbeginn für die 3. Herren endet 8:8
Moritz

Gestern startete auch die 3. Herren endlich wieder in die Rückrunde. In der Aufstellung etwas verändert(für Rufus, der aufgrund seiner starken Leistungen jetzt in der 1.Herren spielt, ist Simon neu ins Team gekommen - außerdem spielte gestern Thomas für Andreas)traten wir in Hohnhorst an.
Von Anfang an entwickelte sich ein spannendes Spiel mit wechselnden Führungen.Auch wenn wir uns in der 2.Spielhälfte eine 8:5 Führung erkämpften, hielten unsere netten Gastgeber wieder dagegen und schlussendlich endete das Match mit einem 8:8 Remis(wie im Hinspiel). Dabei konnten auf TVB-Seite 2 Doppelpunkte durch Moritz/Dennis und Simon/Frank sowie Einzelzähler durch den starken Moritz(2 Siege)sowie jeweils 1 Punkt durch Thomas,Dennis, Simon und Frank erzielt werden.
Danke an unsere Gastgeber auch fürs Bierchen nach dem Spiel - hat viel Spaß gemacht.
Somit können wir optimistisch in die nächsten Begegnungen gehen.

News von:Frank_w 24.01.2018
1. Damen >>> neue Spielerin!

„Hocherfreut geben wir bekannt....“ - Quatsch, hier einfach kurz und knapp eine tolle Nachricht: Ab sofort haben wir einen Neuzugang in der 1. Damen! Silke Kelb wird uns verstärken, und wir freuen uns riesig darüber. Herzlich willkommen im TVB, Silke!

News von:Isrun 24.01.2018
Von 0 auf 100...
Der Coach

Hat man sich seit Weihnachten doch so schon entspannt, geht es jetzt für die 1. Damen Schlag auf Schlag. Rückblick...

Bereits am vergangenen Freitag trafen sich beide Damenmannschaften in der großen Halle quasi zum Rückrundenstart und entweder haben wir stark angefangen und uns ging dann die Puste aus oder die 2. Damen kam immer besser ins Rollen. Besonders Hanne und Anke bereiteten uns einige Schwierigkeiten und Anke hat uns sogar einen Punkt abgenommen. Endstand 8:1 für uns.

Am Montag mussten wir dann schon wieder ran, und zwar zu Hause gegen Steinbergen II. Dieses Spiel war vermutlich das Längste, was wir bislang hatten. Warum nochmal haben wir auf nem Montag Abend gespielt? Ich bin immer noch müde...

Naja, wie dem auch sei. Es zeichnete sich schon früh ab, dass das eine gaaanz enge Kiste wird. 1 Punkt für uns, 1 Punkt für die und so ging es bis zum bitteren Ende weiter. Heißt natürlich am Ende 7:7. Nur 2 Einzel wurden in 3 Sätzen gespielt. Tolles Tischtennis gab es mitunter auch zu sehen, meistens allerdings fröhliches hin und her geschupfe. Vielen Dank an Hanne, die uns so super unterstützt hat. Leicht hat sie es Steinbergen nicht gemacht. Man gut, dass niemand vorher sagen kann, dass das Ganze eine Nachtveranstaltung wird, sonst hätte Hanne bestimmt nicht mitgespielt. ;)

News von:Verena 24.01.2018
mit 3 Punkten ist die 2. Jugend Tabellenführer der 1. Kreisklasse
Nicole

und das durch ein Unentschieden in Kreuzriehe.
Der Gastgeber mit 3, Bergkrug zu Viert. Also nur ein Doppel. Das geht an unsere Spitzenpaarung, Nicole/ Dorian. Vanessa muß Marvin Wille gratulieren und Nicole bringt uns wieder in Führung.
Es folgt das Spiel Meyer gegen Meier. Leider gewinnt y-Meyer. 2:2 Ausgleich.
Lunas erster Einsatz geht mit 3:1 an Dennis Wille. Aber Nicole kann mit 14:12 im fünften gegen den starken Niklas Meyer wieder ausgleichen. 3:3
Lunas 2. Auftritt endet wie der erste. Jetzt ist Marvin Wille der Sieger. Diesmal gleicht Dorian mit einem 3:1 über Dennis Wille aus. 4:4
Die letzten Einzel werden es richten.
Nicole bringt uns in Führung und Vanessa darf nach der langen Pause ihr 2. Einzel spielen. Aber gegen die sehr starke Nummer 1 von Kreuzriehe ist nix drin. Alo 5:5, das geht völlig i.O.
Nächsten Dienstag wartet die Jugend aus Beckedorf auf uns, bis dann.

News von:Heiner 23.01.2018
Informationen zu den Minimeisterschaften am Montag, 29.01.2018
Logo_Mini2017

Die Minimeisterschaften finden in der gr. Halle in Helpsen statt. Anmeldungen um 08:00 Uhr für die Schülerinnen und Schüler der IGS Helpsen. Anmeldezettel wurden an alle 5. und 6 Klassen der IGS verteilt. Von der Grundschule Nienstädt nehmen alle Schülerinnen und Schüler der 4.Klassen teil (Ausnahme: 10 Kinder, die an einem Fußballturnier teilnehmen). Anmeldung ca. 08:15 Uhr sobald die Busse in Helpsen angekommen sind. Die Veranstaltung beginnt ca. 08:30 Uhr und dauert bis 12:00 Uhr.
Kinder, die bereits an offiziellen Veranstaltungen teilgenommen haben, z.B. Kreismeisterschaften oder Punktspielen, spielen außer Konkurrenz mit und werden nicht gewertet.
Für alle Kinder gilt: bitte an Sportkleidung, Turnschuhe und Getränk denken. Wer einen eigenen TT-Schläger hat, bitte gern mitbringen. Leihschläger sind vorhanden.
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen einen Startpreis. Die Erstplatzierten bekommen Hauptpreise und qualifizieren sich für den TT-Kreisentscheid der Minimeisterschaften.
Wir rechnen mit ca. 120 Teilnehmern und einer rappelvollen Halle. Wir freuen uns über Betreuerinnen und Betreuer im Zeitraum von 07:45 bis 12:30 Uhr (inkl. Abbau).
Für die jüngste Altersklasse der Minimeisterschaften (Jahrgang 2009 und jünger) werden wir um 16:30 Uhr im Rahmen des Beginnertrainings in der kleinen Halle die Minimeister ausspielen.
Fragen können gern per E-Mail an volker.wilkening@bergkrug.de gestellt werden.
Achtung: wir werden die Tische bereits am Sonntag, gegen 17:00 Uhr aufbauen. Über Unterstützung freuen wir uns.

News von:Volker 22.01.2018
6.Herren - In der ersten Woche 1 Punkt

In dieser Woche ist die 6. Herren mit zwei Spielen in die Rückrunde gestartet. Am Dienstag ging es nach Stadthagen zum verlustpunktfreien Post SV. Ein bisschen kitzeln, mehr war nicht drin. Die 4 Zähler kamen vom Spitzeldoppel Felix/Ingo, und von Felix, Jens und Florian D. Erstmals zum Einsatz kam TVB Winterneuzugang Joachim. Willkommen im Team!

Am Freitag ging es dann nach Hagenburg. Gegen die ebenfalls sechste Herren war es ein heisser Tanz. Der TVB ging diesmal mit den zwei Youngstern Jan und Jakob an die Tische. Allein die Doppel waren schon ein Krimi. Felix/Ingo punkten gegen Doppel zwei. Die beiden anderen Paarungen gehen jeweils im Fünften an den Gastgeber. Danach dann einer von Felix und einer von Florian, unten beiden von Ingo und Jakob. Zwischenstand 5:4 Führung!

Doch Hagenburg schlägt zurück. Oben gehen beide weg, Florian kann in der Mitte punkten, dann unten wieder beide Zähler. 8:7, jetzt geht es um den Sieg. Felix und Ingo geben alles, schaffen aber nur einen Satzgewinn. Am Ende ein Unendschieden mit 6 Fünfsatzspielen. Weiter gehts im Februar.

News von:Jens 21.01.2018
die Zweite und die Herren aus Steinbergen können sich wieder nicht so recht entscheiden...
Olaf Busche

und haben sich die Punkte wie im Hinspiel geteilt.
Der Verlauf der ganzen Begegnung war von beiden Parteien sehr unentschieden. Positiv ausgedrückt war es eine hochspannende Angelegenheit.
Die ersten 6 Spiele in 5 Sätzen. 3 für Steinbergen, 3 für Bergkrug.
Dann setzt sich Bergkrug mit 2 Punkten auf 5:3 ab. Steinbergen legt nach 5:5.
Nun geht es in Einzelschritten bis zum Ende. Bergkrug zieht einen davon, Steinbergen holt sofort wieder auf.
Unentschiedener geht es nicht.
Nur im Satzverhältnis hat der TVB mit 36:32 eine Nasenlänge voraus. Aber es war ja leider kein Pokalspiel.
In den Einzelbilanzen tat sich Olaf mit 2 Siegen hervor und auf Steinberger Seite bleiben Herr Nottmeier und Polej ungeschlagen.
Die Doppel hat man wieder gerecht aufgeteilt.
Nächste Woche geht es zum Unentschieden in den Kohlenpott nach Ahe.

News von:Heiner 20.01.2018
die 2. Jugend startet erfogreich in die Rückserie
Luna

Lindhorst hatte es trotz Personalproblemen noch geschafft, 3 Spieler/innen ins Rennen zu schicken. Leon und Laura Stüber, sowie Hannes Fischer.
Dank des Braunschweiger Systems können ja auch 4 gegen 3 antreten. Und das machten wir in der leicht geänderten Aufstellung: Nicole, Dorian, Vanessa und Luna.
Für Spannung sorgte Vanessa im 5 Satz Sieg gegen Hannes. Den Ehrenpunkt für Lindhorst holte Laura im 5er gegen Luna.
So stand um 19:00 Uhr das Endergebnis 6:1 für den TVB fest.
Am Montag geht es in Kreuzriehe weiter.

News von:Heiner 20.01.2018
Nur 3:9 gegen Fuhlen
Martin Lange

Am Samstag spielten wir zu Hause hochmotiviert gegen Fuhlen. Gereicht hat es leider trotzdem nicht. Nur Martin und Max konnten im Doppel und je in einem Einzel punkten. Ansonsten gab es nicht viel zu holen. Lediglich Thorben/Jasper kämpften sich im Doppel und Marc in seinem spannenden Einzel gegen Hill in den fünften Satz.
Spiel des Abend: Zweifellos Martins erstes Einzel gegen R. Bollermann. Man wechselte sich mit den Satzgewinnen ab und stellte die Uhr im Fünften auf null. Martin kommt nicht rein in den Satz und steht bei 4:10 mit dem Rücken zur Wand. Dann dreimal Fehler Bollermann und Auszeit Martin. Das reicht zur Verunsicherung und zu einem 12:10. Ganz stark!

Punkte gegen Fuhlen waren nicht unbedingt eingeplant, daher bereitet uns das Ergebnis keine Sorgen. Die wirklich wichtigen Spiele kommen noch. Und da werden wir wieder angreifen.

News von:Maxi 15.01.2018
Schaumburg-Pokal.......2. Herren spielt in Algesdorf 5

Die 2. Herren ist die einzige TVB-Erwachsenenmannschaft, die noch im laufenden Schaumburg-Pokal dabei ist. Nun sind die Spiele des Achtelfinales ausgelost worden.
Dabei kommt es zum Duell TSV Algesdorf 5(klarer Kreisligatabellenführer) - TVB 2
Die Begegnung muß bis spätestens 25.02. gespielt werden.

News von:Frank_w 14.01.2018
so war das nicht geplant...
Jasper KRL 2016

der Mannschaftsführer hatte eine Woche zuvor einen Sieg der Zweiten Herren gegen den Tabellenführer aus dem Nenndorfer Bade prognostiziert. Aber ein Unentschieden ist ja auch nicht schlecht und das noch ohne Nummer 2. Im Hinspiel gab es nur 2 Doppelpunkte. Gestern reichte es sogar nur für einen Zähler aus den Doppeln. Ersatzmann Frank und Heiner zwangen das Spitzendoppel aus Nenndorf in die Hüfte.
Aber man kann ja auch in den Einzeln Punkte erzielen. Und das hat der TVB 7 mal gemacht. Unten macht Frank einen, in der Mitte Jasper 2 und Olaf einen, oben Heiner 2 und Hans-Jürgen einen.
Guter Mittelfeldplatz nach dem Rückrundenstart. Bis nächste Woche auf den Lorbeeren ausruhen, dann kommen die Herren aus Steinbergen.

News von:Heiner 13.01.2018
Start verpatzt, trotzdem gewonnen!
Thorben

Gestern Abend war die 1. Herren zu Gast bei den sehr netten Gastgebern des TSV Eintracht Nienstedt, dem direkten Tabellennachbarn und Konkurrenten auf dem Weg raus aus dem gefürchteten Tabellenkeller.
Mit Frank als Ersatz für Thomas und neu sortierten Doppeln versuchten wir an die gute Leistung aus der Hinrunde anzuknüpfen. Das mit den Doppeln ging total in die Hose.
Martin und Marc fast chancenlos gegen Sparkowski/Meier. Ebenso Rufus und Frank gegen Beulich/Busse A. Thorben und Max verlieren zwar auch, sind aber gefühlt am dichtesten an einem Sieg dran. Naja, wir üben ja noch...
Dann lassen Zick und Busse C. unserem oberen Paarkreuz keine Chance. Somit stand es 0:5 und 1:15 Sätze...Das sah wirklich nicht gut aus.
Aber dann kam die Wende! Und was für Eine!!! Rufus gewinnt stark nach 0:2 und den Tips der Mitspieler gegen Sparkowski. Marc ganz souverän gegen Beulich, Frank kämpferisch gegen Meier und Max angriffslustig gegen Busse A.
Weiter geht´s: Martin taktisch gegen Zick, Thorben überaus mutig gegen Busse C., Marc mit dem nötigen Biss gegen Sparkowski, Rufus blockstark gegen Beulich und zum Schluss Max zu schnell für Meier.
Der aufmerksame Leser mag mitbekommen haben, dass wir NEUN!! Einzel in Folge gewonnen haben. Ach ja, mehr Punkte braucht man auch gar nicht.
Damit stand fest: TVB gewinnt nach einer wirklich tollen Mannschaftsleistung, bei der mitgefiebert, gecoacht und unterstützt wurde. Das war der Hammer gestern!
Morgen kommt Fuhlen zu uns. Mal sehen, wie wir da abschneiden.

News von:Maxi 12.01.2018
TVB 1 unterliegt im Freundschaftsspiel
Rufus

Gestern Abend fand kurzfristig ein Freundschaftsspiel der Ersten gegen die 2. Mannschaft vom TTC Petershagen/Friedewalde (Bezirksliga NRW) statt. Da spielt zur Zeit der Ex-Bergkruger Thomas Hävemeier (an Position 5). Jasper vertrat Thomas Bergmann (noch im Urlaub). Die mit zahlreichen Materialspielern gespickte Gastmannschaft lag uns nicht wirklich. Doch das Endergebnis von 3:13 (Punkte durch das Doppel Marc/Rufus, Einzel: Rufus und Martin) war sekundär. Wichtig war ein praxisbezogener Wettkampf zum Rückrundenauftakt. Denn schon am Donnertag und Samstag startet die Erste in die Rückserie (Gegner: Nienstedt und Fuhlen II). Nach dem Spiel gab es dann noch das übliche TT-Fachgesimpel. Garniert mit ein paar Kaltgetränken.

News von:Martinl 09.01.2018
Der Kreis wandelt sich
Mannschaften_im_TTKV-SHG_Historie_2

Ab morgen startet die Rückrunde 2017/2018. Aktuell gehen im Kreis Schaumburg 183 TT-Mannschaften an den Start, vor 7 Jahren waren das noch 29 Teams mehr. Deutlich weniger geworden ist es beim Nachwuchs und bei den Damen, wo jeweils etwa ein Drittel der Mannschaften fehlt. Bei den Herren ist die Gesamtzahl etwa gleich geblieben, doch gibt es immer mehr 4er statt 6er Teams. Genaue Zahlen gibt es im angehängten Bild. Doch die Zukunft ist offen, wir haben es alle selbst in der Hand. Also ran an die Tische!

News von:Jens 07.01.2018
Ortsentscheid der Minimeisterschaften am 29.Januar - wir freuen uns über Unterstützung!
Logo_Mini2017

Am 29.01.2018 findet der 4.Ortsentscheid der Minimeisterschaften in Kooperation mit der Grundschule Nienstädt und der IGS in Helpsen statt. Dieses Jahr rechnen wir mit bis zu 150 Kindern. Wir würden uns sehr über Helferinnen und Helfer freuen, die Gruppen betreuen und/oder beim Zählen unterstützen können. Zeitrahmen: 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr.

News von:Volker 07.01.2018
Ein gesundes neues Jahr 2018!

Liebe Tischtennisfreunde Bergkrug,

ich wünsche allen ein vor allem gesundes neues Jahr 2018!
Nachdem wir nun alle gut 2 Wochen Zeit für andere Dinge hatten, geht es ab morgen, dem 8. Januar , endlich wieder los......mit Tischtennis.
Bis bald....in der Halle.

Frank Wilkening

News von:Frank_w 07.01.2018
TVB stellt die meisten Teams in dieser Saison
Mannschaften_im_TTKV-SHG_2017

Auch in der Saison 2017/2018 stellt der TV Bergkrug wieder die meisten TT-Mannschaften im Kreis Schaumburg, knapp gefolgt vom TSV Algesdorf mit 15 und der SG Rodenberg mit 12 Teams. Damit ist der TVB seit mittlerweile 6 Jahren in Folge mengenmässig die Nummer 1 in Schaumburg.

Aus dem Blickwinkel "Klasse" sind im Herrenbereich der TSV Algesdorf und der TSV Hagenburg gemeinsam Spitze. Beide ersten Mannschaften spielen in der Oberliga, der 5. Spielklasse in Deutschland. Auch bei den Damen bilden zwei Vereine die Spitze. Der TSV Steinbergen und der TTV Borstel schicken je eine Mannschaft in der Landesliga ins Rennen, der 5. Spielklasse von oben. Im Jugendbereich starten diese Saison mit dem TV Bergkrug, der SG Rodenberg und dem TTC Borstel gleich 3 Teams in der Jungen Bezirksklasse. Darüber gibt es nur noch die Bezirksliga und Niedersachsenliga. Für reine Mädchenmannschaften auf Bezirksebene reicht es derzeit leider nicht in Schaumburg.

Die 16 Teams des TVB sind von der Bezirksliga bis zur untersten Liga auf Kreisebene gut verteilt. Da ist für jede Spielstärke was dabei. Unsere Trainingsabende am Montag und Freitag sind zwar sehr gut besucht, für das ein oder andere neue Gesicht ist aber immer noch Platz vorhanden. Wer also Lust auf eine volle Halle hat, darf in 2018 gern mal beim TV Bergkrug vorbei schauen ;) Jung und Alt sind immer gern gesehen.

Einen Guten Rutsch an alle Leser dieser Seite! Wir sehen uns sicher bald wieder in der ein oder anderen Schaumburger TT-Halle.

News von:Jens 31.12.2017
Frohe Weihnachten
Weihnachten

Die Tischtennisabteilung des TV Bergkrug wünscht allen Leserinnen und Lesern besinnliche Weihnachtstage und Alles Gute fürs neue Jahr!

News von:Frank_w 24.12.2017
Zurück | Weitere

Copyright (c) 2020 by Volker Wilkening